• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Schönes Steak aus der Kugel

Ändi112

Militanter Veganer
Es war mal Zeit für ein schönes Steak. Ausgangsstück war ein dry aged porterhouse Steak.
Habe mir für den Anlass extra die Steak House Kohle besorgt.
Die Zubereitung:
Ungefähr 30min bevor es auf den Grill kam, habe ich es erst einmal richtig gesalzen.
Dann habe ich das Steak ca 3 min von jeder Seite direkt gegrillt. Danach auf indirekter Seite bis auf eine Kerntemperatur von 58 Grad fertig gegart.
Seht selbst :-)
image.jpg
image.jpg
image.jpg
image.jpg


image.jpg
 

Anhänge

  • image.jpg
    image.jpg
    177,4 KB · Aufrufe: 776
  • image.jpg
    image.jpg
    215,6 KB · Aufrufe: 777
  • image.jpg
    image.jpg
    210,2 KB · Aufrufe: 762
  • image.jpg
    image.jpg
    217,2 KB · Aufrufe: 755
  • image.jpg
    image.jpg
    183,2 KB · Aufrufe: 790

Schneemann

Wanderprediger
5+ Jahre im GSV
Schöner Gargrad. Wie hat sich die Weber-Kohle verhalten, die Briketts sind ja nicht gerade der Hammer. Ich hätte so ein dickes Steak noch länger direkt gegrillt, um eine dunklere Kruste zu erzeugen. Wie hast du das Steak serviert? Warum hast du es in so viele kleine Happen zerschnitten? Die werden doch sehr schnell kalt.
 

taigawutz

Moderator
Teammitglied
10+ Jahre im GSV
Hast du Kohlekörbe im Einsatz?
Wenn nein, die Investition rentiert sich auf jeden Fall.
Denn dann kannst du die Temperatur zum Garziehen wesentlich besser runterregeln.

Einen Korb mit mehr durchgeglühten Kohlen füllen, den anderen weniger.
Darauf kannst du das Steak bei voller Hitze und direkt angrillen.

Dann den mehr gefüllten Korb aus dem Grill nehmen und ausserhalb abstellen (die Kohle kann man ersticken und erneut verwenden)
Den anderen Korb seitlich platzieren und gegenüberliegend das Fleisch entkoppelt (auf einem anderen Rost wg. Temperatur) auf KT ziehen.

Bei Bedarf nochmal kurz aufknuspern ...

:prost:
 
OP
OP
Ändi112

Ändi112

Militanter Veganer
Also ich für meinen Teil muss sagen, das ich mit der Kohle sehr gut zu frieden bin!
Bei einem stolzen Preis von 8,99€ für 3kg würde ich sie jetzt nicht jeden Tag benutzen:-)
Da wir das Steak mit frischem Salat und Brot gegessen haben, bot es sich an, das Steak in Scheiben zu schneiden.
 

RoSch1

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Hast du Kohlekörbe im Einsatz?
Wenn nein, die Investition rentiert sich auf jeden Fall.
Denn dann kannst du die Temperatur zum Garziehen wesentlich besser runterregeln.

Einen Korb mit mehr durchgeglühten Kohlen füllen, den anderen weniger.
Darauf kannst du das Steak bei voller Hitze und direkt angrillen.

Dann den mehr gefüllten Korb aus dem Grill nehmen und ausserhalb abstellen (die Kohle kann man ersticken und erneut verwenden)
Den anderen Korb seitlich platzieren und gegenüberliegend das Fleisch entkoppelt (auf einem anderen Rost wg. Temperatur) auf KT ziehen.

Bei Bedarf nochmal kurz aufknuspern ...

:prost:
ich ziehe meinen Hut, und das ist auch so gemeint.
Es gibt leider viele Möglichkeiten, sich sein Stück Fleisch zu versauen.
Lese hier immer mit großem Interesse mit und freue mich, wenn ich das auch sebst einmal umsetzen kann.
Leider vergeht die Zeit manchmal viel zu schnell.
Danke für all die vielen Anregungen.
Marzipangrüße
Roland
 

Maiobaer

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Sieht lecker aus. Hätte auch was genommen.
Aber 8,99€ ist ungewöhnlich, da weber die nicht mehr vertreibt, versuchen viele die Lager leer zu räumen.
Hab demletzt das Kilo für 1€ bekommen ☺️
 
Oben Unten