• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Küchenmesser Test

carbo

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Na, ja. "Das X steht für rostfrei," Stimmt nicht. Das X steht für einen hochlegierten Stahl. "Als hochlegiert bezeichnet man Stähle, bei denen die Summe der Legierungselemente einen Gehalt von 5 Massenprozent überschreitet." (Wikipedia)
Fissler ist m.E. auch kein renommierter Messerhersteller.
"Gute Klingen bleiben lange scharf und rosten nicht." Mal was von Carbonstahlmessern gehört? Alles nicht "gut"? Die Rabatte kommen auch nicht daher, weil ein schlechterer Stahl verwendet wird, wie im Beitrag suggeriert wird. Der Anteil des Stahlpreises am Endprodukt, dürfte so ungefähr bei 5-10% liegen. Die Wahl eines schlechteren Stahls macht vielleicht 1-3% am Endpreis aus, aber nicht 30% Rabatt. Wahrscheinlich ist es so, dass die Markenhersteller bzw. vertreiber Vorgaben machen, die nicht eingehalten werden (Was keine Entschuldigung sein soll, da es in der Verantwortlichkeit des Markenherstellers liegt, die Qualität zu prüfen). Der Deutsche kauft gerne deutsche Marken. Deshalb können die deutsche Kapitale von der Preisdifferenz profitieren, wenn sie einen chinesischen Hersteller beauftragen.

Die vom NDR kennen sich ja überhaupt nicht aus. Besonders der Schleifgerätetest vergleicht Äpfel mit Birnen. Einen Elektroschärfer, einen Durchziehschärfer, ein Stein und ein Wetzstahl. Ich sag nur "der Schleifstein von Korund" als wäre Korund die Firma, die ihn herstellt. In Wirklichkeit ist es der Zischestein den Leo auf messermachen.de empfiehlt.



 

Mr. Pink

Messer-Guru
10+ Jahre im GSV
Nachdem nicht einmal Stiftung Warentest einen halbwegs brauchbaren Test zu Messern hinbekommen hat - nach zwei Versuchen wohlgemerkt -, habe ich die Hoffnung auf einen guten Messertest in den Medien aufgegeben.
 
Oben Unten