1. Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!
    Information ausblenden

Napoleon oder Broil King ?

Dieses Thema im Forum "Grill-Kaufberatung" wurde erstellt von Nikolena, 20. April 2015.

  1. Nikolena

    Nikolena Militanter Veganer

    Hallo,

    ich bin der Wolfgang (46)und habe mich frisch angemeldet.

    Bisher bin ich nur ein sporadischer Pfannengriller mit einem Gas-Edelstahlgrill ohne Deckel. Das soll sich jetzt ändern so dass ich nun einen BBQ Gasgrill anschaffen möchte.

    Da ich etwas überfordert von dem schier unendlichen Angebot bin, würde ich mich freuen, wenn ihr mich ein wenig "an die Hand nehmt"

    Begrillt werden soll vornehmlich die vierköpfige Familie, aber auch ab und an die doppelte Anzahl an Personen. Ganz selten noch mehr.
    Das einfache Nach-Feierabend auf die Schnelle-Grillen sowie auch ausgedehntes Menugrillen an den Wochenenden soll angegangen werden.

    Aus bestimmten Platzgründen für die Parkposition des Grills benötige ich einen mit abklappbaren Seitenteilen. Das ist wichtig.

    Nun habe ich zwei Favoriten entdeckt, die mir grundsätzlich zusagen:

    1. Broil King Signet 90, bzw. Signet 40
    2. Napoleon Triumph T 495 SB

    Der BK verfügt über eine komplette Aludruckguss Garkammer (besser? wichtig?) der Napoleon hat mit 4 Brennern einen mehr.
    Der BK ist EUR 200,- (Signet 40) , bzw. EUR 300,- (Signet 90) teurer, letzterer hat dann aber die Rotisserie mit Motor und Backburner dabei.
    Beim Napoleon ist die eigentliche Grillfläche grösser

    Der Grill wird die ganze Saison über unter der Haube auf der Terrasse nicht ganz trocken unter dem Dachüberstand geparkt und nur im Winter in der Garage stehen.

    Mir wäre wichtig:
    - Abklappbare Seitenteile für eine dann maximale Gesamtbreite von ca. 100 cm.
    - Seitenkocher
    - Brauchbare Räder für Terassen und Pflasterbefahrung
    - BESTMÖGLICHE Reinigungshandhabung, also möglichst einfach, wenig und problemlos.
    - Eine sehr gute und lange haltbare Qualiät
    - Da ich die Anschaffung langfristig sehe ist der Preis nachrangig. Mein Budget liegt bei jedoch ca. EUR 1.300,- zzgl. Zubehör. (dazu werde ich noch in einem separaten Strang euren geschätzten Rat einholen)

    Welchen würdet ihr kaufen, und warum? Habt ihr einen vergleichbaren weiteren Gerätetipp?

    Vielen Dank schonmal für Eure Meinung.
     
  2. smeagolomo

    smeagolomo Grillkaiser

    Hallo.
    Hättest du von Napoleon statt den Triumph den LE3 oder LEX zu Wahl gestellt wäre die Frage IMHO nicht so leicht zu beantworten.
    So würde ich auf jeden Fall den Signet 90 vorziehen.
    Das ALU-Druck-Gehäuse hat schon was und ich persönlich finde ihn auch schön (viele nicht, ich schon).
    Backburner ist beim Spießgrillen und bei Pizza (für die Oberhitze) schon was tolles und der fehlt halt beim Napi T. (deswegen auch nicht den Signet 40, da mir der Backburner die 100,-€ Aufpreis Wert wären)
    Außer dem Weber Genesis fällt mir keine Alternative mehr ein. (allerdings wäre der in der Preislage auch wieder ohne Backburner)
    Guck dir die Geräte deiner Wahl am besten "live" an und lasse dein Bauchgefühl mit einfließen.
    Gruß, Armin
     
    Nikolena und Matzel gefällt das.
  3. fleischlein

    fleischlein Grillkaiser

    Hallo, in dem Fall den Signet 90, oder den Broil King Baron 590 vom Obi. :)
     
    Nikolena gefällt das.
  4. OP
    Nikolena

    Nikolena Militanter Veganer

    Danke Euch beiden schon mal für die Antwort.

    @ Smeagolomo: Du führst das Druckgussgehäuse an. Macht einen guten Eindruck, klar. Aber siehst Du da echte Vorteile?

    Wie gesagt, wichtig sind mir die abklappbaren Seitenteile, daher schränke ich mich selbst arg ein. Das ist ist bekannt.

    Weber ist bei dieser Eigenschaft nicht sonderlich präsent, wie ich das erkennen kann.
     
  5. fleischlein

    fleischlein Grillkaiser

    Sorry ich meinte den 490..
     
    Nikolena gefällt das.
  6. smeagolomo

    smeagolomo Grillkaiser

    Den Vorteil sehe ich darin, dass auch Edelstahl unter bestimmten Umständen rosten/gammeln kann.
    Dies ist bei ALUGuss nochmal unwahrscheinlicher.
    Sicher liegt es viel an dem richtigen Umgang mit dem Gerät und auch ein ALUGuss-Gehäuse kann man "vernichten".
    Habe dies z.B. (auf Bildern) schon geschmolzen nach einen Fettbrand gesehen. :eek:
    Das ist zwar wiederrum bei Edelstahl unwahrscheinlicher aber wie gesagt eine Frage des Umganges mit dem Gerät.
    Und du hast (wie oben schon geschrieben) den Triumph als Alternative zur Wahl gestellt.
    Beim LE3 bzw. LEX würde ich mich raus halten, da ich mich selber nicht entscheiden könnte.
    Bei den beiden ist die Qualität/Haptik/Optik IMHO noch mal eine Stufe höher als beim T und der Deckel ist höher, so dass mehr drunter passt.
    Außerdem haben die beiden 1. einen Backburner und 2. eine Sizzle.
    Aber zwischen T und Signet 90 ist für mich(!!!) der Signet die bessere Wahl.
    just my 2 cent.

    Gruß, Armin
     
    Nikolena gefällt das.
  7. shamanic

    shamanic Fleischesser

    Also,

    dass Alugehäuse, dessen "Livetime Garantie", die patentierten Edelstahlbrenner mit 10 Jahresgarantie waren genau die ausschlaggebenden Punkte warum ich mich schlussendlich für Broil King entschieden habe.

    Die Fummlerei in den Shops auf den Ausstellungsgeräten hat mir den nötigen Input gebracht für den Kaufentscheid.

    Für mich persönlich hat BK das beste Preis-/Leistungsverhältnis der bekannten 3 großen Premiumherstellern.
     
  8. smeagolomo

    smeagolomo Grillkaiser

    Genau.
    Wenn auch seit Anfang des Jahres (seit der 100,-€-Preiserhöhung) nicht mehr soooo eindeutig. :-(
     
  9. shamanic

    shamanic Fleischesser

    Aber es ist keine Preiserhöhung die von BK ausgeht. Es liegt am Kursverhältnis von Dollar zu Euro. Da die Geräte in Nordamerika produziert werden wird mit Dollar gerechnet. Der Verkaufspreis in Europa ist daher an den Dollarwechselkurs gebunden.

    Kann BK nicht wirklich was dafür.

    Bei Weber ist das komplette Vertriebsnetz anders aufgebaut und die sind nicht zwingend an den Dollar gekoppelt. Ist halt der Vorteil wenn man ca. 5x so groß ist als Konzern und nebenbei noch Weltmarktführer.

    :ks:
     
  10. smeagolomo

    smeagolomo Grillkaiser

    Ich gebe BK ja auch nicht die "Schuld" dafür.
    Aber auf das P/L-Verhältnis hat es sich trotzdem ausgewirkt.
    Aber ich bin ja trotzdem eh deiner Meinung und ich(!!!) würde den Signet 90 nehmen.
    IMHO ein "geiles Gerät".
    :prost:

    Gruß, Armin
     
    Nikolena und x-berger gefällt das.
  11. Rene2507

    Rene2507 Militanter Veganer

    Hallo Nikolena,

    habe auch seit 2 Monaten den BK Signet 90 und bin sehr zufrieden bzgl. Hitze und Verarbeitung. Zwei Dinge möchte ich noch kurz anmerken, da du diese extra erwähnt hast:

    Abklappbare Seitenteile für eine dann maximale Gesamtbreite von ca. 100 cm.
    - Seitenkocher
    - Brauchbare Räder für Terassen und Pflasterbefahrung

    Die Seitenteile sind abklappbar, aber durch den Seitenbrenner etwas fummelig. Ich weiss nicht wie es ist, wenn du immer wieder auf- und einklappst.

    Ich habe noch die Fettrinne hinten montiert, damit aus dem Scheunentor das Fett bei Ablage oben auf dem Rost und offenem Deckel nicht auf die Terrasse tropft montiert.

    Dann ist Abklappen nicht mehr ohne Lösen der Schrauben möglich. Ist aber nur bei Anbringung der Fettschiene ein Problem. Ich klappe die Seiten nicht ein.

    Die Räder: Ich konnte mich mit den winzigen kleinen Rädern und der starren Achse überhaupt nicht anfreunden. Habe diese direkt "verflucht", da ich echt Probleme mit dem Rangieren hatte. Ich stelle meinen Grill beim Grillen auf die große freie Terrasse und schiebe ihn danach immer über Terrasse und Pflasterweg etwas zur Seite. Aber das war durch die Räder immer blöd.

    Meine Lösung, da mein Vater Werkzeugmacher ist: neues Fahrgestell aus V2a-Stahl geschweisst, passgenau, und 4 gute Rollen mit Durchmesser von ca 11 cm druntergeschraubt. Alle dreh- und lenkbar. HERRLICH.

    Jetzt lässt er sich mit dem kleinen Finger rangieren.

    Eventuell kannst du aber auch direkt die Rollen gegen andere Rollen austauschen. Es gibt hier im Forum ähnliche Threads für ähnliche Grills.

    Reinigung durch Hitze,Hitze, Hitze und Ausbrennen ist gut. Und es ist ja ein Grill und kein Putz

    Dies nur als kurze Anmerkung
     
  12. OP
    Nikolena

    Nikolena Militanter Veganer

    Hallo Rene,

    vielen Dank für Deine Anmerkungen.

    Über die Fettschiene habe ich auch schon nachgedacht, diese zu bestellen. Empfinde ich einfacher als eine Bodenschutzmatte. Du merkst dies an, weil sich die Seitenteile nur dann herunterklappen lassen, wenn der Deckel ganz geöffnet ist? Und dies mit Schiene nicht mehr funktioniert?

    Ja, ist etwas fummelig, habe ich auch bemerkt. Den Rost des Seitenbrenners muss man auf jeden Fall entfernen und im Schrank lagern. Auch dass die Klappe nicht mit einem Magnete gehalten wird ist etwas nachlässig gelöst. Sollte aber in Eigennachrüstung mit geringem Aufwand machbar sein.

    Freut mich, dass Du zufrieden bist.

    Welches Zubehör hast Du erworben? Und welches direkt original von Broil King?
     
  13. Rene2507

    Rene2507 Militanter Veganer

    War bei Santosgrills in Köln. Dort gab es Haube, Bürste, Spiese und Spieshalter und Zange. Alles von Santosgrills. Habe mir noch das Funkthermometer im Angebot gekauft und 2 Rubs. Diese mache ich aber jetzt selber. Danach ging es zu Ikea. Da wurde die Forumseinkaufsliste gekauft. Sehr geil die Liste.

    Grill und Zubehör gab es bei mir noch für 999 Euro plus Schiene für 29 Euro. Bei Schiene ist Abklappen nicht mehr ohne Schraubenloesen möglich.

    Zum nächsten Geburtstag gibt es Pizzastein.

    Gibt beim Discounter gerade einen Stein. Mal Schauen wie der ist. Wenn sch..... Dann gibt's danach einen richtigen. Originalzubehoehr hab ich nur die Schiene. Roti ist ja dabei.
     
  14. TheObelix

    TheObelix Militanter Veganer

    Hallo Zusammen und sry wenn ich hier so reinrausche,

    ich bin erst seid kurzen angemeldet, lese aber schon einige Zeit mit.
    Ich möchte meinen kleinen Weber Q100 so langsam gegen was größeres tauschen.

    Die Signet Serie an sich finde ich soweit Klasse, allerdings finde ich die Räder auch nicht so toll.

    @Rene2507 : könntest du mal ein Foto oder sogar Zeichnungen von deinem modifizierten Unterbau machen ?

    Danke und Gruß
    Pierre
     
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden