• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Nach der Kugel kommt was?

cubewall

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo und Guten Abend zusammen,

meine alte Kugel (57cm Durchmesser, Deckel mit Scharnieren und 2 seitlichen Ablage-Brettern, war mal aus der Metro - muss jetzt so 6-8 Jahre auf dem Buckel haben) hat das Zeitliche gesegnet, zumindest der Aschekorb - und ohne den macht es wenig Sinn den Grill weiter zu nutzen. Nachdem ich mit ihr auch schon den einen oder anderen Grillgang mit indirekter Hitze (teilweise auch efolgreich) hinter mich gebracht habe, steht mir der Sinn nun nach einem oder mehreren adäquaten Ersatzsportgeräten.

Neue qualitatativ hochwertige 57-er oder 67-er Kugel von z.B. Weber ist eine Option. Ich (also ich persönlich) könnte mich auch mit einem Gasi à la Campingaz Adelaide für den schnellen Grillgang anfreunden (Frau Regierung ist das Gas aber irgendwie zu gefährlich) und für die Sinnesfreuden dann einen Smoker anschaffen.
Mein Problem ist nun einfach - Smoker kling geil, aber wenn ich mir gleich einen amtlichen wie Lette oder Tscheche (wäre mein Favorit) zulege, geht es gleich richtig ins Geld und wenn ich Pech habe, ist mein Händchen nicht das, welches was Geiles vom Smoker zaubern kann. Also jetzt die blasphemische Frage - wieviel mm Wandstärke müssen es mindestens sein, damit der Smoker einigermassen stabil eine Temperatur halten kann? In der Bucht gibt es einen Anbieter, der 3,5mm Stahlblech bei 90kg Gewicht bewirbt bei einem angemessenen Preis von knapp 250 Teuronen inkl. Versand. Das wäre für mich als Let's Try-Investition verschmerzbar, wenn ich merke, daß smoken für mich vom Ablauf und der Einstellung her nicht funktioniert, habe ich nicht zuviel Geld in den Sand gesetzt. Spielzeug mit 1,5mm Blechen kommt eh nicht ins Haus - und ansonten halte ich es eher wie mit der Photographie - der Photograf macht die Bilder, nicht die Kamera. Wenn ich also mit dem 3,5mm Blech nichts hinkriege, glaube ich auch nicht, daß es mit einem 6,2mm à la Lette viel besser wird - einfacher ja, aber nicht besser.

Nun also zum Kern der Frage - die Kugel ersetzen? Ist wahrscheinlich für viele hier alternativlos. Wenn ich aber nun gerne auch mal gasen würde (gerade die Platten beim Campingaz fände ich für meine vegetarisch lebende Tochter sehr vorteilhaft) und trotzdem ab und an (bin leider 200+ Tage im Jahr unterwegs) was richtig leckeres aus der gesmokten Abteilung haben will , soll ich dann eher die Kugel nehmen oder doch den Smoker, den man auch guten Gewissens mal für eine kleine Direktgrill-Einlage nutzen kann, wenn einem danach ist?
Gesamt-Budget für beide Grills (wenn möglich inkl. Abdeckhauben) liegt für den Testbetrieb bei 600-800 Euro. Wenn das mit dem Smoken funzt, darf der dann auch gerne vierstellig kosten.

Lieben Gruss aus der Wedemark
Clemens
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
OP
C

cubewall

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Und was soll ich damit? Ich habe keinen Weber, sondern irgendwas aus der Metro, keine Marke erkennbar. Der Grill ist durch und fertig, es muss was anderes her.
 

MAX/POWER

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Also mein smoker hat 3mm. Hab mich am Anfang n bissl schwer mit getan, aber nach zwei drei Durchgängen hatte ich den Dreh raus. Funktioniert alles wie es soll, und die Temperaturen hält er auch. Gibt viele die dir hier sagen werden "unter 6mm brauchste garnicht anfangen" aber ich komm zurecht. Und übers Essen beschwert hat sich von meinen Gästen auch noch keiner ;)
 
Oben Unten