• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Pulled Pork aus 2,8kg Schweinenacken auf dem Q240

Pixel Freak

Militanter Veganer
Nabend liebe Gemeinde,

ich melde mich mal wieder zu Wort. Morgen Abend kommen die Jungs zum Karten vorbei. Da dachte ich mir, dass ich fünf hungrige Mäuler am besten mit nem ordentlichen Pulled Pork stopfen kann.

Hier die Ausgangsware:

image.jpg


Dann eine Lage Senf und MD drauf:

image.jpg


Das wurde dann in FHF eingewickelt und ruht nun im Kühler

image.jpg


Da es sich ja um 2,8 kg handelt und wir morgen gegen 21 Uhr essen wollen, möchte ich den Grill heute gegen 23 Uhr starten. Was meint ihr? Haut das zeitlich hin? Ich habe kein Problem damit, wenn das Fleisch schon um 17 Uhr fertig ist. Dann kann ich es im Ofen ja noch warm halten. Es sollte aber nicht zu spät werden. Die zweite Überlegung war, das Ganze erst morgen um 6 Uhr morgens anzufeuern. Aber das scheint mir zu knapp von der Zeit.
 

Anhänge

OP
OP
Pixel Freak

Pixel Freak

Militanter Veganer
Moin Zsammen,

ich habe dann den Grill gegen 23 Uhr angeschmissen und das Fleisch draufgelegt. Heute morgen um 6.30 Uhr kam dann der Schock. Trotz einer GT von ca. 120°C hatte das gute Stück schon eine KT von 98°C.

Das Thermometer habe ich nochmal neu positioniert um die KT an anderer Stelle zu prüfen. Dabei merkte ich schon, dass das Fleisch weich wie Butter ist. Also habe ich das Ding runtergenommen und in Alu eingewickelt. Jetzt ist nur die Frage wie bekomme ich das ganze Stück heute Abend wieder auf "Betriebstemparatur"? Nochmal auf den Grill? Oder doch lieber in den Ofen? Im Ofen habe ich die Sorge, dass mir das bis jetzt sehr saftige Fleisch zu stark austrockent. Mal schauen...
 

Fuggerstädtler

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
Hallo, also 7 Std sind schon schnell. Wie hast Di dem das PP auf dem Q Entkoppelt und vor der direkten Hitze geschützt?
 
OP
OP
Pixel Freak

Pixel Freak

Militanter Veganer
Also auf das Grillrost habe ich die IKEA Aluschale gestellt und mit Apfelsaft und Wasser gefüllt. Darauf wurde dann ein kleines Ofengitter gelegt auf dem der Nacken Platz fand. Eine andere Möglichkeit hat man bei den E-Grills ja nicht. Bilder kommen später.
 

Fuggerstädtler

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
Hmmm... Also so schnell wars bei meinem q200 noch nie. Abe es gibt ja vieles, und mit E-Grill kenn ich mich auch nicht aus...
 
OP
OP
Pixel Freak

Pixel Freak

Militanter Veganer
Es scheint ja trotz der kurzen Garzeit alles gut gegangen zu sein. Die Konsistenz spricht für sich. Jetzt müsste ich nur wissen, wie ich den Brocken heute Abend wieder vernünfitg warm bekomme.
 

Südpfälzer83

Dauergriller
Jetzt ist nur die Frage wie bekomme ich das ganze Stück heute Abend wieder auf "Betriebstemparatur"? Nochmal auf den Grill? Oder doch lieber in den Ofen? Im Ofen habe ich die Sorge, dass mir das bis jetzt sehr saftige Fleisch zu stark austrockent. Mal schauen...
Es soll auch Menschen geben die ihr Pulled Pork schon fix und fertig im Supermarkt kaufen (ja... sowas gibts :patsch:). Hab mich da gerade mit nem Kollegen unterhalten. Bei diesen Teilen steht dabei das man es bei 200 Grad für ne halbe Stunde in den Ofen stellen soll...
Falls es zu trocken werden würde, könnte man evtl. mit etwas Fonds nachhelfen...
 
OP
OP
Pixel Freak

Pixel Freak

Militanter Veganer
OK, dann decke ich das aber noch mit Alu ab und stell noch ne kleine Schüssel mit Wasser dazu. Ich will es ja nicht versauen.
 

Brownale

Metzgermeister
5+ Jahre im GSV
Vakumieren (am Stück oder bereits gerupft) und dann ab ins Wasserbad. So wird's garantiert nicht trocken.
 
OP
OP
Pixel Freak

Pixel Freak

Militanter Veganer
So, hier noch ein abschließender Bericht. Ich habe das PP nochmal auf dem Grill erwärmt und anschließend serviert. Ich bekam es kaum aus der Alufolie raus weil es so zart und fluffig war :clap2:

Es war saftig und zerfiel quasi von alleine. Es hat allen super geschmeckt! Das wird definitiv öfter gemacht. Anscheinend klappt es auch in nur 7 Stunden.

Hier noch die letzten Bilder:

image.jpg
image.jpg
 

Anhänge

Bainit

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Sieht super aus. :sabber:
Und das aus der Steckdose. :wiegeil: War bestimmt Kohlestrom.
Gruß, Sebastian
 

Andrew91

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Toll gemacht. :thumb2:

Schönes PP. :sonne:

:prost:
 

MKM

Hobbygriller
10+ Jahre im GSV
Super gemacht, auch hier ein schönes Beispiel was mit einem guten E-Grill alles machbar ist.

Gruß M:flagge2:
 

Durchbrenner

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Ein sehr schönes Beispiel was mit einem Elektrogrill alles möglich ist !!!

-> :respekt:<-

@Pixel Freak

:anstoޥn:
 

getnuts

Landesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Bekommt man mit dem Q240 die 120°C so einfach hin? Oder gibts da einen Trick?
 
OP
OP
Pixel Freak

Pixel Freak

Militanter Veganer
Also lt. Deckelthermometer pendelte die Temparatur immer zwischen 125 Grad und 110 Grad.

Die E-Grills setzen immer kurzzeitig aus, wenn niedrige Temparaturen eingestellt sind. Scheint dem Ergebnis aber nicht geschadet zu haben.

Ich habe noch das untere Loch mit Alufolie geschlossen, damit der Wind nicht so durchpfeifen kann.
 

getnuts

Landesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Klingt ja super! Dachte immer das ist nicht so einfach bei den E-Webern!
 

Bjoern

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Du dürftest eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit durch die Flüssigkeitsschale unter dem Fleisch gehabt haben. Daher auch wenig bis keine Abkühlung durch Verdunstung.
Dann passt die Zeit auch wieder. Wenn dir das Fleisch nicht zu fluffig war ist doch auch alles ok.
Es liegt hier kein Mysterium irgendeiner Art begraben...
 
Oben Unten