• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Schneller Hotdog für den kleinen Hunger (ODC Ascona)

smokey_coast

Fleischtycoon
5+ Jahre im GSV
Moinsen!

Nach einer mehr als miesen Woche brauchte ich einen guten Start ins Grillwochenende.
Da ich Gas benutzte kein Freitags Flachgrillen, das ist ohne Glut irgendwie nicht standesgemäß. :-)

Den Hotdogteig habe ich nach einem ergoogelten Hausfrauenrezept gemacht, die sind ja meistens darauf ausgelegt das der Teig schnell aufgeht und nach einer Stunde backfertig ist. So hat es dann auch geschmeckt, essbar aber nicht so wirklich das Wahre. Deshalb erspare ich Euch auch das Rezept, was nichts taugt hat hier nichts verloren. :bat:

Zusammengebastelt wurde mit Bullseye Salsa, Senf, Röstzwiebeln, gehackten Senfgurken und Schalotten.
Als Wurst durfte eine leckere Krakauer Platz nehmen.

So, genug gelabert jetzt ein paar Bilder, Krakauer auf dem Ascona in drei Akten

Kalt (auch das Rost)
20150410_195758.jpg



Mittel
20150410_201146.jpg



Fettich
20150410_202315.jpg


und so sah der Hotdog dann aus, Tellerbild :v:
2015-04-10 20.54.43.jpg


Fast hätte ich das Anbissbild vergessen! Aber zum Glück nur fast...

2015-04-10 20.55.45.jpg


Jetzt erstmal ein Nachtisch und dann auf ins Wochenende! Morgen gibt es Pizza :braten:

20150410_210051.jpg


Euch allen ein schönes Wochenende und vielen Dank fürs Reinschauen!
 

Anhänge

G

Gast-10qbd

Guest
Ich liebe Hot Dogs und deiner sieht doch sehr lecker aus :-)
Schade dass das Brötchen nicht so war wie gewünscht.
Hier bei uns gibt es ja die echten dänischen Hot Dog Brötchen und die sind Pflicht :D
 
OP
OP
smokey_coast

smokey_coast

Fleischtycoon
5+ Jahre im GSV
Heute hab ich einen zweiten Anlauf wegen der Brötchen unternommen und die waren wesentlich besser.

Dazu habe ich das hier bekannte Buns Rezept abgewandelt,

450 Gramm Mehl
200ml Milch
100ml Buttermilch
40gr Zucker
8 gr Salz
4gr Trockenhefe
75gr neutrales Öl

Zum bestreichen etwas kalte Milch.

Alles was trocken ist gut mit einander vermengen, danach die nassen Zutaten dazu und die alte Bosch 5 Minuten ackern lassen.
Dann den Teig mit öligen Händen zu einem Ballen formen und abgedeckt 20 Stunden im Kühlschrank arbeiten gelassen. 4 Stunden vor dem Essen die Brötchen formen und abgedeckt bei Raumtemperatur gehen gelassen.

Vor dem Gang in den Grill nochmal satt mit Milch bestrichen und dann bei 250 Grad am Ascona Deckel in einer kalten Schale gebacken. Zum Schluss nochmal für ein paar Sekunden von jeder Seite angegillt für ein schönes Muster.

Der Dog wurde wieder wie der erste bestückt, Bullseyesalsa, Krakauer, Senfgurkenrellish. Röstzwiebeln hab ich dieses Mal vergessen...

Jetzt ein bisschen Handygeknipse :-)

20150419_153743.jpg


20150419_160236.jpg


20150419_162309.jpg


20150419_163149.jpg


20150419_162916.jpg


Wesentlich besser als bei dem schnellen Teig! :-)
Da man die Brötchen ja auch hervorragend vorbereiten und einfrieren kann eine feine Sache für den schnellen Hotdog zwischendurch.
Und nächstes mal auch wieder mit Röstzwiebeln, man wie konnte ich die nur vergessen...

PS: diese Autokorrektur beim Pad macht mich irre!
 

Anhänge

Loop

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Wahnsinn!! Das sind Hot Dogs, da könnt ich nu auch welche von verputzen
 
Oben Unten