• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Napoleon Grill oder Weber

Boelerheider

Militanter Veganer
Titel:
Napoleon Grill oder Weber
WO wird gegrillt?:
Garten, Eigenheim, Stadt
WO steht der Grill?:
steht der Grill überdacht
MIT WELCHEN Brennmittel soll gegrillt werden?:
Gas
WIE OFT wird gegrillt?:
2x die Woche
WIE soll gegrillt werden?:
[ 40] % direkt -> Anteil in Prozent
[ 40 ] % indirekt -> Anteil in Prozent
[ 10] % low 'n slow -> Anteil in Prozent
[ 10 ] % schnell -> Anteil in Prozent (die Familie hat Hunger und reißt mir den Kopf ab, wenn es länger als 10 min dauert)​
WAS soll gegrillt werden?:
[ 50] % Fleisch -> Anteil in Prozent
[ 30] % Fisch -> Anteil in Prozent
[ 10 ] % Gemüse -> Anteil in Prozent
[ 10 ] % sonstiges -> Anteil in Prozent​
UNBEDINGT erforderliche Features:
Spieß, Backburner, Rost: Edelstahl, Flasche im Grill verstaut 11kg
WIEVIELE Personen sollen begrillt werden?:
1-5
Wie hoch ist dein BUDGET?:
€2500
WAS gefällt dir? WAS suchst Du?:
egal!
WELCHE Grills habe ich mir schon angeschaut? Was gefällt mir daran? Was nicht?:
Hier ist etwas "mehr" Text hilfreich!

Napoleon p500, Weber Genesis, Broil King, Outdoorchef​
DIES müsst ihr noch wissen!:
Hbe einen Outdoorchef Wellington​
 

Keppsele

Bundesgrillminister
Hallole,

Outdoorchef würde ich sein lassen. Die laufen eher unter Verschleißteil. Bei den anderen rate ich: schau Dir sie einfach mal an, spiel daran rum und mach Dir ein Bild. Schnellgrillen bedeutet Leistung - d.h. kW/Brenner ab 4kW aufwärts. Dann kühlt der Gerät nicht so schnell ab nach dem Auflegen. Auch eine Umrechnung von Brennerleistung auf die vorhandene Grillfläche hilft beim Vergleich.

Broiler und Nappis sind besser ausgestattet (Sizzle, BackBurner, Spieß)

Weber ist Weber - viel Zubehör, Qualität gut und der übliche Marketingaufschlag.

Der Broilking den ich als Dienstgrill für meine Jungs angeschafft habe hat mich nicht so überzeugt. Ein wenig klapprig, der Backburner fahrlässig auf Rosthöhe angebracht (und jetzt abgefallen nach dem Putzen mit der Bürste) und instabile Türen. Die Dauerleistung ist nicht allzu hoch - bei viel Grillgut schwächelt er schon.

Persönliche Vorlieben wie Gusstoste oder Design spielen auch mit rein. Du solltest einfach mal ein paar Händler besuchen. Auch um mehrere Meinungen abwägen zu können.

Grüßle
 

Keppsele

Bundesgrillminister
Deswegen die Hausaufgabe
:-)
 

Dingo

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ich empfehle diesen da.

43D539A4-9E4C-4936-A5F1-AB53FE34565E.jpeg


Weber Summit E-470. Sollte in Deinem finanziellen Rahmen liegen und hat alles was man braucht. Ich hab ihn jetzt ca. 3,5 Jahre. Bin sehr zufrieden. Über andere Gasgrills kann ich nichts sagen.

Gruß Dingo
 

Anhänge

  • 43D539A4-9E4C-4936-A5F1-AB53FE34565E.jpeg
    43D539A4-9E4C-4936-A5F1-AB53FE34565E.jpeg
    403,3 KB · Aufrufe: 499
OP
OP
B

Boelerheider

Militanter Veganer
Guten Morgen zusammen und frohe Weihnachten gehabt zu haben.
Da bin ich kurz vor Weihnachten noch fündig geworden. Es ist ein Napoleon P500 geworden. Den gab es als Sonderedition mit einem Zubehörpaket ( Drehspieß, Haupe, Gussplatte, Plancha sowie Grillbesteck, Handschuhe und eine Räucherpipe)
Gut, er ist halt blau aber akzeptabel.
Nochmals danke für eure Beiträge. Ich werde von den Ergebnissen berichten. Die Enten vom Drehspieß waren Weihnachten schon einmal ein guter Anfang

IMG_1978.JPG
 

Anhänge

  • IMG_1978.JPG
    IMG_1978.JPG
    651,5 KB · Aufrufe: 357

DexterNRW

Veganer
Gute Wahl, viel Spaß mit dem tollen Grill. Wir freuen uns auf Fotos in Aktion. Und vielleicht gibt's Du demnächst Mal ein Statement ab wenn Du den Grill was länger hast.
 
Oben Unten