• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Messerschleifer/schärfer! Hat wer einen Horl 2 UND einen elektrischen Greaf?

Maso81

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Hallo. habe jetzt unmengenBeiträge zu schleifern/schärfern hier im forum gelesen sowie auch videos usw angesehen!
zur Vorabinfo. ich habe KEIN EINZIGES echt Hochwertiges Messer !!!!!!!!!
Habe zwar einige..aber die 3 die ich am meisten verwende sind ein kleines Ausbeinmesser aus dem alten Familienbetrieb der Oma meiner Freundin... dann ein Ikea Messer.. (ist so ne art Fleischbeil/Sondoku nachbau) und ein Stubai Chefmesser.
also nichts dabei was ein paar hundert oder so kostet.habe auch nicht vor mir so ein Messer zuzulegen! werden immer billige bleiben.
ich will auch nicht mit 12 Wassersteinen den besten schliff des jahres rausholen usw.
es muß einfach schön SCHARF sein! verwende seit eh und je einen Wetzstein...will ich aber nichtmehr.

ich bin nun soweit das ich 2 schleifer/schärfer in der auswahl habe und einen davon holen will.
entweder einen elektrischen Greaf oder einen Horl 2 und dazu würde ich mir sogar das Premium Schärfeset dazunehmen.

ich weiß das natürlich ein enormer Zeitunterschied da sein kann beim schärfen mit den 2en! DER wiederum ist mir egal.. hab kein problem auch 10 min mit dem horl zu brauchen!

hat einer von euch BEIDE und kann mir nur im direkten vergleich zu den 2 sagen was am ende das gescheitere für einen nicht Messerenthussiasten wie mich ist? :D bzw am ende der ECHTE unterschied zwischen den 2?
lieben dank schonmal !
 

Kangoo

Dauergriller
10+ Jahre im GSV
Mit einem Vergleich kann ich nicht dienen, aber mit guter Erfahrung mit dem Graef Diamant-Messerschärfer CC120.
Ideal für Leute wie mich, die keine Lust haben, sich mit Schleifwinkel, Material usw. auseinanderzusetzen. Das Ding ist idiotensicher und macht zügig die Messer scharf. Er kommt sogar mit dem Wellenschliff des Brotmessers zurecht. Er dreht so langsam, daß das Material nicht heiß wird. Einzig kleines Manko, wenn man das Messer nicht sauber einsetzt und gleichmäßig durchzieht, soll es zu Kratzern auf der Klinge kommen können. Ich habe das noch nicht erlebt, steht aber so in der Anleitung. Aber da ein Messer für mich ein Gebrauchsgegenstand / Werkzeug ist, ist mir das aber auch egal. Power hat er auf jeden Fall und macht die Messer schön scharf. Ich habe es sogar geschafft, die Spitze meines Mercator-Messers beidseitig zu schleifen. Die erste Stufe macht den Grundschliff. Den benötigt man sehr selten, nur bei völlig kaputten Messern oder um Scharten rauszuschleifen. Stufe zwei macht den Feinschliff. Stufe drei entspricht dem Abziehen, richtet also den Grat auf.
Ich hoffe geholfen zu haben. Bei Fragen einfach nachfragen ;)
 

rObeRt

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Ich kann nur dazu sagen, der Graef hat mir die Freude an (wirklich) scharfen Messern genommen. Ich bin jetzt auf Diamantschleifplatten umgestiegen, meine Messer sind deutlich schärfer und es geht auch schneller (bei regelmäßigen auffrischen der Schneide).
 

BBQfertig

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Ich habe den Horl 1. Generation, das Schärfekit und den Horl 2. Generation Pro. Fazit: Simpel anzuwenden und viel einfacher als Schleifsteine. Aber: Wellenschliff geht nicht (bzw. nicht bei mit).

Generation 1 steht wohl bald zum Verkauf.
 
OP
OP
Maso81

Maso81

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Mit einem Vergleich kann ich nicht dienen, aber mit guter Erfahrung mit dem Graef Diamant-Messerschärfer CC120.
Ideal für Leute wie mich, die keine Lust haben, sich mit Schleifwinkel, Material usw. auseinanderzusetzen. Das Ding ist idiotensicher und macht zügig die Messer scharf. Er kommt sogar mit dem Wellenschliff des Brotmessers zurecht. Er dreht so langsam, daß das Material nicht heiß wird. Einzig kleines Manko, wenn man das Messer nicht sauber einsetzt und gleichmäßig durchzieht, soll es zu Kratzern auf der Klinge kommen können. Ich habe das noch nicht erlebt, steht aber so in der Anleitung. Aber da ein Messer für mich ein Gebrauchsgegenstand / Werkzeug ist, ist mir das aber auch egal. Power hat er auf jeden Fall und macht die Messer schön scharf. Ich habe es sogar geschafft, die Spitze meines Mercator-Messers beidseitig zu schleifen. Die erste Stufe macht den Grundschliff. Den benötigt man sehr selten, nur bei völlig kaputten Messern oder um Scharten rauszuschleifen. Stufe zwei macht den Feinschliff. Stufe drei entspricht dem Abziehen, richtet also den Grat auf.
Ich hoffe geholfen zu haben. Bei Fragen einfach nachfragen ;)
danke kangoo... ich glaub wir 2 denken da recht ähnlich :D es muß einfach scharf sein um gemüse und fleisch normal schön schneiden zu können... und deiner ansicht macht das ding das :D wie man sieht, sehem das die messerenthusiasten natürlich anders...wie robert (ist nicht negativ gemeint).
aber ich muss mich mit dem messer weder rasieren noch sonst was :D scharf solls sein. danke euch allen daweil mal für die antworten (und ob das messer kratzer hat wäre mir zb scheiss egal solang die klinge passt :D
 

georgy78

.
5+ Jahre im GSV
Supporter
Hi!
Habe auch den Horl,gen1 komplett mit den Steinen und Abziehleder.

Für mich(!) Passt das bestens,
Messer ( von Stubai - Fleischermesser , bis zu China?Damast? + OldHickory )
Es wurde bis jetzt jedes scharf.
Schleifwinkel am Anfang einlernen kostet zwar Zeit,passt dann aber.

Bitte tu dir einen "Durchzieher",weil meistens teuer( gibt's schon von so vielen Anbietern) nicht an,solche tragen meist viel Material ab und als Laie( wie ich einer bin) kannst meistens den Schliff net kontrollieren.(Winkel rechts und links gleich)

Bei mir war das meistens so ein unkontrollierter Wellenschliff(ein Profi bin ich aber bei weitem nicht).

Dann reisst die Schneid halt mehr und dadurch freut man sich erst mal,das Messer net mehr so "stumpf "
daherkommt.
Nur mM.:

Gruß
Georg
 

rObeRt

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
s muß einfach scharf sein um gemüse und fleisch normal schön schneiden zu können...
Genaus so. Mit etwas Übung geht das mit den DMT-Diamantplatten echt schnell. Ich schätze so ungefähr 40 Sekunden. Die Horls sind mit Sicherheit auch sehr gut, für mich allerdings deutlich zu teuer.

@BBQfertig ,

kannst du kurz was zum Unterschied Horl 1 und Horl 2 Pro sagen?

Lohnt sich der Mehrpreis. Ich überlege nämlich jemanden einen zu schenken...dann kann ich auch mitreden ;)
 

legolas

Fleischzerleger
10+ Jahre im GSV
Entweder suche ich nicht richtig ... die DMT Platten sind doch auch recht teuer
 

ddolezal

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Dem kann ich zustimmen. Die feine Seite eignet sich hervorragend, um Klingen erstmal in Form zu bringen, die Extrafeine ist die „Arbeitsseite“ meines HC. Zweimal drüberziehen, Messer scharf. Nix wässern, schleift sich nicht hohl, nur nach Gebrauch mit Küchenpapier einmal abwischen.

Ich verschenk jetzt alle meine Wassersteine, die werde ich nie mehr nutzen.

PS: es gibt auch günstigere Angebote als das von SG....
PPS: auch andere Produkte von DMT sind durchaus empfehlenswert für die täglichen Schärfaufgaben. Die Diafolds aus dem DMT Diafold Magna Guide Set hab ich beim Wandern immer dabei und sonst im Schrebergarten — seitdem gabs keine Klagen mehr über nichtscharfe Werkzeuge. Und mit dem graensfors-Beil kann Mann sich inzwischen auch im Notfall rasieren, so scharf wurde das....
PPPS: Ich würde immer den HC nehmen— die normalen Duosharps sollen relativ empfindlich sein...

D.
 

baeckus

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Hallo,
Weil im Threadtitel und dem Anfangspost eindeutig nach Erfahrungen mit beiden Systemen gefragt wurde, habe ich mich bisher zurückgehalten.
Einen elektrischen Messerschärfer, dem Graef nicht unähnlich, hatten wir mal in einer Küche in der ich gearbeitet habe.
Funktionierte glaube ich mit Batterien.
Ich kann mich nur daran erinnern, das die Messer scharf genug wurden für die Arbeit, aber auch recht schnell runtergeritten waren.
Erfahrungen mit dem Graef habe ich allerdings nicht.
Aber mit dem Horl.....
Ich kann den Schleifer wirklich empfehlen.
Haben die Messer einmal den richtigen Schleifwinkel - was schon, je nach Härte des Stahl einige hundert Rollbewegeungen sein können, ist ein Schärfen/Nachschärfen mit wenigen "Rollungen" erledigt.
Das System ist so gut wie idiotensicher (es gibt immer auch Vollidioten mit drei linken Händen) und absolut sein Geld wert.
Es ist auch weiter ausbaufähig....will man schnell den Schneidwinkel einschleifen, so empfiehlt sich entweder den Pro zu kaufen, der durch die Getriebeübersetzung aus einer Rollbewegung drei Schleifumdrehungen zaubert oder in die grobe Diamantscheibe zu investieren - man kann natürlich auch beides kombinieren.
Ist zwar exorbitant teuer, aber gerade am Anfang sinnvoll, da man ja all seinen Messer erst mal den "Horlwinkel" antrainieren muss.
Will man ultimative "Wassersteinschäfe" kann man später ja noch das Premiumpaket ordern, oder einen der feinen Steine.
Unabdingbar ist jedoch ein Wetzstahl um den entstandenen Schleifgrad zu entfernen und im tägliche Gebrauch die Klinge wieder aufzurichten.
Abraten würde ich von dem billigen Horl, da man zwar 20€ spart, aber bei diesem die Scheiben nicht wechseln kann und man somit nicht ausbaufähig ist.
Ciao baeckus
 
OP
OP
Maso81

Maso81

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
DANKE baeckus.
ja der Horl Cruse Cruise kam so und so nicht in frage da 1. scheiben nicht tauschbar und 2. nur 15°..
Wie gesagt..entweder elektrisch so wie der greaf oder eben Horl 2 + Schärfe set ( mir ist klar das der Horl dann mehr kostet...
und nein ich will kein DMT set wo ich den winkel wieder raten muaß/kann/oder öfter unabsichtlich verändere.

Unabdingbar ist jedoch ein Wetzstahl um den entstandenen Schleifgrad zu entfernen und im tägliche Gebrauch die Klinge wieder aufzurichten.
macht das nicht auch beim Horl 2 die Keramikseite??

lg.
Andy
 

Broiler83

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Mit einem Wetzstahl entfernt man keinen Grat, man richtet ihn lediglich auf.

Ein richtiges entfernen des Grats ist eigentlich nur durch das Abziehen auf einemLeder möglich.
Oder man zieht die Klinge ein paar mal durch ein Hartholz. Hier sollte man das Hirnholz verwenden und das Messer mit der Faser durchziehe.

Das System von Horl ist bestimmt nicht schlecht, aber werden die Messer auch bis ganz vorne zur Spitze hin prde geschliffen?
Je nach Messerform weicht der benötigte Winkel an der Spitze ja deutlich, zum der Rest der Schneide ab.
Schärft man von Hand, so gleicht man den Winkel beim Schleien der Spitze dadurch aus, in dem man den Griff des Messers etwas anhebt.
Diese Veränderungen des Winkels ist beim Horl ja nicht gegeben.
 

baeckus

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Mit einem Wetzstahl entfernt man keinen Grad, man richtet ihn lediglich auf.

Ein richtiges entfernen des Grads ist eigentlich nur durch das Abziehen auf einemLeder möglich.
Oder man zieht die Klinge ein paar mal durch ein Hartholz. Hier sollte man das Hirnholz verwenden und das Messer mit der Faser durchziehe.

Das System von Horl ist bestimmt nicht schlecht, aber werden die Messer auch bis ganz vorne zur Spitze hin prde geschliffen?
Je nach Messerform weicht der benötigte Winkel an der Spitze ja deutlich, zum der Rest der Schneide ab.
Schärft man von Hand, so gleicht man den Winkel beim Schleien der Spitze dadurch aus, in dem man den Griff des Messers etwas anhebt.
Diese Veränderungen des Winkels ist beim Horl ja nicht gegeben.

Geht mit einem Wetzstahl hervorragend.

Mit dem horl kann man die Spitze genau so schleifen wie den Rest der Klinge, da man ja das Messer in einem andeen Winkel anlegen kann - dabei meine ich nicht den Schleifwinkel , sondern man kippt das Messer einfach so an, das die Spitze parallel zur Unterlage ist.
IMG_20210405_131303_edit_1148930169503849.jpg
 
OP
OP
Maso81

Maso81

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
oh mann... dein messer schaut ja schon ganz alt und rostig und dreckig aus.... wirf weg den dreck! ich schick dir meine adresse..ich entsorge es für dich! :D
 

waltherman

Kugelzauberer
5+ Jahre im GSV
Ich habe den Graef und viele Steine.
Am besten für mich ist der Ruixin
40€ Lösung plus Steine
IMG_20210406_135756.jpg

Ist meine Alltagslösung mir Edge Pro und Naniwa Steinen
 

D.D.

Saubäääääär!!!
10+ Jahre im GSV
Ein direkter Vergleich wird nicht ganz einfach zu finden sein.
Ich kann dir aus meiner Erfahrung sagen, dass Graef ganz ordentliche Messerschleifer hat.
Ich möchte keine Wissenschaft daraus machen.
Das Ding muss immer zur Hand sein und sofort einsatzbereit sein.
Die Messer müssen ruck zuck geschliffen sein.
Alles andere interessiert mich nicht.

Ist vielleicht auch ein bisschen eine Geschmacksfrage.
 

baeckus

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Ein direkter Vergleich wird nicht ganz einfach zu finden sein.
Ich kann dir aus meiner Erfahrung sagen, dass Graef ganz ordentliche Messerschleifer hat.
Ich möchte keine Wissenschaft daraus machen.
Das Ding muss immer zur Hand sein und sofort einsatzbereit sein.
Die Messer müssen ruck zuck geschliffen sein.
Alles andere interessiert mich nicht.

Ist vielleicht auch ein bisschen eine Geschmacksfrage.

Hallo,
genau aus diesen Gründen habe ich mir nach Jahrzehnten der Nutzung aller möglichen Steine und Systeme den Horl Pro gegönnt........
Ciao baeckus
 
Oben Unten