• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Lachsverplankung

Brauni

Veganer
Gude!
Zur gestrigen Geburtstagsfeier meiner GöGa gab es Lachs von der Planke für 7. Wollte nur ein paar Bilder davon Posten.
Außerdem soll das meinen Kumpel dazu bewegen sich endlich auch ein entsprechendes Sportgerät zuzulegen um diesem elitären Verein beitreten zu können. Vielleicht könnt Ihr auch ein paar Argumente dazu beisteuern. Ich habe mein bestes getan.
IMG-20130127-WA0015.jpg


IMG-20130127-WA0017.jpg


IMG-20130127-WA0016.jpg


IMG-20130127-WA0012.jpg


IMG-20130127-WA0018.jpg


IMG-20130127-WA0006.jpg
 

Anhänge

G

Gast-lgYQr

Guest
Klasse geplankt!

Und wenn das nicht schon genug Argumente sind weiß ich es nicht...
 

Webermania81

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Frage: Hast du den Lachs zusammen mit der Planke auf den Grill gelegt? Sieht auf dem ersten Bild irgendwie danach aus? Sollte die Planke net vorher aufhitzen?
Und ja, Rezept wäre auch nett, sieht lecker aus und ich will demnächst auch mal ne Planke kogeln :)
 

nstyles

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Frage: Hast du den Lachs zusammen mit der Planke auf den Grill gelegt? Sieht auf dem ersten Bild irgendwie danach aus? Sollte die Planke net vorher aufhitzen?
Und ja, Rezept wäre auch nett, sieht lecker aus und ich will demnächst auch mal ne Planke kogeln :)
Ich heize die Planke auch nicht vor. Die Ergebnisse waren trotzdem gut.
 
OP
OP
B

Brauni

Veganer
AW: Lachsverplankung

Die Planken waren leicht vorgeheizt. Aber eigentlich merke ich keinen großen Unterschied zwischen vorheizen oder nicht.
Der Grill hatte ordentlich Temperatur beim 1. Durchgang (250-300° am Deckel). Das war schon fast zuviel. Beim 2. Durchgang warens 250° fallend auf 200°. Da war die Bräunung besser und gleimässiger.
Hab ich aber leider keine Fotos von. Also lieber ein bisschen warten bis sich die Temperatur eingeregelt hat.

Limetten hatt ich keine drauf, weil ich genug Zitrone in der Glasur hatte. Die Glasur basierte auf dem Rezept aus Webers Grillen mit Holzkohle:
ca. 100 g Butter zerlassen
5-6 EL Dijon-Senf
Saft von 2 kleinen Bio-Zitronen
Sojasauce, Worcestershiresauce
2 EL geröstetes Sesamöl
Pfeffer/Salz auf den eingepinselten Lachs bevor er auf den Grill kommt.
Alle Angaben ca. Deutsche Köche wiegen nicht.
Edit meint: Die Glasur hat mehr als gereicht für 2 Lachsseiten mit je ca 1,6 kg aus der Metro zum Top-Preis von knapp unter 10€/kg. War ne super Qualität und frisch.
 
Zuletzt bearbeitet:

Apurimac

Militanter Veganer
Ich planke auch aber mit erheblich weniger Hitze.

Die hohe Hitze von bis 300 Grad ist auf dem Foto auch erkennbar. Es ist leider relativ viel Eiweiss ausgetreten und der Fisch wirkt etwas trocken. Glasig, wie er eigentlich sein sollte, war er sicher nicht - aber das ist Geschmacksache, wie beim Steak.

Ich persönlich ziehe es vor, bei direkter Hitze und etwa 150 Grad am Deckel den Lachs an der dicksten Stelle schön glasig ziehen zu lassen, dann ist er rundum so richtig saftig. Dabei lege ich aber gerne noch ein paar Chips auf.
 

Monscho

Mr. Tapas
5+ Jahre im GSV
R.I.P.
Ich planke auch aber mit erheblich weniger Hitze.



Ich persönlich ziehe es vor, bei direkter Hitze und etwa 150 Grad am Deckel den Lachs an der dicksten Stelle schön glasig ziehen zu lassen, dann ist er rundum so richtig saftig.
...mir geht es ebenso. Aber trotzdem gut gepankt und wenn es euch so gefallen hat , was will Mann mehr. Sieht auf jeden Fall Klasse aus. Chapeau :cook:
Saludos
:anstoßen:
Monscho
 

maddjoe

Forums-Sonnenschein II
Sollte die Planke net vorher aufhitzen?
)
Das ist ja was ganz neues. Wozu soll das denn dienen? Man will ja keine brachiale Hitze wie bei Pizza und Co. Braucht man auch nicht, und verschlechert das Ergebnis eher. Die Planke erfüllt den Zweck des Entkoppelns von der direkten Unterhitze.
Die einzige Vorbehandlung, die Sinn ergibt, ist das Wässern der Planke.
 
OP
OP
B

Brauni

Veganer
Ich planke auch aber mit erheblich weniger Hitze.

Die hohe Hitze von bis 300 Grad ist auf dem Foto auch erkennbar. Es ist leider relativ viel Eiweiss ausgetreten und der Fisch wirkt etwas trocken. Glasig, wie er eigentlich sein sollte, war er sicher nicht - aber das ist Geschmacksache, wie beim Steak.

Ich persönlich ziehe es vor, bei direkter Hitze und etwa 150 Grad am Deckel den Lachs an der dicksten Stelle schön glasig ziehen zu lassen, dann ist er rundum so richtig saftig. Dabei lege ich aber gerne noch ein paar Chips auf.
Oh Du kannst Temperaturen sehen und auf Fotos erkennen!
Das, was Du als Eiweiss zu erkennen glaubst, ist die Glasur / Marinade / Sauce, nenn es wie Du willst.
Normalerweise planke ich bei max 200°C am Deckel. Dann wird der Lachs ebenfallls saftig. Es gibt ja noch den Parameter Zeit, der beeinflussbar ist. Bei geringeren Temperaturen entwickelt sich wenig bis gar kein Rauch und darum gehts ja. Sonst könnte ich den Lachs auch auf ein Blech legen. Holzchips zum Erzeugen von Rauch sind beim Planken meiner Meinung nach am Thema vorbei.
Welches Gesetz schreibt vor, das gegarter Fisch glasig sein muss? (Hoffentlich zeigt mich keiner an!) Und btw: Der Lachs auf den Fotos war alles, aber nicht trocken!

Damit wir uns nicht falsch verstehen, ich bin für Kritik offen. Es kommt darauf an wie sie vorgebracht wird. Hättest Du in Deinen Beitrag die ein oder andere Frage eingebaut, anstatt von nicht bestätigten Tatsachen auszugehen, und den herablassenden Ton weg gelassen wärs gut gewesen. So fühle ich mich angepisst!
 

Monscho

Mr. Tapas
5+ Jahre im GSV
R.I.P.
.....also, von mir soll das aber auch überhaupt keine Kritik sein. Ich wollte nur zum Ausdruck bringen, dass ich persönlich Fisch überhaupt am liebsten glasig mag . Soll heißen gerade so über die Grenze zu roh und geplankt sowieso.
Dein Ergebnis schaut suuuper aus und wenn Du damit zufrieden bist ,,,,was will
Mann:cook: mehr.
Überhaupt bleibt für mich Grillen immer ein wenig Abenteuer und improvisieren. Allerdings ist gerade bei Fisch und ich bilde mir ein, schon einige Zentner verarbeitet zu haben, die Kunst den richtigen Punkt des Garens zu erwischen. Da hilft einem kein Thermometer und schon gar nicht wenn es sich um Wildfang handelt.
Aber, ich schweife ab. ICH finde deinen Beitrag :gratuliere::gratuliere::gratuliere:
Saludos
Monscho
 
OP
OP
B

Brauni

Veganer
AW: Lachsverplankung

Danke!
Die Art und Weise wie Apurimac meinen meinen Beitrag kommentiert hat, gefällt mir einfach nicht. Was er von sich gibt ist irgendwie dogmatisch. Ich bilde mir ein, nach fast 30 Jahren Koch und Tätigkeit in der Gastronomie, wenn ich schon vielleicht nicht kochen kann, wenigstens zu wissen was gut und was schlecht ist.
Wenn ich das Ergebniss nicht gut gefunden hätte, hätte ich das nicht gepostet. Oder hätte es unter dem Motto " Zeigen wies nicht geht" getan.
Sorry wenn ich mich künstlich aufgeregt habe.
 

Wingo

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
[...] Ich bilde mir ein, nach fast 30 Jahren Koch und Tätigkeit in der Gastronomie, wenn ich schon vielleicht nicht kochen kann, wenigstens zu wissen was gut und was schlecht ist.[...]
Und da liegt auch schon das Problem, denn der Durchschnitt hier ist besser als die Profis ::ingoteach::

Wenn man das weiß lebt es sich hier auch total entspannt :lol:

Schöner Lachs übrigens ;)
 

Slice

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
Ich finde auch, dass das ein schöner Lachs ist. Man sieht auch hier mal wieder, es gibt eben verschiedene Wege, um zu einem guten Ergebnis zu kommen.

Ich verstehe auch nicht, wieso man bei der Benutzung einer Planke noch zusätzliche Holzchips nehmen sollte, die verändern mir doch nur den Geschmack den die Planke mitbringt und den möchte ich wenigstens unverfälscht haben.
Für die Abwechslung sorgen dann halt verschiedene Plankensorten, oder eben Planke weglassen und mit Holzchips räuchern.
 
Oben Unten