• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Kaufberatung Häcksler

SG3

Fleischmogul
5+ Jahre im GSV
Dieses Jahr soll es soweit sein, das wir uns einen Häcksler anschaffen. Bis bis denke ich eher über einen Walzenhäcksler nach, um mich nicht ständig um neue Messer kümmern zu müssen. Das Budget ist allerdings klein, in etwa bis 200€. Gibt es da etwas halbwegs brauchbares?
 

KemNaNh

Dauergriller
10+ Jahre im GSV
Also unser Häcksler arbeitet mit Drehstrom und da muss man sich eher selten um neue Messer kümmern, die sind immernoch scharf trotz viel nutzung.
Das Gerät hat aber deutlich mehr als 200 Euro gekostet.
 

otto19

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Moin

kommt drauf an wie oft due den brauchst, wenn Du Freude daran haben willst gebe ein € mehr aus.


Wenn du Ihn nicht so oft brauchst, dann leih doch.

Habe 2 Bosch-Walzen.


Bei frischem feuchten Holz muss man aufpassen das sich die Walze nicht zusetzt.

Es gibt aber auch welche mit offenen Walzen können besser sein,hat man den Vorteil das sich die Walzen nicht zupressen können.

Glaube die kosten auch mehr.

aber wenn sie dann 50 Jahre arbeiten sollen und Du Freude dran hast, dann sagst Du war zwar teuer aber OK.
 

moguai

Fleischtycoon
5+ Jahre im GSV
Hallo,

ob Messer oder Walze hängt letzten Endes vom Verwendungszweck des Häckselguts ab. Messergehäckseltes eignet sich nach meinem Kenntnisstand eher zum Mulchen während Walzengehäckseltes eher zum Kompostieren geeignet ist, da es gequetscht wird und so von den Bodenorganismen besser zersetzt werden kann.

Wir haben uns vor 2 oder 3 Jahren nach guten Erfahrungen mit einem Bosch Walzenhäcksler von einem Bekannten einen Rückläufer von Lidl in der Bucht gekauft, hat knapp über 100 EUR gekostet und wir sind zufrieden. Das Ergebnis ist nicht anders als bei dem Bosch. Wobei insbesondere die neueren Boschgeräte bequemer zu bedienen sind und sich kleiner verstauen lassen.

Wie häckseln ca.1-2 mal im Jahr hauptsächlich Heckenschnitt (20m Hainbuchenhecke) und Rückschnitt von unseren ca.5 Obstbäumen, also eine recht übersichtliche Menge.

Messerhäcksler sind im unteren Preissegment nach meinen Erfahrungen eher nichts, da sie zu klein dimensioniert sind und viel zu schnell verstopfen. Sie eignen sich eher um Vorgehäckseltes weiter zu verkleinern.

Ich hoffe dass ich Dir helfen konnte,

Gruß Marc

:anstoßen:
 
Zuletzt bearbeitet:

eintopf

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
interessiert mich auch brennend. war letztes jahr extrem enttäuscht vom geliehenen häcksler eines bekannten. dachte juhu...man setzt das zeug oben rein und der zieht sich das dann durch und hinten kommt "pulver" raus...
aber nach 2-3 zweigen hatte ich schon keine lust mehr...
man musste das oben mit gewalt reindrücken und es hat einen höllen lärm gemacht und wenn ich alles hätte häckseln wollen was ich hatte würde ich da heute noch stehen.

ich nehme an das gerät was ich da hatte war ein U-200,- baumarktteil...

also sowas ich voll fürn popo...damit kann man vielleicht karottensalat machen, aber mehr auch net.

GIBT es das überhaupt in der form wie ich mir das vorgestellt hab... man schmeisst das zeug recht lose oben rein und der häcksler zieht sich das dann selber durch?
 

Ape

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
wenn man mal guckt was ein motor kostet, drehen fräsen schleifen von messern oder walzen. dazu eine wärmebehandlung. nein das kann nicht günstig funktionieren.

was kostet eine anständige kreissäge ? die besteht im prinzip nur aus motor und ein wenig gerüst und blech :-D
 

SmokeyRooster

Vegetarier
Ich benutze einen Viking GE 105, der macht auch aus dickeren Ästen ordentliche Hackschnitzel zum Mulchen (oder Verbrennen).
Qualität hat ihren Preis.
 

fffranz

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Ich habe einen Walzenhächsler - Noname aber mit 2500 Watt.
Vorteil 1: nicht so teuer
Vorteil 2: recht leise
Vorteil 3: brauchst die Äste nur einstecken, wenn die Walzen einmal gegriffen haben ziehen die den Rest nach, egal wie viel da noch kommt. Wir haben da schon quasi gewettet - nach dem Motto: das schafft der niemals. Und es ist wirklich faszinierend, wie so ein Hächsler das Zeug regelrecht schluckt.
Ich mache in der Hauptsache Zweige und Äste aus dem Garten klein, natürlich keine riesigen Mengen, aber immer mal wieder im Frühling einen ganzen Berg.
Vom Messerhechsler die Finger lieber lassen: höllisch laut und ständig muß man nachstopfen. Mit meinem Walzenhächsler kann ich sogar am Sonntag mittags was machen ohne das sich jemand aufregt.
Gruß aus Berlin
 

Battleaxe

Grillkaiser
Hi,

es hängt vor allem daran was du häckseln willst.

Für Holz ist der Walzenhäcksler besser.

Für weiches wie dünnes Strauchwerk, Bohnen, Tomaten . . . (also alles was im Herbst abgeräumt wird) ist der Messerhäcksler besser.

Der Messerhäcksler kann kein Holz.
Der Walzenhäcksler kann weiches, wenn es mit der doppelten Menge Holz gemischt ist.

Wir haben einen Dolmar Drehstrom Messerhäcksler und einen Bosch Walzenhäcksler.

Beim Walzenhäcksler musst du darauf achten ob du die Gegenhalterplatte und die Walze einzel bekommts und die Platte nachstellen kannst wenn es notwendig ist.

Gruß Johannes
 

refrase

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Ich habe einen Walzenhächsler - Noname aber mit 2500 Watt.
Vorteil 1: nicht so teuer
Vorteil 2: recht leise
Vorteil 3: brauchst die Äste nur einstecken, wenn die Walzen einmal gegriffen haben ziehen die den Rest nach, egal wie viel da noch kommt. Wir haben da schon quasi gewettet - nach dem Motto: das schafft der niemals. Und es ist wirklich faszinierend, wie so ein Hächsler das Zeug regelrecht schluckt.
Ich mache in der Hauptsache Zweige und Äste aus dem Garten klein, natürlich keine riesigen Mengen, aber immer mal wieder im Frühling einen ganzen Berg.
Vom Messerhechsler die Finger lieber lassen: höllisch laut und ständig muß man nachstopfen. Mit meinem Walzenhächsler kann ich sogar am Sonntag mittags was machen ohne das sich jemand aufregt.
Gruß aus Berlin
Habe auch so einen

Kann ich mich nur anschließen. Äste bis 4,5cm kein Problem

LG vom Tauberkreis
 
OP
OP
S

SG3

Fleischmogul
5+ Jahre im GSV
Ich habe jetzt zugeschlagen einen Viking GE105 für 250 statt 400€. Jetzt muß ich nur noch Zeit zum Benutzen finden.
 
Oben Unten