• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Kalträuchern im Smoker

Charly A.

Militanter Veganer
Hallo zusammen, ich bin ganz neu hier und beschäftige mich schon seit einiger Zeit mit Heißräuchern. Nun habe ich mir einen Smoker zugelegt und möchte mit dem Kalträuchern beginnen. Gerade habe ich die Räucherspirale reingestellt, um mal im Leerlauf auszuprobieren, ob es klappt. Nun meine Frage: Ich glaube, dass die Späne in der Spirale 8 - 9 Stunden brennen, so wie ich es für Schweinelenden brauche. Wie sind denn so die Brennzeiten von Räucherspiralen, und kann man evtl. zwischendurch mal nachfüllen? Danke schon mal im Voraus!
 

Counter_King2

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Hey was hast du denn für ein Smoker.
Ich hatte das damals auch gemacht mit meinem Porti. Ging 1A.
Manchmal reicht auch ein Karton einfach aus.
Aber schick mal ein paar Bilder was du vor hast.
David
 

Hühnerfuß

Auflauf-Lover
5+ Jahre im GSV
Ich räuchere in meinem Rösle Smoker.
Dabei fülle ich die Spirale, welche bei mir eckig ist, nur zur Hälfte.
Das reicht locker für 4 Stunden.
Dann kommen die Würste wieder in den Keller.
Das ganze wird noch 2mal wiederholt.
Du brauchst beim Kaltäuchern die Frischluftphasen.
 

Birndi

Grillkaiser
Wenn deine Spirale 8-9 Stunden brennt brauchst du nicht nachfüllen.
Gib dann wieder ungefähr die gleiche Zeit an Pause und starte den nächsten Räucherdurchgang.
Wenn nötig mach einfach einen mehr. ;)
 
OP
OP
C

Charly A.

Militanter Veganer
Danke Leute, ihr habt mir sehr geholfen!!!

15E9F8AF-75D2-4ED5-A0BA-1346C5A34D79.jpeg
 

Heilendexperde

Militanter Veganer
Moin Ihr Räucherschnecken,
dies ist mein erster Beitrag in dem Forum.
Wie Charly A. habe ich schon etliche Male meinen Smoker (Weber, Smokefire 4 ex) in Sachen Kalträucherei in Betrieb gehabt.
Seit kurzem bin ich auch stolzer Besitzer eines Sparbrandes (in eckig), einem leckeren Stück Schinken vom Highlandrind und einer großen Portion Neugier.
Die Neugier bezieht sich auf die Frage, ob es jemand von euch schon mal versucht hat, den Pelletsmoker von Weber zum Kalträuchern zu verwenden.
Die größten Feinde der Kalträucherei sind ja zu hohe Temperaturen und Kondenswasser.
Der erste Versuch und Inbetriebnahme des Sparbrandes im Pelletsmoker sah eigentlich gut aus. Es hat sich kaum Feuchtigkeit am Gehäuse niedergeschlagen.
Nun stehe ich kurz vor dem nächsten Versuch. Der Schinken wird noch heute gepöckelt (8 Tage). Dann geht er für 3 - 4 Tage zum Durchbrennen an den Frischlufthaken.
Anschließend soll er zusammen mit dem Sparbrand in den Pelletsmoker.
Hat von Euch schon jemand Erfahrungen gesammelt?
Habe ich Chance auf einen hilfreichen Tipp?

Für etwaige Antworten schon mal vielen Dank!
 

Stephan_Wpt

Fleischzerleger
Servus - im Somker selbstbhab ich noch nicjt kaltgeräuchert, aber eben in meinem Räucherofen. Bevor Du jetzt tief Luft holst und mich anmeckern magst, mir ist dann mal der Beennstab (unterm Räuchernehlkorb) durchgebrannt - der Räucherofen war ursprünglich zum warm- und heiss-räichern gedacht.
Auf jeden Fall hat sich dann auch nicht eenig Kondenswasser gebildet.
Was da half war Anfang nen simples Teelicht an der Seite, mittlerweile hab ich kleine 5Wattlampe da unten drin, die geht im Viertelstundentakt an und aus.
Wichtig ist ein kleiner Luftstrom, der durch die Wärme erzeugt wird.
Seitdem ist Kondenswasser kein Thema mehr.

Schätze, etwa sowas könnte bei Deinem Sportgerät auch wuppen...
 

Heilendexperde

Militanter Veganer
Moin, moin Stephan_Wpt,
gute Idee mit der Lampe! Der Pelletsmoker hat ja auch einen Lüfter drin, der sehr viel Ähnlichkeit mit den Lüftern von Computergehäusen hat.
Bin am Überlegen, ob ich unter dem Standardlüfter einen zweiten, sehr langsam drehenden Lüfter für's Kalträuchern drunter baue.
Aber einfacher und günstiger ist die Idee mit der 5 Watt Lampe. Hast Du ne spezielle Zeitschaltuhr dafür?

Danke für Deine Mühe!
 

Kodahos

Grillkönig
Moin, moin Stephan_Wpt,
gute Idee mit der Lampe! Der Pelletsmoker hat ja auch einen Lüfter drin, der sehr viel Ähnlichkeit mit den Lüftern von Computergehäusen hat.
Bin am Überlegen, ob ich unter dem Standardlüfter einen zweiten, sehr langsam drehenden Lüfter für's Kalträuchern drunter baue.
Aber einfacher und günstiger ist die Idee mit der 5 Watt Lampe. Hast Du ne spezielle Zeitschaltuhr dafür?

Danke für Deine Mühe!
Ich Räuchere in meinen Turm am Offset Smoker oder im El Fuego Portland XXL, beide aus Metall also theoretisch sehr Kondenswasser anfällig.

Beim Smoker hatte ich über dem Räuchergut eine Lage Küchenpapier hängen, beim Portland habe ich den obersten rost eingehängt und darauf liegt ein zweiwelliger Karton. Im Portland habe ich wesentlich weniger Tropfwasser.

Entweder ich bilde es mir ein oder der Karton saugt die Feuchtigkeit aus der Luft auf.
20210330_180431.jpg



Eigentlich ist der Karton ja nur als "Regenschirm" gegen Tropfwasser gedacht.
 

Stephan_Wpt

Fleischzerleger
Moin, moin Stephan_Wpt,
gute Idee mit der Lampe! Der Pelletsmoker hat ja auch einen Lüfter drin, der sehr viel Ähnlichkeit mit den Lüftern von Computergehäusen hat.
Bin am Überlegen, ob ich unter dem Standardlüfter einen zweiten, sehr langsam drehenden Lüfter für's Kalträuchern drunter baue.
Aber einfacher und günstiger ist die Idee mit der 5 Watt Lampe. Hast Du ne spezielle Zeitschaltuhr dafür?

Danke für Deine Mühe!
als Zeitschaltuhr nehm ich ne piepnormale Zeitschaltuhr für die Steckdose - die Lampe ist ja auch nur so nen Klemmdings vom schwedischen Möbelhersteller, Stecker für die Zeitschaltuhr war also schon dran.

Nur den Lüfter kann reichen, dann hast Du aber grundsätzlich einen Luftzug und drückst Dir den Smoke ja auch raus.
Die Lampe (im unteren Bereich Ngeklemmt) erzeugt durch die Wärme eben auch einen Luftzug, ich bilde mir aber ein, dass dieser weniger stark ist....
 
Oben Unten