• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Mein erster eigener Gasgrill

NoClue

Militanter Veganer
Hallo Zusammen,

erstmal einen schönen guten Tag von mir. Ich bin hier auf der Suche nach einem Gasgrill auf das Forum hier gestoßen. Vorweg - was ein cooles Forum hier!

Nun zum eigentlichen Thema:

Titel: Mein erster eigener Gasgrill

WO wird gegrillt?:
Terrasse

WO steht der Grill?:
Terrasse ohne Überdachung. Im Winter vermutlich in die Garage.

MIT WELCHEN Brennmittel soll gegrillt werden?:
Gas

WIE OFT wird gegrillt?:
Regelmäßig von Frühling bis Herbst. Im Sommer auch gerne mal 1-2x pro Woche.

WIE soll gegrillt werden?:

[70] % direkt -> Anteil in Prozent
[10] % indirekt -> Anteil in Prozent
[10] % low 'n slow -> Anteil in Prozent
[10] % schnell -> Anteil in Prozent (die Familie hat Hunger und reißt mir den Kopf ab, wenn es länger als 10 min dauert)


WAS soll gegrillt werden?:

[70] % Fleisch -> Anteil in Prozent
[0] % Fisch -> Anteil in Prozent
[20] % Gemüse -> Anteil in Prozent
[10] % sonstiges -> Anteil in Prozent

UNBEDINGT erforderliche Features:
800°C Infrarotgrill, 4 Brenner, Warmhalterost, Gussrost

WIE VIELE Personen sollen begrillt werden?:
Ganz unterschiedlich. Es leben 2 Erwachsene im Haushalt. Bei Gästen wird natürlich mehr Platz gebraucht.

Wie hoch ist dein BUDGET?:
Ursprünglich 800 EUR. Nach meinen Recherchen ist die oberste Schmerzgrenze nun doch 1.200 EUR ohne Zubehör. Bestenfalls muss die oberste Schmerzgrenze nicht ausgeschöpft werden ;)

WAS gefällt dir? WAS suchst Du?:
Ich suche einen Gasgrill der die o.g. Features hat und durch gute und langlebige Qualität überzeugt. Vom Design gefallen mir Napoleon, Santos, Rösle und Weber. BK und Schickling z.B. nicht.

WELCHE Grills habe ich mir schon angeschaut? Was gefällt mir daran? Was nicht?:
1) Napoleon Rogue XT 525 - Ausreichend große Grillfläche, Design gefallen mir gut. Preis dementsprechend hoch, was mich natürlich an meine Schmerzgrenze treiben würde.
2) Santos s-418 - Hat ja so ziemlich alles was ich mir so vorstellen kann. Und auch noch 100 EUR weniger als der Napoleon. Allerdings bin ich mir bei der Qualität unschlüssig. Gerade auch wegen der Grillwanne aus Edelstahl und nicht aus Aluminiumguss.
3) Rösle G4-S Vario - Der Preis ist Bombe. Hat auch alles was ich mir vorgestellt hab. Allerdings auch hier Bedenken wegen der Langlebigkeit. Der Grill steht halt eben ungeschützt (nur mit Haube) auf der Terrasse.

Also schon vorab vielen Dank für eure Hilfe!

Gruß
NoClue
 

MisterPizza

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Hallo,

Du hast ja schon einen guten Weg zur Entscheidungsfindung (inkl. Budgeterhöhung) hinter Dir. Das Budget passt zu Deinen Wünschen.

Also Santos und Napoleon live zu vergleichen geht nur bei Santos in Köln und das ist für die Meisten nicht gleich um die Ecke. Einige, die den Vergleich gemacht haben, geben als Feedback, dass Santos S-Serie und Napoleon Rogue sowie BK Baron durchaus auf Augenhöhe sind. Haptik, Verarbeitung und Materialien sind vergleichbar.
Napoleon und BK bieten aber bessere Garantiebedingungen. Und Ersatzteile und Zubehör gibt es gefühlt an jeder Ecke. Für den Santos eben nur bei Santos.
Beim S418 hast Du neben der Sizzle (ist wohl auch etwas größer als beim 525 XT) auch einen Heckbrenner dabei. Im Paket gibt es auch günstig Haube und Drehspieß dazu.

Meine Favoriten vor der Budgeterhöhung waren Rogue 525 (ohne XT und SE) und Santos S401. Nach der Budgeterhöhung gab es nur noch einen Favoriten, den Lex 485. Der ist es auch geworden.

Der würde auch in Dein Profil passen. Bringt hohe Temperaturen, hat eine große Sizzle, kommt (als Auslaufmodell) aus einer Serie oberhalb des Rogue. Deine gewünschten Gussroste hat er aber nicht. Die Roste sind aber eng bestückt mit Edelstahl 7 mm.

Der Rösle G4-S ist nach Berichten hier Forum auch ein guter Grill und sicher keine Klapperkiste. Hinsichtlich Material und solidem Aufbau müssen aber gegenüber Santos und Napoleon Abstriche gemacht werden
 
Oben Unten