• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Käsefondue

mirkox

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Gestern gabs seit längerer Zeit mal wieder ein Käsefondue. :ch:
Ich verwende die Sorten Gruyère, Appenzeller und Emmentaler. Da wir würzige Fondues mögen, nehme ich die lange gereiften Varianten.

Die Mengen waren (für 4 bis 5 Personen):
  • 400g Appenzeller
  • 400g Gruyère
  • 400g Emmentaler
  • 200g Parmigiano-Reggiano (der gehört da normalerweise nicht rein, musste aber weg :pfeif: )
  • 600ml Riesling
  • etwas Kirschwasser und Stärke


Als erstes muss der Käse grob gerieben werden.
In einen grossen Topf kommt dann der Riesling und wird aufgekocht. In den kochenden Wein fügt man nun portionsweise den geriebenen Käse zu.
Alles auf schwacher Flamme köcheln und rühren, bis eine homogene Masse entsteht.
Im Normalfall ist diese Masse etwas zu flüssig. Deswegen wird nun ein wenig Stärke mit Kirschwasser angerührt und der Käsemasse zugegeben, bis die optimale Konsistenz erreicht ist.
Nun wird das Caquelon mit 1-2 Knoblauchzehen ausgerieben. Anschliessend schneidet man die Knoblauchzehe in ein paar kleinere Stücke und lässt sie im Caquelon. Dieses stellt man kurz in den Backofen um es aufzuheizen.
Nun wird die Käsemasse vom Kochtopf in das Caquelon umgefüllt und man stellt es auf das Stövchen, welches mittels Brennpaste beheizt wird.
Die Hitze muss so reguliert werden, dass die Käasemasse nicht anbrennt bzw. nicht zu kalt wird.
Wenn man nun ein Brotstückchen aufspiesst und und durch die Käsemasse zieht, fährt man immernoch einen Kreis nach am Boden des Caquelon, damit nichts anbrennt.

Ich benutze übrigens das Käsefondue von Schulte-Ufer, Modell Tessin. Damit bin ich sehr zufrieden. Wenn wir für 2 Personen Fondue machen, verwenden wir einen kleineren Topf (18 cm) von Stöckli.


Zutaten mit Caquelon
1.jpg


Den ganze Käse reiben
2.jpg


Riesling
3.jpg


Caquelon mit Knoblauchzehen einreiben
4.jpg


Käsemasse mit Weissbrotwürfeln
5.jpg



Das Käsefondue hat ausgezeichnet geschmeckt und wird auf jeden Fall in diesem Winter noch 1-2 Mal wiederholt :D .

:prost:
 

Anhänge

  • 1.jpg
    1.jpg
    511,3 KB · Aufrufe: 1.039
  • 2.jpg
    2.jpg
    540,1 KB · Aufrufe: 1.075
  • 3.jpg
    3.jpg
    551 KB · Aufrufe: 1.025
  • 4.jpg
    4.jpg
    469,4 KB · Aufrufe: 1.046
  • 5.jpg
    5.jpg
    553,3 KB · Aufrufe: 1.022
G

Gast-693UG8

Guest
Das schaut gut aus :thumb2: - hoffentlich hattet ihr genügend Schnaps im Haus ;). Ihr hattet aber nicht nur Brot für den Käse ?
 

Höllerie

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Lecker!

Käsefondue ist bei mir auch noch dran.
Ich fürchte nur bei mir wird's so enden:

fondue.jpg
 

Anhänge

  • fondue.jpg
    fondue.jpg
    24,2 KB · Aufrufe: 1.423

DerHoss

Master of Mega OT; kennt das Geheimnis des Stahls
5+ Jahre im GSV
Supporter
Schnaps

Sehe ich auch so.

Ohne drei bis acht High Voltage am Ende hift nur ein Pansenstich.

DerHoss
 

Grill em all

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Hatten wir gestern auch, war oberlecker! Wir nehmen immer noch geviertelte, angebratene Champignons sowie Kartoffel zum dippen dazu!
 

Lindenbergi

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Bierfondue

Probiert mal unsere Variante!

Bier-Fondue

Kann nur sagen: Seeeeehhhhhhhhrrrrr lecker.

Geht natürlich auch mit anderem Bier. Aber nicht mit Pils!

Grüsse Lindenbergi
 

fastride

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Fondue ist immer lecker, besonders wenn man den Käse selber reibt. Ich back das Brot fürs Fondue immer selber, dann machts nochmal so viel Spass.
 

hattorihanzo123

Militanter Veganer
Insider Tipps ;)

Hallo Gemeinde

Hier noch ein paar weitere Tipps:
Zur Käsemischung:
Moite-Moite
50% Greyerzer
50% Vacherin-Fribourgeois

Sehr gut und schmackhaft. Alternativ Fondue Mischung des Käsehändlers des Vertrauens.

Es wird nicht gedippt! Es wird gerührt, es empfiehlt sich auch noch:
- Salsiz
- kleine Racelette Kartoffeln
- Birnenschnitze

Und für alle die es mögen:
- Brot kurz in Kirsch dippen und dann in das Caquelon eintauchen rühren und geniessen

Gehört bei uns in Graubünden einfach dazu!

Auf eine gute Wintersaison!
 
Oben Unten