• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Reinigung des Grillrostes

Stormmaster

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Hi Griller der Saison,

nach meinem ersten Angrillen mit meinem neuen Weber Performer, stellte sich mir mal wieder neu die Frage:

Wie bekomme ich das Grillrost vernünftig sauber ???

Ich habe ja schon einige Tips gehört, wie z.B. über Nacht ins Gras legen und am nächsten Tag nur noch eben abspülen. Keine Ahnung ob das wirklich funktioniert.

Wie bekommt Ihr Eure Roste pikobello sauber ?

Vielen Dank und Grüße,

Stormmaster
 

Pumba

Fleischesser
10+ Jahre im GSV
ich lass es meistens einfach im grill "abbrennen", wenns sehr schmutzig ist, sprüh ich es etwas mit Backofenschaum ein und schrubbs dann mit sonem Spiral Tppfschwamm ab, damit wirds echt wie neu. Ceranfeldreiniger wirkt auch Wunder.
 

Ebbel

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Pyrolyse und Messingdrahtbürste. Das reicht vollkommen aus.
 

borgie

Grillkönig
Vor dem Grillen tränke ich ein Küchenpapier gut mit neutralem Öl, z.B. Sonnenblumenkernöl, und fette damit den Grillrost gut ein. Das erleichtert das säubern danach.
Abbrennen und Messingdrahtbürste mach ich auch hinterher.
Eine Grundreinigung mit dem Backofenspray auf dem warmen Rost funktioniert ebenso. Alternativ hab ich mir einen großen Pflanzkübeluntersetzer besorgt in dem der Grillrost mit einer heißen Spülmaschinentablettenlauge einweicht.
 
Hi Stormmaster,

ich habe mir beim Stocki ne Wanne geholt. Darin lege ich das Teil einfach mit heißem Wasser und Spühlmaschienenspühlmittel ein. An nachsten Tag dann einfach mit dem Lappen nachwischen feddich!


Gruß

Grobi
 

chilichef

Fleischesser
Hi!
Die besten Resultate haben wir auch mit Hochheizen und Schrubben mit der Messingbürste erzielt. Alles andere ist entweder giftig oder anstrengend.
 

Doc_Cleaner

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
ich habe mir beim Stocki ne Wanne geholt. Darin lege ich das Teil einfach mit heißem Wasser und Spühlmaschienenspühlmittel ein. An nachsten Tag dann einfach mit dem Lappen nachwischen feddich!

So mach ich das bei meinen UDS-Rosten auch. Da bekommt man die Temperatur ja nicht hoch genug zum abflämmen.
Bei den anderen Grills schenke ich mir die Arbeit und lasse nur Hitze und die Messingbürste für mich arbeiten.
 

chilichef

Fleischesser
Das will ich jetzt genauer wissen.
Was ist den alles giftig?


:_prost1:

Die Reiniger aus der metro von Dr. Becher..... da brauchste Schutzausrüstung, wenn du die benutzt. Das ist alles reizend und macht wenn du Pech hast hässliche Flecken auf allem, was damit in Berührung kommt.
 

knatterton

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Grillrost mit Bref Multifett oder Backofenspray einspruehen.
Mit Zewa bedecken und Zewa klatschnass einspruehen.
Ueber nacht einwirken lassen.
Endreinigung mit Wasser und Spuelschwamm.
Funktioniert sehr gut!
DR Becher ist prima aber im Umgang zu aufwaendig da sehr alkalisch.
Daher kannste jeden guten lkalischen Reiniger nehmen.
Je weniger stark der ist , desto laenger die Einwikzeit.
Bref ist schon ganz gut, Backofenreiniger besser.
Ich nehme Industriereiniger, den bekomme ich von einem Kumpel, dieser laesst den fuer sich bei TEEGEE produzieren.
Fubktioniert astrein!
 
Oben Unten