• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Schweinekamm Variationen

Spezial1508

Militanter Veganer
Hallo Sportler

Ich brauch mal euren Rat. Ich will am Wochenende nen Kamm machen und weiß aber noch nicht was ich damit anstelle.
Habe zwar schon was gelesen wegen PP aber will nicht ewig brauchen und 20h sind mir zuviel den ich will das ding ja auch am selben Abend essen und nicht den Tag drauf alleine. :grin:

Ich wäre echt froh wenn paar Leute was schreiben womit sie schon Erfahrung gemacht haben. :essen:

Grüße Spezial1508

:smoker:
 

chili-sten

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Moin Spezial,

Du solltest Dich schon etwas spezieller ausdrücken :lol:

Du bist ja schon fast 2 Jahre im Verein und hier werden fast wöchentlich Nackenvariationen gepostet.

Welche Menge brauchst Du?
Wieviel Zeit hast Du?
Mit welchem Gerät arbeitest Du?

:prost:
 
OP
OP
S

Spezial1508

Militanter Veganer
Ja das stimmt vielleicht.

Ich will den Nacken (ca 3kg) halt nen strang im smoker machen und ihn halt immer bissschen moppen und vorher noch bisschen in ne Marinade legen dachte ich so. Und Zeitlich sage ich jetzt mal so 8-10 stunden kanns schon dauern sag ich mal übern daumen.

Das ist das Gerät 8-)

PICT3417.jpg


Gibt halt Kamm und noch ne 20kg Schweinekeule am Spieß.

Naja und noch nen Kesselgulasch.
 

chili-sten

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Moin Spezial,

ich würde den Nacken am Tag vorher mit dem Gewürz der Wahl (Magic Dust; Cajun, Kreolische Mischung oder ...) einreiben und vakuumiert oder gut gewickelt in den Kühler geben.

Bei Temperaturen zwischen 110°-130°C auf eine KT von 78°C ziehen. Gegen Ende moppen.

Wenn Du zeitliche Probleme bekommst, kannst Du auch auf GT von 150°C gehen. Ist eben ein Braten, wird evtl. nicht ganz so zart.

Sieh auch mal nach Jack the und seinen Bratenbrötchen, die sind klasse.

:prost:
 

wyrm

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Schweinekamm ist ein recht gutmütiges und vielseitiges Stück. Geimpft wird es bei mir meist mit Apfelsaft. Und eigentlich passen fast alle Saucen/Rubs aus einschlägigen Büchern oder hier aus dem Forum - der persönliche Geschmack ist hier meist entscheidend. Außerdem ist es auch recht tolerant gegenüber Abweichungen in GT und KT. Achja, gemopt wird so ein Ding bei mir nie, nur in der letzten halben Stunde 2-3 Mal mit der Sauce bepinselt. Holz nehm ich je nach Laune Obstholz (Apfel!, Pflaume, Kirsche,...) oder Hickory, Ahorn oder Birke. Buche oder Eiche mag ich an meinem Schwein nicht so, aber Geschmäcker sind ja verschieden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten