• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Praktische Außenküche gesucht

Gasgriller?

Militanter Veganer
Hallo,

ich bin seit heute hier im Forum. Habe mich aber schon etwas eingelesen und bin begeistert vom Fachwissen und Umgangston. Ist leider nicht überall selbstverständlich.

Plane seit gestern eine kleine Außenküche für unsere Terrasse. Bin technisch nicht unbegabt, aber habe keinerlei Gaserfahrung und auch noch keine Außenküche gebaut.
Wäre froh, für ein paar grundsätzliche Tipps, Ratschläge, aber auch Warnungen...

WO wird gegrillt?:
Der Grill wird das ganze Jahr überdacht an einer Hauswand auf unserer Terrasse stehen. Er ist dort recht gut vor Wind und Regen geschützt.

MIT WELCHEN Brennmittel soll gegrillt werden?: Große Gasflasche

WIE OFT wird gegrillt?: Nicht so oft, aber das ganze Jahr hindurch. Im Sommer zwei bis drei mal pro Woche

WIE soll gegrillt werden?:
Ich habe bisher nur mit Holzkohle oder einem Elektrotischgrill gegrillt. Würde einfach gerne mal für meine Frau kochen. Außenküche ist vielleicht nicht der korrekte Ausdruck. Ich möchte primär einen Gasgrill aufstellen, mit dem man möglichst viel machen kann. Habe Sous Vide entdeckt und würde gerne das ideale Steak mit Bohnen grillen. Vielleicht auch mal Forellen räuchern. Werde bald auch mal einen Grillkurs machen.

Zu meinem Hauptproblem, dem Grill. Kurz meine Wünsche:
- Ganz Wichtig: gute Optik! Gerne schwarz oder rot, Westernlook... Old styled, falls es so etwas gibt. Finde VA nicht so schön, aber werde nicht drum herum kommen.
- Wir sind meistens nur zu zweit. Feiern aber, mit bis zu 35 Gästen. Habe bisher bis zu etwa 20 Personen mit Holzkohle gegrillt. Bekomme ich mit dem Gasgrill auch 35 satt? Das wäre super. Dann brauche ich dafür die nötige Grillfläche.
- Einen Motor Drehspieß. Wäre schön, wenn man auch mal etwas größeres als einen Spießbraten drehen könnte. Zum Kruste abschneiden, wie es die Kroaten machen.
- Eine Möglichkeit, z.B. Kartoffeln zu kochen.
- Einen Wok. Den werde ich zu später Stunde auch als Mini Feuerschale auf den Terrassentisch stellen.:devil:
- Denke, ein Pizzastein macht auch Sinn. Der müßte groß genug für zwei Pizzen sein.
- Burger werden doch einfach auf einem glatten Blech gegrillt, oder? Gibt es so etwas?
- Bin 1,93 m. Eine möglichst große Arbeitshöhe wäre gut.
- Links und rechts eine mehr oder weniger wacklige Ablagefläche haben glaube ich alle. Heute, bei Obi, habe ich welche mit Ablageschalen gesehen, z.B. den Primaster Gasgrill Boston 450 für 600 €.
- Budget für den Grill 1000 €. Wenn das zu wenig ist, wird es ein Gebrauchter. Marke spielt keine Rolle, solange ein paar Jahre Garantie drauf sind. Globus gibt z.B. sieben Jahre. Gußeisen ist prima, muss nicht alles VA sein. Denke, wenn man den Grill benutzt und ölt wird es schon nicht so rosten. Nichts hält ewig...
- Etwas Gewicht schadet nichts. Mir sind 100 kg lieber, als 20, wenn im Herbst wieder Sabine kommt.
- Ach ja, ne große Gasflasche finde ich sinnvoll, auch als stabilisierendes Gewicht unten.
- Ich koche gern. Putzen geht so....:angel: Habe was von Freibrennen gelesen. Geht das bei allen? Geht das überhaupt? Gibt es Grills, die besonders leicht zu reinigen sind?



Viele Wünsche...:worthy:
Was haltet ihr vom Primaster 450? Ist mir heute im Globus über den Weg gelaufen. Würde der passen? Aber schön ist anders.

Zum "Arbeitsplatz":
Der vorhandene Platz von gut 2 m an der Außenwand sollte bequem für den Grill reichen. Im rechten Winkel dazu möchte ich eine Art Tisch stellen. Zwischen Grill und "Tisch" sollte ein kleiner Durchgang bleiben. Denke, das stört gar nicht. Der "Tisch" als Arbeitsfläche wird etwa 1,30m bis 1,50m breit; vielleicht mit einem integrierten Mülleimer. Wenn es nichts fertiges gibt, würde ich mir etwas selber bauen. Aber Holz wird mit der Zeit unansehnlich und VA finde ich nicht so schön. Unsere Terrasse wurde mit Fliesen in Holzoptik geklebt. Vielleicht ein Untergestell aus Stahl, auf das ich die Fliesen in Holzoptik klebe. Denke, ein Waschbecken brauchen wir nicht wirklich. Gartenwasserhähne sind ein paar Meter entfernt. Und feuchte Reinigungstücher, Küchenpapier oder so was sollten doch reichen.?
Was ist wichtig für eine Außenküche? Ein festeingebauter Kühlschrank? Ist nicht gerade ökologisch. Vielleicht einen Mülleimer und Stauraum für Reinigungsmittel, Öl usw. unter der Arbeitsfläche und wenn mal Party angesagt ist, kommen ein oder zwei Kühlschränke auf den "Tisch"
Was mache ich mit Gewürzen? Kann ich die immer draussen lassen, z.B. in einem Gewürzregal?

Bin dankbar für jede Anregung.

Grüße aus dem Rheinland, Frank
 
OP
OP
Gasgriller?

Gasgriller?

Militanter Veganer
Habe grade ein paar Fotos von meinem Unkraut gemacht. ;)
Ein Biertisch steht da, wo der Grill hin soll. Der "Tisch" käme dann an den Dachpfosten.
Beides steht normalerweise nicht im Regen.

IMG_20200311_080804.jpg


IMG_20200311_080749.jpg


IMG_20200311_080728.jpg
 

96griller

Grillkönig
ich würde beim unteren Bild ehr die linke Seite bevorzugen und den Durchgang zur kleinen Treppe weiter nutzen.
Vielleicht ein Tresen dahin bauen und die Aussenküche mit Grill und Ablageflächen bauen.
 
OP
OP
Gasgriller?

Gasgriller?

Militanter Veganer
Danke für die schnelle Antwort.
Hab da, zwischen den Pfosten eigentlich meine Hängematte hängen. :angler:
Und, habe es nicht erwähnt, der Wind pfeift bei uns schon mal um die Ecke.
Denke, der Platz an der Wand ist einfach geschützter. Der Grill allein sollte da doch genug Platz haben. Wenn ich mehr Platz brauche, kann ich die Ecke auch schließen. Grillen ist wichtiger als die Treppe:durst:
 

Cookaneer

Hans Dampf in allen Gassen
5+ Jahre im GSV
Du hast doch bestimmt deine Aussenfassade gedämmt.
Der Grill wird die Isolierung unterm Putz schmelzen!
Such dir einen anderen Platz, auch wegen der Rauchschwaden, dass die nach aussen gehen.

Das sind Erfahrungswerte!
 

marvin78

Grillkaiser
Supporter
Man kann die Wand auch einfach schützen (bspw. mit einer Edelstahlplatte, die entkoppelt mit 1cm Abstand auf die Wand geschraubt wird).

Oder: Wir haben ein gut gedämmtes Haus, aber keine Dämmung ;)
 

Cookaneer

Hans Dampf in allen Gassen
5+ Jahre im GSV
1cm Abstand reichen nicht, da die Platte Wärme abstrahlt.
 
OP
OP
Gasgriller?

Gasgriller?

Militanter Veganer
Auf der Wand ist keine Dämmung. Und so ein Blech an der Wand finde ich nicht so schön. Hatte nicht an die Rauchschwaden gedacht. :patsch:
Denke, dann tausche ich gedanklich Tisch und Grill. Der Tisch / Abstellfläche kommt an die Wand und der Grill steht im rechten Winkel dazu. Dann wird wohl kein Platz mehr für den Durchgang zur Treppe übrigbleiben, aber dann ist es eben so.
Danke, für die Anregungen:thumb1:
 
OP
OP
Gasgriller?

Gasgriller?

Militanter Veganer
So, bin jetzt auch Gasgriller. Wurde ein Weber. Finde ihn ordentlich verarbeitet.
Die Probleme mit dem Aufstellort und dem Qualm sind nicht so dramatisch, der Grill hat zwar einen festen Stellplatz an der Wand, aber zum Grillen wird er auch schon mal woanders hingeschoben.
Dann fallen auch die billigen Räder auf. Werde sie irgendwann ersetzen. Der Grill funktioniert soweit. Ich muss auch noch Erfahrung sammeln. Hätte mir mehr Leistung gewünscht; für das Branding.
Die VA Ablagen links und rechts finde ich hässlich. Werde welche aus Holz dranbauen. Und einen Kühlschrank befestigen.

IMG_20200425_115544.jpg
 
Oben Unten