• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums mit vielen anderen Unterforen!!!

Nebraska Beef - aber wie?

actiontobi

Militanter Veganer
Hallo erstmal,

ich bin neu und habe direkt mal ne Frage. Wir wollen uns ein Stück Nebraska Beef (ca. 380g und 4cm dick) auf den Grill hauen. Da das Stück allerdings nicht sehr preiswert war, möchte ich als Anfänger nicht zu viel versauen.

Direkt? Indirekt? Bei welcher Temperatur? Wie lange?

Es sollte Medium Rare mit Tendenz zu Medium sein..

Als Sportgerät ist ein Napoleon Triumph T495SB, sowie ein Funk-Fleischthermometer vorhanden.

Vielen Dank schonmal im Voraus!
 
Grundsatz:
Direkt von beiden Seiten angrillen bis es außen eine schöne Farbe hat und dann indirekt bis zur gewünschten KT indirekt ziehen lassen. Wenn Du es Dir nach Gefühl nicht zutraust, nimm ein Messgerät. KT 58-62 Grad. Danach Salz und Pfeffer drauf - FERTIG

Man kann das noch variieren, z. B. vorher Salz drauf (vor dem Grillen wieder abwaschen) und/oder danach noch etwas ruhen lassen damit sich die säfte verdicken, usw.

Beispiele hier:
http://www.grillsportverein.de/foru...ten-techniken-mythen-usw.223388/#post-2056442

Gutes Gelingen!
 
Welchen Cut hast du denn?

Das Fleisch auf Zimmertemperatur kommen lassen. Das dauert auch mal 1-2 Stunden.
Eventuell mit groben Meersalz würzen, dieses vor dem Grillvorgang abstreifen - nicht abwaschen, nicht abtrocknen.
Direkt angrillen bei höchster Temperatur und dann entkoppelt auf einem zweiten Rost bei 100 ° auf die gewünschte KT (56-57°) bringen.

90 Sekunden grillen
um 90 ° drehen, weitere 90 Sekunden grillen
Somit hast du ein Rautenmuster als Branding auf der einen Seite.
Wenden, 90 Sekunden grillen
Wieder um 90 ° drehen und weitere 90 Sekunden grillen
Das Fleisch war nun 180 Sekunden = 3 Minuten auf jeder Seite auf dem Grill.
Dann wie oben beschrieben entkoppelt und indirekt ziehen lassen.
Das dauert je nach Cut und Dicke 15 bis 45 Minuten.
Vor dem Anschnitt nicht abgedeckt 5 Minuten ruhen lassen.

:prost:
 
ich mache im Prinzip auch so.

Allerdings sorge ich immer dafür dass, das Fleisch trocken ist und auf Zimmertemperatur bringe ich es vorher auch nicht. Je kälter das Steak, desto besser die Kruste bilde ich mir mittlerweile ein.
 
Welchen Cut hast du denn?
:prost:

das weiss ich ehrlich gesagt garnicht :frust:... das stück hat mich nur so dermaßen angelacht beim fleischer, dass ich gesagt habe "das hier vorne bitte" :D
es sah sehr nach filet aus. das kilo hat jedenfalls 39,90€ gekostet.

ich habe es genau nach deiner anleitung gemacht, bei einer KT von 55 grad aufs warmhalterost gelegt und nochmal 5-6 minuten ziehen lassen. das fleisch war der wahnsinn, genau richtig. fotos habe ich vor lauter hunger leider vergessen zu machen.
 
ich habe es genau nach deiner anleitung gemacht, bei einer KT von 55 grad aufs warmhalterost gelegt und nochmal 5-6 minuten ziehen lassen. das fleisch war der wahnsinn, genau richtig. fotos habe ich vor lauter hunger leider vergessen zu machen.

Freut mich, wenn es so funktioniert hat. :sun:
Bitte aber das Fleisch bei 55 ° nicht auf den Warmhalterost legen, denn da gart es in der Regel zu stark nach ...

:prost:
 
Zurück
Oben Unten