• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Kaufberatung für Gasgrill mit großer Grillfläche

dusky

Militanter Veganer
Hallo,

auch wir wollen vom direkten Kohlegrillen auf die Option des indirekten Gasgrillens umsteigen.

Ich hätte gerne einen möglichst flexiblen Rost, so wie es Weber oder Rösle mit dem runden Rosteinsatz anbieten (z.B. für einen Wok) - bieten das "nur" Rösle und Weber an, oder habe ich andere Hersteller mit dieser Option einfach übersehen?

Zusätzlich zum runden Rosteinsatz, sollte drumherum noch genügend Platz sein, um das Fleisch für Familie (4 Personen) und (irgendwann mal wieder) Besuch unterzubringen. 70cm Grillrost wären wohl das Mindeste, gerne größer.

Ich hätte gerne eine Sizzle-Zone/Sear-Station, einen Seitenbrenner oder Infrarotbrenner benötigen wir eher nicht. Ich bin unentschlossen, ob Edelstahl- oder Gussrost - wobei ich eher zum Pflegeleichten tendiere...

Preislich sollte das Teil nicht deutlich über €1000 liegen, trotzdem sollte die Qualität so gut, sein, dass das Teil nicht in kürzester Zeit wegrostet. Der Grill steht immer draußen, wind- aber nicht regengeschützt.

Was habt Ihr für Tipps?

Vielen Dank schon jetzt für eure Hilfe,

Bernd.
 

Worschtfan

Bundesgrillminister
@dusky .Schaue Dir mal den

Monroe Pro 4 SIK Turbo an.​

Zur Zeit für €499 bei Toom im Onlineshop.Der könnte deinen Vorstellungen entsprechen.
 

HarryHarry123

Fleischtycoon

fjm

Oldschool Grillrost Griller
10+ Jahre im GSV
Supporter
Ob der WOK (oder sonstiges) jetzt in ein Loch gesteckt wird, oder einfach nur so auf den Rost gestellt wird, macht genau - nichts aus. Dafür ist aber die Positionierung absolut flexibel. So ein GBS bei einem Gasgrill ist imho völlig unnötig, um nicht zu sagen überflüssig. Wobei die original Weber Einsätze auch völlig überteuert sind ...

Wegen Sizzle-Zone ist Weber ohnehin raus, die Sear-Station ist mit einer echten Sizzle nicht zu vergleichen. Bleiben - entsprechende Qualität vorausgesetzt - Broilking, Napoleon und mit Abstrichen (z.B. Garantie) noch Santos ... wobei der LEX schon ein echtes Multitalent ist.
 
OP
OP
D

dusky

Militanter Veganer
Hallo und schon jetzt vielen Dank für eure Tipps!
Dass man den Wok (oder das Waffeleisen) auch einfach auf den Rost stellen kann - darauf bin ich gar nicht gekommen... könnte man dies auch auf die Searstation in der Seitenablage stellen, oder kann man die nicht so weit runterregeln und mir verbrennt alles?
Den Napoleon Lex485 hatte ich gar nicht auf dem Schirm - beim gleichen Händler gibts ja den Rogue 525 für €140 weniger. Wo genau liegen denn die Unterschiede zwischen dein Beiden? Der Lex485 hat natürlich den Heckbrenner und eine größere/stärkere Sizzle-Zone. Der Rogue525 hat eine etwas größere Grillfläche, mehr Edelstahl, die Seiten sind klappbar. Gibt es denn qualitative Unterschiede? Verarbeitung?
Wo liegen denn die Rösle Grills Videro G4/G6 im Vergleich mit den Napoleons? Die sehr kurze Garantie bei Rösle lässt mich ja schon zweifeln - die Preise sind aber verlockend. Andererseits bin ich inzwischen in einem Alter, wo ich mehr auf Qualität achte und einen gewissen Aufpreis dafür in Kauf nehme.
Danke und Gruss,
Bernd.
 

keinerle

Veganer
5+ Jahre im GSV
Die meisten deiner Fragen hast du dir im Prinzip schon selbst beantwortet... Die Rösle Grills sind mit Sicherheit nicht schlecht, aber Napoleon ist eben einfach noch etwas wertiger und aber wohl vor allem Langlebiger... daher relativiert sich meist der etwas höhere Anschaffungspreis mit der Zeit... Auch Sachen wie Garantie hast du ja auch schon selbst rausgefunden... auf manche Modelle bietet Napoleon auf viele Teile Lebenslange Garantie an, das machst du als Hersteller nicht wenn du davon nicht überzeugt bist das auch einhalten zu können.

Ja, den Wok kannst du natürlich auch auf die Sizzle oder einen normalen Seitenbrenner stellen... warum denn auch nicht... und gerade im Wok willst ja in der Regel doch etwas höhere Temperaturen haben

Der Rogue ist für mich eine Art Mischung aus dem LEX und der alten Triumpf-Serie. Tolle Verarbeitung, ne Aludruckgusswanne und ganz toll - die Sizzle... dafür wurden dann allerdings so tolle Sachen wie eine Rollhaube den Teureren Modellen gelassen

Trotzdem denke ich, dass du für 1100€ keinen Grill in diesem Qualitätsfenster finden wirst, der besser ist wie der Lex... bedenke auch, dass dieser damals auch deutlich teurer war und daher eben auch eigentlich mit Grills höherer Klassen verglichen werden kann
 

HarryHarry123

Fleischtycoon
Den Napoleon Lex485 hatte ich gar nicht auf dem Schirm - beim gleichen Händler gibts ja den Rogue 525 für €140 weniger. Wo genau liegen denn die Unterschiede zwischen dein Beiden? Der Lex485 hat natürlich den Heckbrenner und eine größere/stärkere Sizzle-Zone. Der Rogue525 hat eine etwas größere Grillfläche, mehr Edelstahl, die Seiten sind klappbar. Gibt es denn qualitative Unterschiede? Verarbeitung?
Der Rouge hat die kleinere Sizzle (...daher klappbar, bei der großen Sizzle nicht mehr)
...das Klappen der kleinen Sizzle geht aber nur im Sommer bei moderaten Außentemperaturen, wenn kalt dann ist der Gasschlauch kaum zu biegen

Der Rouge hat keinen Heckbrenner

Der Rouge hat keine Rollhaube

Für die 970€ ist der Rouge 525 aber ein Grill den man kaufen kann.

Ich hatte mal den Rouge 425-3, der Grill war top wird beim 525 bestimmt nicht anders sein
 

baeckus

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Hallo,
wir suchten vor ein paar Jahren auch einen großen Grill in deiner Preisklasse und ähnlicher ausstattung.
Am Ende wurde es ein Landmann Avalon.
Doch in die engere Auswahl kamen, auch weil sie besser verarbeitet waren als der günstige Preis vermuten lässt, diese Beiden

https://www.bauhaus.info/gasgrills/kingstone-gasgrill-cliff-650-1/p/25533244
https://www.hagebau.de/p/mr-gardene...che-106-x-45-cm-mit-unterwagen-anP7000095655/
den Jacksonville gibt es auch eine Nummer kleiner:
https://www.hagebau.de/p/mr-gardene...eche-84-x-45-cm-mit-unterwagen-anP7000095656/
Ciao baeckus
 
OP
OP
D

dusky

Militanter Veganer
Es ist vollbracht - ich habe den Rogue 525 mit Sizzle-Zone gekauft. Ausschlaggebend gegenüber dem Lex war, dass wir den Heckbrenner nicht brauchen/nutzen, der Rogue günstiger ist und eine 11kg Flasche trägt.
Danke für eure Tipps!
Bernd.
 
Oben Unten