• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums mit vielen anderen Unterforen!!!

Outdoorchef City 420 G mit Wok (-aufsatz) der großen Brüder???

Grillsportler

Hobbygriller
10+ Jahre im GSV
Hat schon jemand versucht, den Outdoorchef Wok für die 48er- und 57er-Kugeln mit dem kleinen 420er City-Grill zu verwenden?
Fakt ist, dass der Ringaufsatz, auf dem der Wok bei den beiden großen Kugeln platziert wird, zu groß ist.
Nun stellt sich die Frage, warum nicht den Wok direkt auf den in Vulkanposition befindlichen großen Trichter zu stellen...
Eine weitere Variante, mit der es relativ sicher funktionieren sollte, ist einen etwas kleineren Ringaufsatz zu basteln.
Hat schon jemand aus der Gemeinde Erfahrung zum Thema?
Besten Dank bereits vorab!
 
Solange der Wok nicht direkt auf dem Vulkan steht sondern noch einen Spalt offen bleibt sollte das gehen. Wie breit der Spalt sein muss weiß ich nicht, bieg Dir mal aus Metall Abstandhalter zurecht und dann probiers aus.
 
Solange der Wok nicht direkt auf dem Vulkan steht sondern noch einen Spalt offen bleibt sollte das gehen.
Danke für Deine Antwort!
Weshalb meinst Du, dass zwingend ein Spalt offen bleiben muss? Siehst Du die Gefahr eines Hitzestaus, oder befürchtest Du, dass der Grill nicht genug Luft bekommt und aus geht?
 
Danke für Deine Antwort!
Weshalb meinst Du, dass zwingend ein Spalt offen bleiben muss? Siehst Du die Gefahr eines Hitzestaus, oder befürchtest Du, dass der Grill nicht genug Luft bekommt und aus geht?
Es entsteht kein Kamineffekt, es kommt kein Sauerstoff unten in die Kugel, die Flamme wird schwächer und es entsteht keine Hitze.
 
Am vergangenen Samstag habe ich, nachdem ich das Thema eine Weile zur Seite gelegt hatte, einen Testlauf mit City-Grill und Wok gemacht.
Als Wokaufsatz, habe ich eine Ofenrohr-Rosette genommen, und in diese, in regelmäßigen Abständen 12er oder 13er-Löcher gebohrt.
Zusätzlich die Rosette, um dem Gewicht des Woks standzuhalten, mit 2 Schrauben auf den passenden Durchmesser fixiert.
Fazit: Das Ergebnis war keinesfalls das, welches man sich unter "Woken" versteht, da die Hitze bei weitem nicht dafür ausreicht.
Dennoch sehe ich die Aktion als geglückt an, da der Einsatz des City in Verbindung mit dem Wok beim Campen eine enorme Bereicherung des Outdoor-Kochens darstellt.
Gruß!

Anbei noch ein paar Bilder:

IMAG2751.jpg
IMAG2752.jpg
IMAG2753.jpg
IMAG2755.jpg
 

Anhänge

  • IMAG2751.jpg
    IMAG2751.jpg
    167,5 KB · Aufrufe: 3.169
  • IMAG2752.jpg
    IMAG2752.jpg
    133,9 KB · Aufrufe: 1.758
  • IMAG2753.jpg
    IMAG2753.jpg
    162,8 KB · Aufrufe: 2.973
  • IMAG2755.jpg
    IMAG2755.jpg
    158 KB · Aufrufe: 1.564
Danke und schade, dass Dir, @Grillsportler, niemand mehr geantwortet hat. Bin über die Suche aufmerksam geworden und hatte auch gehofft, dass ich mit meinem kleinen 420 eine super Wok-Station haben könnte.
Auf Deinen Bildern sehe ich, dass Du einen Gusseisenwok hast, der natürlich sehr viel Hitzekapazität in sich aufweist. Ein "echter" Karbonstahl-Wok ist ja viel dünner und extra dafür gemacht, dass er Hitze direkt weiterleitet. Hast Du den Eindruck, das könnte funktionieren? Ich bin leider des Blechbastelns nicht gut genug gewappnet, schaue aber mal nach dieser "Ofenrosette".
Danke nochmal und happy Saisonauftakt!
 
Coole Lösung, möchte genau dasselbe erreichen können (aber mit Stahlwok auf der Feuerplatte). Ich habe mir dafür diese Dinger beim freundlichen Chinesen bestellt, sind gerade unterwegs.
 
Zurück
Oben Unten