• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Lachs auf dem Gasgrill

Dr_BBQ

FC Bayern des Photo Contests
10+ Jahre im GSV
Foto des Monats
Quoting-Queen
Wok-Star
Hey Forum Freunde,
ich habe einen 40 cm großen Lachs und möchte ihn gerne auf dem Gasgrill grillen.Hat jemand für euch einen Rezpetvorschlag. Ich habe noch nie einen Lachs gegrillst.

LG

Thorsten

PS. Habe auch noch Bilder vom Lezten Burger grillen. Bin nur noch nicht dazu gekommen die Bilder online zu stellen
 

neanderix

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Hey Forum Freunde,
ich habe einen 40 cm großen Lachs und möchte ihn gerne auf dem Gasgrill grillen.Hat jemand für euch einen Rezpetvorschlag. Ich habe noch nie einen Lachs gegrillst.

Gab hier im Forum erst kürzlich ein Rezept mit Bildern für Lachs von der Planke.

Volker
 

klaus66

Veganer
5+ Jahre im GSV
Kann ich nur empfehlen den Lachs auf dem Zedernholzbrett.
Leider hebt das Brett nicht allzulang, deshalb suche ich nach einer Alternative, die meiner Meinung nach wie folgt aussehen könnte:

- Räucherbox (hat den Vorteil, dass man viele verschiedene Gerüche probieren kann) (gibt es auf dem Rost oder auch darunter als V-Box)

- Lachsfilet anstatt vom Brett in eine Edelstahlschale, z.B: Burny Grillpfanne
Direkt auf dem Rost möchte ich den Lachs nicht legen. Die Schale hat auch noch den Vorteil, dass man schön Gemüse und Obst machen kann

Was haltet Ihr davon und wer hat so etwas schon versucht?

Danke.

Klaus
 

BBQfertig

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Kann ich nur empfehlen den Lachs auf dem Zedernholzbrett.
Leider hebt das Brett nicht allzulang, deshalb suche ich nach einer Alternative, die meiner Meinung nach wie folgt aussehen könnte:

- Räucherbox (hat den Vorteil, dass man viele verschiedene Gerüche probieren kann) (gibt es auf dem Rost oder auch darunter als V-Box)

- Lachsfilet anstatt vom Brett in eine Edelstahlschale, z.B: Burny Grillpfanne
Direkt auf dem Rost möchte ich den Lachs nicht legen. Die Schale hat auch noch den Vorteil, dass man schön Gemüse und Obst machen kann

Was haltet Ihr davon und wer hat so etwas schon versucht?

Danke.

Klaus

Erster Gedanke: Ecki wird arbeitslos...

Nun ja, das Brett taugt schon einige male und die Reste des Bretts dienen noch als Räucherchips. Also der kosten wegen muss das nicht sein.

Aber Lachs auf dem Edelstahl und Rauch aus der Box ist einen Versuch wert. Ich jedenfalls bin neugierig auf einen Vergleich.

Cheers
 

klaus66

Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo Zusammen,
bin heute endlich dazu gekommen den Versuch zu starten.
Also bei Metro schönes frisches Lachsfilet gekauft. Die Räucherchips habe ich ca. 20 Minuten in Wasser geweicht. Als Geschmack habe ich Mesquite gewählt. Den Grill auf 250 Grad erhitzt und die Räucherbox mit den Chips an der oberen rechten Ecke plaziert. Nach ca. 10 Minuten fing die Räucherbox an zu qualmen. Ich habe leider keine Edelstahlschale gefunden, deshalb habe ich eine ausziehbare Teflon Schale genommen. Hält Temperaturen von 230 Grad aus, also ausreichend für den Fisch.
Nach ca. 20 Minuten war der Lachs bei 200 Grad Grilltemperatur und 57 Grad Fleischtemperatur fertig.
Erstes tolles Ergebnis war, dass der Lachs super gebräunt und auf der Hautseite knusprig war. Auf dem Holzbrett funktioniert dies so nicht. Der Lachs lies sich super leicht, dank Teflon, aus der Schale entfernen. So, nun ging es ans Verspeisen. Der Lachs war super und hatte eine leichte rauchige Note, so etwa wenn das Holzbrett ein zweites Mal benutzt wurde.
Für meine Meinung eine echte Alternative. Also einfach mal probieren.
Anbei noch zwei Bilder.
Liebe Grüße.
Klaus
 

Anhänge

  • IMG_0231_1.jpg
    IMG_0231_1.jpg
    68,9 KB · Aufrufe: 1.015
  • IMG_0234_1.jpg
    IMG_0234_1.jpg
    86,4 KB · Aufrufe: 870

grillManiac

Fleischzerleger
10+ Jahre im GSV
Hallo Lachsgriller,

ich habe jetzt zweimal Lachsfilet gegrillt. Richtig große Brocken. Jeweils im Q auf der Gußplatte. Den Lachs vorher schön mit Zitrone mariniert. Dann die Platte voll vorgeheizt. Rapsöl drauf und dann den Lachs wenige Minuten bei voller Hitze. Dann die Hitze etwas reduziert und den Lachs bei geschlossenem Deckel ca. 30 Minuten gegart. Es ist kaum Saft und Eiweiß ausgetreten. Der Fisch war extrem saftig und vom Geschmak her genial. Der Lachs hat unter der Haut einiges an Fett. Deshalb glaube ich, dass ihm die starke Hitze von unten gut tut.
Auf dem Teller haben wir den Lachs dann nur mit etwas Salz gewürzt. Mir läuft schon wieder der Sabber...
Ich sehe hier im Forum immer die Lachse, aufgeschnitten und mit Limetten oder Zitr. gespickt. Da läuft aber jede Menge Saft raus. Deshalb werde ich den Lachs nicht einschneiden, sondern immer unversehrt auf die Platte legen. Den Zitronengeschmack kann ich später noch nachwürzen.
Ein 800g-Stück müßte noch im Gefrierschrank sein. Mal sehen...
 
Oben Unten