• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Räuchertorf - Smokin Peat - schon mal probiert?

tcj

Bundesgrillminister
Moin zusammen.

Im Januar habe ich mir bei Toprauch unter anderem den Räuchertorf gekauft, aber bisher noch nicht verwendet.
Wie sieht es bei euch aus? Schonmal probiert?
Wie riecht und schmeckt es? (das Endprodukt - nicht der Torf :patsch: )

Ich wollte am WE mit meinem neuen BBQ Baffle mal ein PP machen und vielleicht den Torf einsetzen. Aber eventuell möcht mir ja jemand abraten ;)

Sonst gibt es am Sonntag oder Montag wohl einen neuen Bericht - natürlich mit Bildern.
 

Don Marco

Get a life, loser - forever alone
Ich würde das als "Aroma" beim direkten grillen nutzen, aber lange
damit smoken würde ich nicht, der Geruch ist einfach zu stark.

DM
 

Mr.B-B-Q

Veganer
Also hab einen Metzger in der Familie - der räuchert damit nur Wildschweinschinken -und Hirschsalami schmeckt aber super !!
Ich selbst habe es noch nie ausprobiert - könnte mir das aber bei Rind und Wild Geschmacklich gut vorstellen!
Ich würde aber wahrscheinlich nur in der Endrunde(so in der letzten 1\2-3\4 Std) etwas von dem Torf verwenden.Ansonsten ist das Aroma voraussichtl. sehr intensiv .Aber bei Wild echt Klasse! :D
Probier`s mal aus und gib mal Status 8)
 
OP
OP
T

tcj

Bundesgrillminister
Als alleiniges Heizmaterial habe ich es ja gar nicht beabsichtigt, sondern eher ein paar wohl dosierte Brocken zwischen die Kohlen, die ich mit der Minion Methode niederbrennen wollte.

Ich werde heute Abend mal ein Stück Torf mit der Gaslötlampe anfeuern, den Geruch auf mich wirken lassen und abwarten, welche Meinungen hier noch eintrudeln.
 

Natural Born Griller

Grillgott
15+ Jahre im GSV
Was ist denn ein PP?

Hab ich was verpasst? Lasst mich nicht dumm sterben.
 

acesulfam

Bundesgrillminister
Hi,

laut raichlens übersetzern: schweinegeschnetzeltes^^

Hier den meisten wohl als pulled pork bekannt :D


mfg
aces
 

Natural Born Griller

Grillgott
15+ Jahre im GSV
:patsch:

Danke
 
OP
OP
T

tcj

Bundesgrillminister
Dann will ich mir mal wieder selber antworten: :)

Smoking Peat ist lecker.
Nicht erdig oder streng, sondern so wie bei Toprauch beschrieben: "Ein mittelfeines holziges Aroma mit einer eigenständigen Geschmacksnote."

Genauer kann ich es auch nicht erläutern.
Ich habe beim PP gestern zwei Brocken verfeuert.
Einen senkrecht zwischen die kalten Kohlen bei der Minion Methode und einen weiteren Stückweise während des stündlichen Moppings.

Sogar meiner 6-jährigen, die sonst nicht so auf Rauchgeschmack steht, hat es gechmeckt.
 

Braumeister

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Habe ich jetzt auch mal getestet. Ok ich habe absolut keine längeren erfahrungen mit der verwendung von smoking chips oder Torf, aber ich fand das der entstandene Rach deutlich na wie soll ich sagen - schwerer, klebriger, brauner (Teer???) war als der von den Chips. Dafür lange nicht so scharf, sondern eher 'aromatisch-mild' und dennoch kräftig!?
Dafür hat dr meine schönen Webergriffe braungefärbt - geht ganz schön schwer wieder runter das Zeug...
 

Chuckwagon

Dauergriller
10+ Jahre im GSV
Braumeister schrieb:
Habe ich jetzt auch mal getestet. Ok ich habe absolut keine längeren erfahrungen mit der verwendung von smoking chips oder Torf, aber ich fand das der entstandene Rach deutlich na wie soll ich sagen - schwerer, klebriger, brauner (Teer???) war als der von den Chips. Dafür lange nicht so scharf, sondern eher 'aromatisch-mild' und dennoch kräftig!?
Dafür hat dr meine schönen Webergriffe braungefärbt - geht ganz schön schwer wieder runter das Zeug...

Ich denke, das ist exakt wie mit den Whiskies. Da gibt es die "peaty" ones, also die sehr rauchigen (Lagavullin, Laphroaig usw.) und die etwas weniger rauchigen (zuviele, um sie hier aufzuzählen). In den Mälzereien wird die gekeimte Gerste für die sehr rauchigen Whiskies immer noch mit Torffeuer getrocknet. Was nun eher da war, das Brennen von Whisky oder das Räuchern von Speisen mit Torf, ist eine interessante Frage, die ich aber leider nicht beantworten kann. Hat jemand eine Idee?
 

Braumeister

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Jau - die kann ich Dir beantworten?
Torf hat soweit ich weiß seinen Ursprung in den Schottischen Highlands, da hier Brennholz eher mangelware ist.
Und Torf eignet sich als Brennware eigentlich recht gut. So wie in manchen Ländern ja mit getrocknetem Dung gefeuert wird.
Das mit den 'räucheraromen' war dann wahrscheinlich nur eine art netter Nebeneffekt.
 
Oben Unten