• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Neuling sucht Grill

Grill Peter

Militanter Veganer
Moinsen Leute,

Ich bin neu hier und sage erstmal herzlich: Hallo!

Ich möchte mir einen Gasgrill zulegen und schwanke.
Freunde haben Weber und Broilking, jedoch möchte ich eigentlich nicht soviel ausgeben wenn es nicht grade sein muss.

Hätte gerne 3-4 Brenner plus Seitenbrenner.

Was ist denn zu halten von Landmann Triton 4.1 im Vergleich zum Rösle Videro?
Oder sollte ich doch lieber den Baron 440 nehmen oder Napoleon Rogue?

Ich tendiere zum Landmann. Da habe ich alles was ich brauche für günstiges Geld.
Oder ist die langlebigkeit nicht gegeben?

Vielen Dank fur eure Hilfe und Tipp und Anregungen.
Gruß
 

GrillingSteve

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Kannst Dir auch mal den Dehner Lancaster 400 anschauen. Ansonsten gilt wie immer: Anfassen gehen.
 

DryAgedTofu

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Ansonsten gilt wie immer: Anfassen gehen.

Dem kann ich nur zustimmen. Geh in ein Fachgeschäft und befingere die Dinger, dann weißt Du mehr und kannst entscheiden. Plane aber lieber etwas mehr Geld ein, oft ist billig auch teuer eingekauft. Wenn Dir das Ding in zwei Jahren weggerostet ist, dann hast Du nichts gespart. Also, schau Dir die Dinger vor Ort an, beachte Details die Dir wichtig sind (z.B. Korpus aus Blech oder aus Aluguss, 'Rost aus Guss oder Edelstahl) und dann entscheide Dich. Eine richtig objektive Beratung wirst Du hier im Forum kaum finden, zumeist werden Grills empfohlen, die die Mitglieder selbst besitzen.

Viele Grüße aus der Kurpfalz!
 

pösslklaus

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Ob Landmann, Weber, usw. Ich denke, was das Grillen betrifft, tun sie sie nicht viel. Kommt auch auf dein Grillverhalten an. Ich stand vor drei Jahren vor dem gleichen Problem und überall herum gefahren und habe viele angefasst. Entschieden habe ich mich dann für den Landmann Triton 3 PTS. Bei uns gibt es überwiegend Fisch, Geflügel, Burger, Pizza, Brot, also ganz normale Griller. Dazu Beilagen von der Grillplatte. Für die Alljährlich Grillparty 20Personen reicht der Grill locker. Gute Verarbeitung. zwei Roste, 11Kg Flasche und natürlich der Preis.

Zwei Pizzasteine gekauft, Drehspieß gekauft, Ein Grillplatte von Landman und schon hatte ich mein Equipment zusammen. Zwei Pizzasteine, weil mein Frau und ich gerne gleichzeitig essen. Auf den Seitenbrenner habe ich verzichtet und habe mir einen externen 5KW Gaskocher gekauft. Der ganze Spaß hat 550€ gekostet und ich grille alles was ich um Leben brauche.

Klar, nach oben hin sind keine Grenzen gesetzt. Ich kann aber nicht an der Bratwurst erkennen von welcher Firma geschweigen denn ob der Grill 500 oder 5000€ gekostet hat. Aber das sieht ja jeder anders.
DryAgeedtofu hat recht: jeder schwört auf das was er hat.

Gruß Klaus
 

carstend

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Hallo,

den Triton von Landmann kenne ich nicht bzw. nur vom angucken. Ich habe den großen Avalon und bei dem ist die Qualität aus meiner Sicht gut.

Der Service von Landmann ist auf jeden Fall super; vielleicht hilft das bei der Entscheidung.

Viel Spass beim Aussuchen.

Schöne Grüße

Carsten
 

Freed2703

Putenfleischesser
Schickling Premiogas XL.
Damit gewinnste zwar keine Designpunkte (bei den Meisten jedenfalls nicht, mich spricht er total an), aber der grillt echt gut.
Geil sind auch die einzeln entnehmbaren Grillstäbe, die liegen grad im Keller zum Einweichen. BEim Rouge brauchte ich immer riesige Gefäße um das Rost einweichen zu lassen.
 

carstend

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Schickling Premiogas XL.

Hallo,

mag sein, dass der Grill nicht schlecht ist und "gefallen" ist ja immer sehr individuell, aber wenn ich das richtig sehe, ist der komplett offen (kein Deckel)... das schränkt die Möglichkeiten doch extrem ein.

Roste einweichen???--- das wäre mir persönlich noch nie eingefallen, aber gut... jeder wie er meint.

Schöne Grüße

Carsten
 

Räuchersepp

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Auf lange Sicht kann ich mir vorstellen, dass du mit einem Weber oder Broil King am besten fahren wirst. Es gibt immer wieder mal Probleme bei allen Herstellern aber gerade der Service und die Garantie sind beim den großen meist deutlich besser. Ich finde Edelstahlroste genial, weil ich putzfaul bin und nach jeder Vergrillung einfach nur kurz ausbrennen und abbürste. Meine Roste haben in 4 Jahren noch nicht 1x den Grill verlassen oder Wasser gesehen. (10mm Edelstahlroste Eigenbau).
Guss ist auch prima, neigt aber halt zu Flugrost wenn man die Pflege vernachlässigt.
Mit einem Weber S-320 Premium wird man bestimmt Jahre lang Spaß haben.
Mein Schwager hat den Napoleon T410 seit 3 Jahren und ist auch sehr zufrieden.
Beim Rogue wär dann der Aufpreis für die Sizzle Zone wieder interessant.
Mit dem Trition 4.1 hast du bestimmt auch deine Freude und sparst dir ne Stange Geld....
El fuego Bellevue bietet auf dem Papier auch viel für's Geld (baugleich zu den Hori, Meyer Barbecue usw.) aber da gibt's auch wieder die unterschiedlichsten Erfahrungen hier in Forum.
Wenn ich nochmal neu kaufen müsste würd ich glaub nen Broil King kaufen. Ich steh auf die hohen, massiven Hauben:D
 

Freed2703

Putenfleischesser
Hallo,

mag sein, dass der Grill nicht schlecht ist und "gefallen" ist ja immer sehr individuell, aber wenn ich das richtig sehe, ist der komplett offen (kein Deckel)... das schränkt die Möglichkeiten doch extrem ein.

Roste einweichen???--- das wäre mir persönlich noch nie eingefallen, aber gut... jeder wie er meint.

Schöne Grüße

Carsten

Schau dir doch mal die Webseite an, und nicht nur das erste Foto von Google.

Da gibt es sogar unterschiedlich große Deckel, Grillspieß und einiges andere an Zubehör. Außerdem ist da alles aus Edelstahl, da rostet nix, wie bei einigen anderen Kanidaten.
 

pösslklaus

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Habe mir mal die Homepage der Schicklings angesehen und bin begeistert. Die Grills bekommen zwar keinen Designpreis aber die Idee mit dem Baukastensystem ist klasse. Fettpfanne geht nach vorne raus. Beine abflexen und man hat einen Einbaugrill. Wenn mein Landmann Schrott ist werde ich mir Die Schicklings genauer ansehen.
 

DryAgedTofu

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
... Außerdem ist da alles aus Edelstahl, da rostet nix, wie bei einigen anderen Kanidaten.
Naja, das hängt vom verwendeten Edelstahl ab. Es hält sich ja hartnäckig die Meinung, dass Edelstahl prinzipiell nicht rostet. Das ist falsch und hängt wirklich vom verwendeten Material (und der Pflege) ab. Mir persönlich gefällt der Grill nicht besonders (habe eben mal die Internetseite besucht), aber das ist natürlich Geschmackssache.


Roste einweichen???--- das wäre mir persönlich noch nie eingefallen, aber gut... jeder wie er meint.

Schöne Grüße

Carsten

Da bin ich ganz bei Dir. Aufheizen, abbürsten, fertig. Mehr mache ich nicht mit meinem Rost. Ich bin noch nicht einmal ansatzweise auf die Idee gekommen ihn einzuweichen.

Viele Grüße aus der Kurpfalz!
 

Freed2703

Putenfleischesser
Na ja, ich wollte hier ja nur eine Alternative aufzeigen. Bin auf jeden Fall froh den Rouge 3 gegen den Schickling Grill eingetauscht zu haben.
 
Oben Unten