• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Kalbsschnitzel in Butterschmalz

Mrhog

Multipostbeauftragter
Teammitglied
15+ Jahre im GSV
Heute mussten mal wieder Wiener Schnitzel sein.

Genug der Worte.....

IMG_0062.jpg


IMG_0063.jpg


IMG_0067.jpg


IMG_0069.jpg


IMG_0070.jpg


IMG_0071.jpg


:prost:
 

Mag

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Sehr schön ist der übersichtliche Anteil Sättigungsbeilage :grin:

Saubär :clap2:
 
OP
OP
Mrhog

Mrhog

Multipostbeauftragter
Teammitglied
15+ Jahre im GSV
ROFL

Geiler Link

:prost:
 

Friedi

Smoker - Meister
10+ Jahre im GSV
Sehr schön gemacht :sabber:
Genau das wollte ich gestern auch machen und dann schwammen mir zwei Bachsaiblinge vor die Nase. War auch lecker...
 

wulk0r

Militanter Veganer
10+ Jahre im GSV
sieht sehr lecker aus, leider noch nie dazu gekommen ein wiener schnitzel zu essen. bis jetzt waren es immer nur schnitzel wiener art. sollte man das nicht plattklopfen? ich meine es gab da sogar eine angabe wie dick das sein darf. naja, egal, hauptsache schmeckt.
das spritzen wird von der molke und dem wasseranteil in der butter verursacht. man kann sein buttereinfett auch selber machen und ist auch gar nicht mal so schwer. einfach 2 pfund butter in einem topf langsam erhitzen und mit einem schöpflöffel die nach oben schwimmende molke abschöpfen. man kann die auch solange miterhitzen aber dann sinkt die zu boden und wird braun. dann wird das buttereinfett leicht nussig. wird in der ayurvedischen küche hauptsächlich verwendet.
 
OP
OP
Mrhog

Mrhog

Multipostbeauftragter
Teammitglied
15+ Jahre im GSV
1 sollte man das nicht plattklopfen?

2 man kann sein buttereinfett auch selber machen und ist auch gar nicht mal so schwer. einfach 2 pfund butter in einem topf langsam erhitzen und mit einem schöpflöffel die nach oben schwimmende molke abschöpfen. man kann die auch solange miterhitzen aber dann sinkt die zu boden und wird braun. dann wird das buttereinfett leicht nussig. wird in der ayurvedischen küche hauptsächlich verwendet.


zu 1: Wie platt denn noch? Auf Bild 1: Rechts platt, links Originalzustand


zu 2: Rentiert sich nicht wirklich, oder?
 
Oben Unten