• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums mit vielen anderen Unterforen!!!

Napoleon Triumph 495 nach einem Jahr verrostet

Grenzweltler

Militanter Veganer
Hallo Grillgemeinde,

nach langem Überlegen (und auch vielen Einträgen hier) habe ich mir im August 2014 einen
Napoleon Triumph 495
gekauft.

Grund waren für mich die 4 Brenner und der solide Eindruck.
Made in Canada klang für mich nach Wertarbeit.

Jetzt, nach nicht mal einem Jahr trifft mich der Schlag.
Die Fettpfanne ist total verrostet, die Brennerhalterungen an einer stelle durchgebrochen (Rost), die Schrauben der Brennerhalterung sind ebenfalls durchgerostet und viele Schweißpunkte sind ebenfalls rostbraun.

Ich habe daneben einen Weber Q 200 - der zeigt nirgendwo Rost.

Ich habe den Grill im Gartenmarkt beanstandet und der Verkäufer erklärte mir, das Napoleon wohl nur die Außenteile selber herstellt - die Innenteile (für Europa) aber von Zulieferern stammen - und hier hat der Lieferant für die erste Charge wohl schlechte Qualität geliefert.

Ich bekomme nun eine neue Fettpfanne, neue Schrauben und auch neue Brennerhalterungen.

Meine Frage: Weiß jemand, ob das stimmt, was der Verkäufer da behauptet, oder sieht nächstes Jahr dann der Grill wieder so aus?

Mein Napoleon Funkgrillthermometer hielt auch grad mal ne Woche bevor es nicht mehr sendete (wurde ebenfalls schon getauscht).

20150429_174905.jpg
 

Anhänge

  • 20150429_174905.jpg
    20150429_174905.jpg
    116,9 KB · Aufrufe: 4.773
Soweit ich weiß wird der Grill komplett in China gefertigt, zwar im eigenen Werk von Napoleon, und zwar alles unterhalb der Prestige Reihe... So zumindest mein Dealer, als ich vor einigen Wochen meinen P500 geordert habe.
 
Also ich sehe keinen Rost. Nur einen ordentlich versauten und ungeputzten Grill. Alleine dein Warmhalterost zeigt, dass du es mit der Pflege nicht gar so genau nimmst.
Sorry, aber da die Schuld auf Napoleon zu schieben ist zu einfach ...

Liebe Grüße
Martin
 
Also ich sehe keinen Rost. Nur einen ordentlich versauten und ungeputzten Grill. Alleine dein Warmhalterost zeigt, dass du es mit der Pflege nicht gar so genau nimmst.
Sorry, aber da die Schuld auf Napoleon zu schieben ist zu einfach ...

Liebe Grüße
Martin

Und du polierst deine Brenner nach jeder Benutzung damit sie nicht so wegrosten? Oh man...
 
Also ich sehe keinen Rost. Nur einen ordentlich versauten und ungeputzten Grill. Alleine dein Warmhalterost zeigt, dass du es mit der Pflege nicht gar so genau nimmst.
Sorry, aber da die Schuld auf Napoleon zu schieben ist zu einfach ...

Liebe Grüße
Martin

Ein Grill ist zum Grillen da! Sonst wäre es ein Putzer! Reinigen ja aber nicht nach jeder Benutzung bis auf die Fundamente! Unabhängig vom Hersteller!
 
Ein Grill ist zum Grillen da! Sonst wäre es ein Putzer! Reinigen ja aber nicht nach jeder Benutzung bis auf die Fundamente! Unabhängig vom Hersteller!

Napoleon sieht das anders. Das habe ich sogar schriftlich von denen. Die behaupten man müsse den Grill nach jeden grillen auswaschen, wenn man mit Salz oder Marinaden gearbeitet hat.
 
#################### EDIT ###########################################. Ich kenne jetzt nicht im Einzelnen die Unterschiede bei allen Grills von Napoleon aber bei einem Gerät jenseits der € 1.000,00 erwarte ich etwas anderes. Selbst bei meinem zehn Jahre alten Santos Fontana war das alles noch im Rahmen, den habe ich guten Gewissens noch an meinen Nachbarn verschenkt. Hatte natürlich auch Rost.
 
Eigentlich lass ich den Grill immer nach dem grillen noch 5-10 Minuten volle Pulle laufen und entferne die Rückstände immer erst beim nächsten Grillen, wenn die Roste warm sind (mit einer Messingbürste).

In der Anleitung vom Napoleon steht aber nichts von wegen Grundreinigung nach jedem grillen...
 
Zurück
Oben Unten