• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums mit vielen anderen Unterforen!!!

Monolith Seitentische

power griller

Militanter Veganer
Servus liebe Freunde der Keramikeier,

ich habe mal eine Frage zum Thema Seitentische. Ich habe mein Ei seit einem Jahr (im Winter auch genutzt) und ich bin mit den Grillergebnissen sehr zufrieden.
Was mich aber stört ist, dass der Klarlack auf dem Bambushölzer an den Seitentische aufgeplatzt ist. Das Holz verliert langsam die Schönheit. Der Griff ist schon sehr angelaufen.

Ich würde gerne das Holz mit einheimischen Hölzern austauschen. Gibt es dazu Erfahrungswerte welches Holz man am Besten für das ganze Jahr benutzten kann? Muss man bei einem Erneuern dann das Holz ebenfalls behandeln?
 
Ich habe mir für meinen Junior und Le Chef Griffe aus Teak machen lassen, dann noch die Schrauben aus V2A und gut is. Kannst das Teak ölen oder auch nicht. Wenn Du gut abgelagertes Teak nimmst, hält das länger als der Grill. Das gleiche werde ich auch noch mit den Seitentischen machen.
 
@ sheeper :
Vielen Dank für das Angebot, doch ich befürchte , dass nach einem weiteren Jahr der Griff genauso aussehen wird.

Daher bin ich eher an einer langfristigen Lösung intressiert.
 
Ich nutze meinen Mono regelmäßig. Er steht nun seit einem Jahr draußen, jedoch immer unter seiner Schutzhülle.
Griff und Tische sehen noch aus wie am ersten Tag.
Also wenn du einen neuen Griff möchtest kein Problem. Ist inkl. Halterung.
Einfach Tauschen fertig und nichts einpassen.
Gruß
 
Das Problem bei den Tischen ist wirklich der Klarlack, der irgendwann mal an einer Stelle aufplatzt und dann fängt es an unschön auszusehen. Ist nur eine Frage der Zeit, aber es passiert. Bei den Griffen kommt noch dazu, das die Schrauben, mit denen das Holz am Metall befestigt ist, nicht aus V2A, sondern aus vernickeltem oder verzinkten Material bestehen, dass heisst, bei jedem Mal wenn Feuchtigkeit zwischen Holz und Schraube kommt - die Hitze tut ein übriges - fängt die Schraube an, nach und nach zu rosten, bis die Suppe aussen am Holz angekommen ist und das Bambus hässlich schwarz färbt. Daher bleibt, wie ich schon beschrieben habe nur ein Austausch der Schrauben in Edelstahl. Wenn das Holz noch neu ist, muss man es nicht unbedingt tauschen, aber ich fand Teak schöner und geölt ist halt nicht Klarlack. Und wenn das Teak mal eingraut, ölt man nach und gut is.
 
WP_20150525_11_36_25_Pro.jpg
WP_20150602_19_53_55_Pro.jpg
 

Anhänge

  • WP_20150525_11_36_25_Pro.jpg
    WP_20150525_11_36_25_Pro.jpg
    235,2 KB · Aufrufe: 640
  • WP_20150602_19_53_55_Pro.jpg
    WP_20150602_19_53_55_Pro.jpg
    165,5 KB · Aufrufe: 645
Ich hatte noch eine Idee. Im 1. Bild sieht man den angelaufenen Griff sehr gut. Die Seitentische sehen ähnlich aus. Den Klarlack habe ich abgeschliffen und danach mit einer Holzlasur für Aussenbereich gestrichen. Die Seitentische folgen....
 
Bau einen Tisch! ;)
 
Auch der Griff und die Seitentische an meinem Blumentopf sehen noch aus wie neu..... Jetzt weiß ich endlich warum ich so eine Hülle für den Grill hab.:sun:
 
Ich buddel den alten Beitrag mal aus bevor ich einen neuen eröffne.
Meine Seitentische sind auch innerhalb kürzester Zeit dank "deutschem Sommer" sehr unansehnlich gewesen. Habe sie zerlegt, angeschliffen und mit zwei Schichten Klarlack versehen. Hält erstmal.
Hat schonmal jemand Eigenbau-Alternativen verwendet, sprich WPC, HPL, Aluminium, etc.?
 
Zurück
Oben Unten