• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Salami mit frischem Knobi

erwinelch

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Liebe Alle,

ich will eine lecker Salami mit frischem Knobi drinne. Allerdings fehlt mir noch das rechte Gefühl für die Menge. Mein uralter Metzgersmeister hat was davon gemurmelt, daß er letztens auf 35 Kilo Fleisch eine Knolle genommen hat. Grob geschnibbelt, dann 2-3 Tage in Cognac einlegen und dann mit Salz zu einer Paste zerquetschen und mit dem Fleisch wolfen. Andererseits hab ich irgendwo was gehört von 1 Zehe/Kilo. Was ungefähr dem doppelten bis dreifachen der genannten Dosis entspricht. Hat jemand Erfahrungswerte, die er mit mir teilen möchte?

Mahlzeit!!!!!!:prost:
 

BIG N_I_C

Militanter Veganer
Hi ERWINELCH ,
eine Knolle auf 35KG scheint mir viel , doch mit dem Knoblauch ist es wirklich Geschmackssache.Für Knoblauchsalami nehme ich immer so 2 Gramm/KG Fleisch -viel. meint er ja eine kleine Knolle - dann kommt das ja hin !

LG BIG N_I_C
 
OP
OP
erwinelch

erwinelch

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
ehrlich? :cook: Ich kenn den Unterschied schon ganz gut.... Laß mich die Frage anders stellen - hast du eine Vorstellung davon, wieviel 35 Kilo Fleisch sind? Ein Kilo ist auch nur ein Teil davon...

Jetzt überlegen wir doch mal ein bissi - nehmen wir mal an, daß Knobi wie auch alles andere an Obst/Gemüse zu 80% aus Wasser besteht. Dann entsprächen 2 Gramm Knobigranualt ja 16 Gramm frischen Knobis. Wenn ich nu eine Knobizehe auf die Waage lege, zeigt dir mir so ungefahr genau das..... Auf der anderen Seite ist ja auch klar, daß beim Trocknen ein gewisser Teil des Aromas verloren geht.
 

ralphb

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Kommt es nicht in erster Linie darauf an, welches Zeil man anstrebt.

1. Man gibt Knoblauch zur Geschmacksabrundung bei, den man im Endprodukt kaum merkt.

2. Man verleiht der Salami eine Knoblauchnote.

3. Man wünscht eine kräftige Knoblauchsalami.

Von daher gibt es gewaltige Unterschiede in der Knoblauchmenge und die Frage ist so einfach gar nicht zu beantworten.

Gruß
Ralph
 
OP
OP
erwinelch

erwinelch

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
soweit nachvollziehbar, reden wir von einer gewissen Knobinote, die allerdings nicht ZU dominant sein soll. Ein bissi, aber nicht stark vorschmeckend und jedenfalls mehr alzwie nur zu erahnen. Also auf der 1-10 Skala bei 5,1
 

ralphb

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Ich habe vor einigen Jahren mal gelesen, dass man in Dauerwürsten keine frischen Gemüse wie Chilis, Paprika, Knoblauch oder Zwiebeln verwenden soll.
Die Gefahr, dass die im Laufe der Zeit schlecht werden ist einfach vorhanden.
Ich meine, dass sich das schlüssig anhört.

Ich verwende Knoblauchpulver, oder Flüssigkeiten, wo ich den Knoblauch eingelebt habe.
Rotwein, Rum,Cognac usw.

Beste Erfahrungen habe ich mit Knoblauch in lieblichem Rotwein gemacht.
Man zerstößt kräftig zwei Knoblauchzehen und gibt sie in ein Schnapsglas mit Rotwein.
Nach ein paar Stunden schüttet man den Wein durch ein feines Sieb.


Die Menge verleiht der Salami einen gut merkbaren Knoblauchgeschmack
Wird so gern in Italien gemacht.

Gruß
Ralph
 
Oben Unten