• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Napoleon Lex 485 oder Broil King Baron 590?

ManiacBBQ

Militanter Veganer
Hallo Zusammen,

ich fülle jetzt mal nicht das Formular aus, schreibe stattdessen kurz was zu mir: ich habe derzeit einen Weber Spirit 320 GBS, experimentiere gerne, habe einen Drehspieß und mache auch gern Pulled Pork & Rippchen, also low & slow.
Ich möchte "aufrüsten", weil ich gern etwas mehr Grillfläche hätte. Ich grille zwar meist nur für 2-4 Personen, dann aber gern ein ganzes Gericht mit Beilagen und ggf. eine Aluschale Chilli-Poppers usw. Da wird es auf dem Spirit schon eng. Außerdem hätte ich gerne einen Heckbrenner.

Meine Wahl fiel daher zuerst auf den BK 490, (wo es auch einen Thread von mir zu gibt) wo ich aber dann gemerkt habe, dass es Quatsch ist, weil er zwar einen Brenner mehr hat, aber die gleiche Fläche wie der Weber.

Also wie immer: Budget erhöht und nun stehe ich vor der Entscheidung Napoleon LEX 485 oder Broil King Baron S590. Ich habe beide mal kurz in Natura angeschaut und der erste Eindruck ist schon, dass Baron und LEX nicht wirklich in der gleichen Liga spielen und der LEX hochwertiger und stabiler wirkte. Außerdem hat der LEX die Sizzle Zone.

Ist andererseits aber auch nur ein wenig größer als mein Weber. Und hier im Forum gibt es ja auch einige Berichte über diverse Probleme...

Ich will nicht sagen, dass es der letze Grill ist, den ich mir anschaffen werde (sag niemals nie), aber er sollte schon ne Weile halte und genutzt werden, so dass das Argument "wer billig kauft, kauft 2x" zieht, bzw. lieber jetzt einmal etwas mehr ausgeben, statt sich später zu ärgern und ggf. doch nochmal neu kaufen zu müssen.

Also hatte ich alternativ dann nochmal über eine Budget-Erhöhung nachgedacht und den LEX 605 oder den Regal S590 Pro in Betracht gezogen. Da weiß ich nicht, was ich von der innenliegenden Sizzle Zone halten soll. Aber ansonsten würde ich persönlich in der Preisklasse vermutlich den 605 bevorzugen, weil er bei ähnlicher Größe und Verarbeitung (?) ein Feature (Sizzle Zone, wenn auch innenliegend) mehr hat.

Könnt ihr mir da noch ein paar Vor- / Nachteile oder sonstige Denkanstöße geben, was ich nehmen sollte?

Ein kleiner "Nebenvorteil" beim Napoleon wäre, dass ich hier in der Nähe einen offenbar ganz kompetenten Napoleon Händler (der auch Grillseminare macht und z.B. angeboten hat sich eine Plancha erstmal auszuleihen, bevor man sie kauft) habe, wo man hoffentlich mit Zubehör, Tips und Service versorgt wird. Während Broil King "nur" in einem Baumarkt vertrieben wird, wo ich zumindest die Beratung ein wenig in Frage stellen würde...
 

Bulinho

Militanter Veganer
Hallo

Ich stehe vor der gleichen Entscheidung. Was mir beim Baron nicht gefällt, ist die niedrige Haube. Denke da wird's mit Großem Grillgut wie Bierhänchen echt eng. Den Lex 485 finde ich im Moment noch so als sehr gute Zwischenlösung, aber wenn es um Grillfläche geht würde ich den Regal nehmen. Beim Napoleon 605 finde ich es persönlich nicht gut das er nur 3 Brenner hat. Bin aber auch noch in der Planungsphase da ich von Anfang an den Baron 590 im Auge hatte. Bei dem Baron stört mich eigentlich nur die gering Haube.
 

Donny

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Hallo

Ich stehe vor der gleichen Entscheidung. Was mir beim Baron nicht gefällt, ist die niedrige Haube. Denke da wird's mit Großem Grillgut wie Bierhänchen echt eng. Den Lex 485 finde ich im Moment noch so als sehr gute Zwischenlösung, aber wenn es um Grillfläche geht würde ich den Regal nehmen. Beim Napoleon 605 finde ich es persönlich nicht gut das er nur 3 Brenner hat. Bin aber auch noch in der Planungsphase da ich von Anfang an den Baron 590 im Auge hatte. Bei dem Baron stört mich eigentlich nur die gering Haube.
Dann stell das Hähnchen in einer Schale auf die Flavorizer oder mache es auf dem Drehspiess ohne Dose. Wo ist das Problem?
 

Bulinho

Militanter Veganer
Dann stell das Hähnchen in einer Schale auf die Flavorizer oder mache es auf dem Drehspiess ohne ....

Mein Problem ist das ich dem Baron keine Erfahrung habe. Ich will halt mich im Nachhinein nicht ärgern das ich den für mich fälschen Grill gekauft habe. Trotzdem danke für deinen Hinweis
 

Holli_OL

Hobbygriller
@Bulinho:
Beim BK Baron 590 sind vom Spieß zum Backburner ca. 13,5 cm Platz. D. h., wenn Dein Hähnchen 20 cm Durchmesser hat, hast Du hinten 3,5 cm Platz. Ich gehe davon aus, dass unsere 3,5 kg-Gockel problemlos drauf passen. Beim Wildschwein wird's eng...
 
Oben Unten