• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Kugelgrill fürs Wochenende

knock88

Militanter Veganer
Titel: Hallo, ich bin Feuer und Flamme mal mein Grill Know-How zu erweitern und nicht mehr nur Discountware schnell abzubraten.

WO wird gegrillt?: Garten


WO steht der Grill?: Garten (Gartenhaus)


MIT WELCHEN Brennmittel soll gegrillt werden?: Kohle


WIE OFT wird gegrillt?: 3x/Monat (März - September)


WIE soll gegrillt werden?:

[ 50 ] % direkt -> Anteil in Prozent
[ 30 ] % indirekt -> Anteil in Prozent
[10 ] % low 'n slow -> Anteil in Prozent
[ 10 ] % schnell -> Anteil in Prozent (die Familie hat Hunger und reißt mir den Kopf ab, wenn es länger als 10 min dauert)


WAS soll gegrillt werden?:

[ 70 ] % Fleisch -> Anteil in Prozent
[ 10 ] % Fisch -> Anteil in Prozent
[ 20 ] % Gemüse -> Anteil in Prozent
[ ] % sonstiges -> Anteil in Prozent

UNBEDINGT erforderliche Features:


WIE VIELE Personen sollen begrillt werden?: 4- 20


Wie hoch ist dein BUDGET?: 400


WAS gefällt dir? WAS suchst Du?: Ich suche einen Grill, mit dem ich mich ausprobieren kann. Es sollen gute Rindersteaks, Gemüse und Ribs machbar sein.


WELCHE Grills habe ich mir schon angeschaut? Was gefällt mir daran? Was nicht?: Weber Master Touch Premium. Scheint alles zu haben und gute Qualität


DIES müsst ihr noch wissen!: DANKE
 

fjm

Oldschool Grillrost Griller
10+ Jahre im GSV
Supporter
Sieht so aus, als hättest du den passenden Grill schon gefunden. Ich selbst habe mir vor ein paar Wochen den "kleinen" Performer mit dem Klapptisch gekauft, weil ich ein stabiles Untergestell wollte und weil ich von der Qualität und der Konstruktion der Weber Kugel überzeugt bin.

Du solltest dir aber auch noch die Rösle Air, ODC, Dancook und Napoleon Kugeln anschauen. Sind auch gute Grills - und letztlich entscheidet zu einem großen Teil der Bauch.

Vielleicht hast du ja die Möglichkeit dir verschiedene im Fachhandel anzuschauen.
 

PlautzenPaul

Militanter Veganer
Den 57er Weber Master Touch habe ich auch. Ein Astreines teil. Ich mache relativ viel low and slow oder direkte Hitze mit Buchenholzkohle. Bisschen Zubehör gekauft zB eine gusseiserne Pfanne für Gemüse und den Aufsatz um ein Hühnchen aufzuspießen und wie beim Grillwagen vorm Edeka zubereiten zu können.
 

fjm

Oldschool Grillrost Griller
10+ Jahre im GSV
Supporter
Ach ja - ganz vergessen: es gibt für kaum einen Grill so viel Zubehör, wie für die 57er Weberkugel.
 
OP
OP
K

knock88

Militanter Veganer
Ich bin eigentlich immer sehr kritisch, wenn es um große Marken geht. Aber da ich noch sehr unerfahren bin und ich bei Weber nur gutes höre und sie auch eine große Zubehörpalette haben, denke ich dort nicht wirklich zu viel für den Namen auszugeben. Ich habe auch von den ODC gelesen. Die scheinen aber selbes Preisniveau zu haben. Unterscheiden tuen sie sich nur in Details.
 

alvi92

Dauergriller
Also die ODC Kugeln sind sicher billiger als die Weber Kugeln.
Beim Weber drauf achten, das er den Edelstahlrost hat, das geht sich mit deinem Budget locker aus.
Rösle hat etwas mehr Grillfläche und der Deckel hat ein Schanier, kann also aufgeklappt werden.
Beim Rösle mal den F60 Air ansehen.
Dancook ist (1400 Dancook) sehr sparsam bei der Holzkohle.
Napoleon hat einen Gusseisernen Rost falls dir das lieber ist.

Vor und Nachteile bzgl Edelstahl oder Guss findesd du mit der Suche.

Generell gilt wie immer, ab ins Geschäft und alle Grills mal angreifen, dann merkst du direkt was dir zusagt und was nicht.
Mit keinem der bekannten Marken wirsd du etwas falsch machen :)
 

PlautzenPaul

Militanter Veganer
Ich habe zB. meinen Smoker bei einer bekannten „Kleinanzeigen" Plattform gekauft. Da ich nicht wusste ob das wirklich was für mich ist. Ich würde dort auf jeden Fall mal nach einem Master Touch oder ähnlichem spekulieren. Mein Weber steht unter einer Abdeckhaube in der Garage. 8 Jahre alt und der Glänzt immernoch. Also wird mit den meisten gebrauchten nicht viel sein.
 

alvi92

Dauergriller
Ich habe zB. meinen Smoker bei einer bekannten „Kleinanzeigen" Plattform gekauft. Da ich nicht wusste ob das wirklich was für mich ist. Ich würde dort auf jeden Fall mal nach einem Master Touch oder ähnlichem spekulieren. Mein Weber steht unter einer Abdeckhaube in der Garage. 8 Jahre alt und der Glänzt immernoch. Also wird mit den meisten gebrauchten nicht viel sein.
Ja da kann man schon gute Schnapper machen, gibt immer wieder Kugeln die in Top Zustand sind, maximal einen neuen Rost brauchen um die 70-80€ herrum :)
 

alvi92

Dauergriller
Vor paar Tagen einen Q1400 um 50€ geschossen, der wurde auch vielleicht 5mal verwendet :D
 

Bruco

Bauchveredler & Master of Maggisfaction
5+ Jahre im GSV
Supporter
Ich sag mal so ... mit einer 57er Weber Kugel machst du nichts verkehrt ... ;)
 
OP
OP
K

knock88

Militanter Veganer
Also die ODC Kugeln sind sicher billiger als die Weber Kugeln.
Beim Weber drauf achten, das er den Edelstahlrost hat, das geht sich mit deinem Budget locker aus.
Rösle hat etwas mehr Grillfläche und der Deckel hat ein Schanier, kann also aufgeklappt werden.
Beim Rösle mal den F60 Air ansehen.
Dancook ist komplett aus Edelstahl (1400 Dancook) und sehr sparsam bei der Holzkohle.
Napoleon hat einen Gusseisernen Rost falls dir das lieber ist.

Vor und Nachteile bzgl Edelstahl oder Guss findesd du mit der Suche.

Generell gilt wie immer, ab ins Geschäft und alle Grills mal angreifen, dann merkst du direkt was dir zusagt und was nicht.
Mit keinem der bekannten Marken wirsd du etwas falsch machen :)


Also bei Weber kann man doch in die Mitte ein Gussrost legen. So hat man beides. Und der neue Premium hat doch auch ein Scharnier, sodass man ihn aufklappen kann. Outdoorchef ist doch etwas billiger, dafür aber nicht die Variabilität mit dem Rost.
 

hoscheck

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Also die ODC Kugeln sind sicher billiger als die Weber Kugeln.
Beim Weber drauf achten, das er den Edelstahlrost hat, das geht sich mit deinem Budget locker aus.
Rösle hat etwas mehr Grillfläche und der Deckel hat ein Schanier, kann also aufgeklappt werden.
Beim Rösle mal den F60 Air ansehen.
Dancook ist komplett aus Edelstahl (1400 Dancook) und sehr sparsam bei der Holzkohle.
Napoleon hat einen Gusseisernen Rost falls dir das lieber ist.

Vor und Nachteile bzgl Edelstahl oder Guss findesd du mit der Suche.

Generell gilt wie immer, ab ins Geschäft und alle Grills mal angreifen, dann merkst du direkt was dir zusagt und was nicht.
Mit keinem der bekannten Marken wirsd du etwas falsch machen :)

Falschinformation. Der Dancook ist nicht komplett aus Edelstahl!!!!
 

alvi92

Dauergriller

alvi92

Dauergriller
Also bei Weber kann man doch in die Mitte ein Gussrost legen. So hat man beides. Und der neue Premium hat doch auch ein Scharnier, sodass man ihn aufklappen kann. Outdoorchef ist doch etwas billiger, dafür aber nicht die Variabilität mit dem Rost.
Ja können tut man viel man kann sich immer was dazu kaufen, ich geh nur von der Standardversion aus :)
 
Oben Unten