• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Q220 Anfänger

Loki2

Dauergriller
10+ Jahre im GSV
Hallo

Seit gut zwei Wochen bin ich stolzer Besitzer eines Q220 :-)
Vorher war ich ein absoluter Holzkohlefan, bin aber nun einfach nur noch von dem Q220 Gasgrill begeistert.

Nach den ersten Grillabenden stellen sich mir jetzt aber noch ein paar Fragen die ich auch mit langem lesen und durch suchen des Forums leider noch nicht eindeutig beantworten konnte. Ich hoffe ihr könnt mir hier jetzt weiterhelfen.

Einmal das anscheinend leidige Thema Reinigung:

So wie ich das sehe ist es am besten den Grillrost nach dem Grillen auszubrennen. Das habe ich bisher auch immer gemacht was mir aber überhaupt nicht klar ist: Bürste ich den Rost ab während der Grill noch an, das Rost noch heiß ist oder muss ich das Gas abdrehen und warten bis der Rost abgekühlt ist?
Wenn ich den Rost im Grill ausbürste, können dann nicht Partikel in die Brenneröffnungen fallen und diese verstopfen?
Muss der Brenner auch gereinigt werden? Abbürsten, mit Seifenwasser abwischen?
Die Kammer an sich wische ich immer mit milden Seifenwasser aus. Das geht ganz gut.
Ich habe auch gelesen dass das Rost von einigen vor und nach dem Grillen mit Öl eingerieben wird. Ich habe das bisher nur einmal vor dem Grillen, als das Rost schon heiß war, gemacht weil ich Fisch gegrillt hab. Ist das grundsätzlich empfehlenswert das Rost zu ölen? Reicht dafür normales z.B. Rapsöl oder muss es unbedingt Olivenöl oder so sein?

OK, soweit zur Reinigung nun zu den Grillzonen:
Wie bestückt Ihr euren Q220 mit dem Grillgut? Ich meine jetzt ganz normales Grillen. Also Würstchen, Nackensteaks, Puten/Hähnchenbrustfilets, Lachssteaks usw. Ich habe es bisher immer so angeordnet dass das Fleisch immer ziemlich mittig liegt und Würtschen außen drum herum. Macht das Sinn oder ist das aus irgendeinem Grund totaler Quatsch? In welchem Bereich sollte Fisch gegrillt werden?

So, das sind jetzt erstmal eine Menge Fragen. Ich hoffe ihr könnt mir diese beantworten und so weiter helfen.

Vielen Dank.
 

gufisurfer

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Hallo

Seit gut zwei Wochen bin ich stolzer Besitzer eines Q220 :-)
Vorher war ich ein absoluter Holzkohlefan, bin aber nun einfach nur noch von dem Q220 Gasgrill begeistert.

Glückwunsch! Kein Wunder. :-)

Nach den ersten Grillabenden stellen sich mir jetzt aber noch ein paar Fragen die ich auch mit langem lesen und durch suchen des Forums leider noch nicht eindeutig beantworten konnte. Ich hoffe ihr könnt mir hier jetzt weiterhelfen.

Einmal das anscheinend leidige Thema Reinigung:

So wie ich das sehe ist es am besten den Grillrost nach dem Grillen auszubrennen. Das habe ich bisher auch immer gemacht was mir aber überhaupt nicht klar ist: Bürste ich den Rost ab während der Grill noch an, das Rost noch heiß ist oder muss ich das Gas abdrehen und warten bis der Rost abgekühlt ist?

Nein, du musst nicht warten, wenn alles schwarz ist, kurz drüberbürsten und gut ist.

Wenn ich den Rost im Grill ausbürste, können dann nicht Partikel in die Brenneröffnungen fallen und diese verstopfen?

Ich denke nicht, dass diese Gefahr besteht... aber wieviel hast du denn bitte zum Wegbürsten?

Muss der Brenner auch gereinigt werden? Abbürsten, mit Seifenwasser abwischen?

Schaden tuts sicher nicht, das ab und zu zu machen, aber ich denke das tun hier die wenigsten..


Die Kammer an sich wische ich immer mit milden Seifenwasser aus. Das geht ganz gut.

Das kannst du dir meiner Meinung nach abgewöhnen.. die Pyrolyse erledigt das. Ab und zu mit einem Holz richtung Bodenloch ausschaben und gut ist.

Ich habe auch gelesen dass das Rost von einigen vor und nach dem Grillen mit Öl eingerieben wird. Ich habe das bisher nur einmal vor dem Grillen, als das Rost schon heiß war, gemacht weil ich Fisch gegrillt hab. Ist das grundsätzlich empfehlenswert das Rost zu ölen? Reicht dafür normales z.B. Rapsöl oder muss es unbedingt Olivenöl oder so sein?

Olivenöl ist nicht gut. Das wird ranzig und beim Braten bitter. Sollte man auch in der Küche nicht zum Anbraten nehemn!!!!!! Olivenöl gehört ausschließlich kalt verwendet. Nimm am besten Erdnussöl dafür. Oder eine Speckschwarte, oder sonst ein Öl, das zum Anbraten und frittieren geeignet ist.

OK, soweit zur Reinigung nun zu den Grillzonen:
Wie bestückt Ihr euren Q220 mit dem Grillgut? Ich meine jetzt ganz normales Grillen. Also Würstchen, Nackensteaks, Puten/Hähnchenbrustfilets, Lachssteaks usw. Ich habe es bisher immer so angeordnet dass das Fleisch immer ziemlich mittig liegt und Würtschen außen drum herum. Macht das Sinn oder ist das aus irgendeinem Grund totaler Quatsch? In welchem Bereich sollte Fisch gegrillt werden?

Probiers aus ;-) Wenndu damit zufrieden bist, wie es bisher läuft, ist doch super!

So, das sind jetzt erstmal eine Menge Fragen. Ich hoffe ihr könnt mir diese beantworten und so weiter helfen.

Vielen Dank.

Gerne! Viel Spaß beim Kennenlernen deines Grills! Grüße... tom
 

Altrheinbazi

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Zur Ölfrage fahre ich bisher mit dem einfachen und sehr günstigen Sonnenblumenöl von Feinkost Albrecht prima.
 

Haljam

Veganer
5+ Jahre im GSV
....
So wie ich das sehe ist es am besten den Grillrost nach dem Grillen auszubrennen. Das habe ich bisher auch immer gemacht was mir aber überhaupt nicht klar ist: Bürste ich den Rost ab während der Grill noch an, das Rost noch heiß ist oder muss ich das Gas abdrehen und warten bis der Rost abgekühlt ist?
Wenn ich den Rost im Grill ausbürste, können dann nicht Partikel in die Brenneröffnungen fallen und diese verstopfen?....
Ich heize meinen Q 100 nach dem Grillen bei geschlossenem Decke auf voller Stufe ca. 10 Minuten auf, dabei brennen die Rüchstände ab, dann nehme ich die Weber Bürste (Gab es als Geschenk dazu) und bürste den Rest ab. Dabei kann nichts in die Düsen geraten, weil der Grill noch an ist und das beim Auftreffen sofort verbrennt bzw weggeblasen wird. Vorsicht über dem Rost ist es entsprechend warm beim bürsten.

Einölen (wenn dann) mit z.B. Mazzola oder Biskin also Öl die hoch erhitzbar
sind.

Gruß
Dirk
 
OP
OP
Loki2

Loki2

Dauergriller
10+ Jahre im GSV
Hallo Leute,

vielen Dank für Eure Antworten und eure Hilfe! :thumb1:

Dies ist echt ein super Forum hier, was ich schon alles gefunden und gelesen habe, einfach großartig, weiter so!
 
Oben Unten