• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Schleifstein-Fundstücke

Bad_Rockk

Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo zusammen,

ich habe in einer alten Werkeugkiste von meinem Opa Schleifsteine gefunden. Bei einem war noch eine Beschriftung (Apex Goliath Brocken) zu lesen, die anderen sehen eher nach Natursteinen aus.

Zum Apex findet man auch nur wenige Angaben im Netz und beim Hersteller. Nur die Angabe: "GOLIATH-Brocken (extra-extra): hergestellt aus feinstem Edelkorund, Farbe creme, zum Gebrauch mit Wasser, für allerfeinste Schleifarbeiten."

Kennt jemand diese Steine und kann das "extra-extra" vielleicht in eine Körnungsangabe "übersetzen"?

Hier noch ein Bild von dem vermutlichen Naturstein:
20170814_203215.jpg

20170814_203221.jpg


Kann man aufgrund der Bilder hier eine Bestimmung durchführen? Die Steine wurden damals verwendet im Stemmeisen und Schnitzwerkzeuge zu schärfen. Lagen jetzt allerdings fast 30 Jahre ungenutzt in der Kiste.

Jetzt stelle ich mir die Frage ob und wie ich die Steine am besten zum schärfen meiner Messer und der alten Holzwerkzeuge einsetzen kann?

Für die Messer habe ich bisher den Zische Korund Kombistein mit FEPA 220/400 und einen Lederriemen mit Polierpaste. Damit komme ich ganz gut zurecht, habe aber auch erst mit dem Freihandschleifen angefangen und auch noch keine hochwertigen Messer.

Gruß Tim
 

Anhänge

  • 20170814_203215.jpg
    20170814_203215.jpg
    498,4 KB · Aufrufe: 382
  • 20170814_203221.jpg
    20170814_203221.jpg
    479 KB · Aufrufe: 394

carbo

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Der untere könnte sich als gelber Belgischer Brocken entpuppen, wenn man mit feinem Schleifpapier den alten Schmier runterholt. Das sind eben Abziehsteine. Also nach Zische verwenden.
 
OP
OP
Bad_Rockk

Bad_Rockk

Veganer
5+ Jahre im GSV
@carbo ,

Danke für die Rückmeldung. Die Bilder zeigen den gleichen Stein, jeweils Vorder- und Rückseite.

Also den Stein einfach mit normalem Schleifpapier anschleifen? Werde ich mal ausprobieren.

GBB hört sich gut an, also ca. 6000-8000 jap. Körnung.

Kannst du mir auch etwas zum Apex sagen?

Es war auch noch ein Kombistein dabei, die feine Seite ist allerdings schon hohlballig. Kann ich den mit der 220er Seite des Zische wieder plan bekommen? Oder mache ich mir dadurch nur den Zische zunichte?

Gruß Tim
 

mcbretty

Bundesgrillminister
nimm eine glatte Unterlage (glasplatte oder Fliese) und ganz feines Nassschleifpapier. mache das Schleifpapier Nass und legs auf die Unterlage. durch das Nasse zieht es sich richtig dran. dann kannste den Stein drüber ziehen und damit auch gleich wieder abrichten. Und immer etwas wasser drauf den stein vorher evtl. auch 10-15min Wässern.

wegen der Körnung vom Schleifpapier bin ich mir grad net sicher. aber da würde ich schon recht feines nehmen das sich keine Körner in den stein arbeiten.
 

carbo

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Ah. Ich hatte mich schon gewundert, dass der obere nach Naturstein aussieht. Diamantplatte geht auch zum Abrichten.
Ich würde mit einem 200er beginnen. Nicht zu fein, sonst geht nichts runter und nicht zu grob, sonst gibt es Riefen.
Am Schluss etwas um die 300. Apex ist ne bekannte deutsche Firma, also wird er nicht so schlecht sein. Wenn du mehr wissen willst
einfach mal dort anrufen. Ich würde ihn abrichten, wenn nötig und benutzen. Körnung kannst du selbst abschätzen.
 
Oben Unten