• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Sehr großes Rotwildrudel

whamburg

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Moin moin,

ich bin interessiert, aber (noch) kein Jäger. Das wird dann aber eher ein etwas älterer Jungjäger. ;)
In meinem Wohnumfeld(sehr ländlich in Mecklenburg) ist/war(letzter Nachweis So/Mo) ein sehr großes Rotwildrudel auf freier Feldflur unterwegs. Es gibt mind. zwei Videos. In einem konnte ist grob zählen/abschätzen ca. 170-200Stück! :o Mehrere Jäger werteten diese Video spontan als Fake. IMHO ist es keines. Ein zweites zeigt leider nur einen Teil, aber einen Eindruck, siehe angehängtes Bild(kleiner Crop aus einem Standbild). Mehrere Nachbarn haben dann später wirklich sehr breite Spuren im frischem Schnee gesehen. Originalton: Waren da lineare Schweine im Feld? :confused: Der Förster wo dieses Rudel einfällt tut mir heute schon leid! Auf die Schießen darf z.Z.(seit 1.2.) hier nicht mehr.
Wie entstehen solche Riesenrudel? Es gibt ja hier in 30-50km Entfernung größere Waldgebiete mit durchaus beachtlichen Rotwildbeständen, aber wie oder weshalb gehen die gesammelt ab? Gibt es bei Rotwild so etwas wie Flucht- oder Zwangsrudel? Gefüttert wird IMHO in Mecklenburg nicht.
Aus einem Wildgatter klingt für mich auch etwas unplausibel. Welcher Irrer hält mehr als hundert Stück in einem Gatter?

Gruß from wulf gang, ich hoffe die waren nicht Schuld. Die Wolfsdichte in MVP ist aber eher steigend.
PS: Bin in Kontaktversuchen mit den Filmern, falls die ja sagen, stelle ich die Filme hier rein.

Rotwild.jpg
 

MacBundy

Landesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Damwild kann das nicht sein? Ist ja da oben auch nicht gerade selten...
 

BasaltfeueR

Forenclown& GSV-Betriebsarzt mit Lachgasvergiftung
5+ Jahre im GSV
Moin moin,

ich bin interessiert, aber (noch) kein Jäger. Das wird dann aber eher ein etwas älterer Jungjäger. ;)
In meinem Wohnumfeld(sehr ländlich in Mecklenburg) ist/war(letzter Nachweis So/Mo) ein sehr großes Rotwildrudel auf freier Feldflur unterwegs. Es gibt mind. zwei Videos. In einem konnte ist grob zählen/abschätzen ca. 170-200Stück! :o Mehrere Jäger werteten diese Video spontan als Fake. IMHO ist es keines. Ein zweites zeigt leider nur einen Teil, aber einen Eindruck, siehe angehängtes Bild(kleiner Crop aus einem Standbild). Mehrere Nachbarn haben dann später wirklich sehr breite Spuren im frischem Schnee gesehen. Originalton: Waren da lineare Schweine im Feld? :confused: Der Förster wo dieses Rudel einfällt tut mir heute schon leid! Auf die Schießen darf z.Z.(seit 1.2.) hier nicht mehr.
Wie entstehen solche Riesenrudel? Es gibt ja hier in 30-50km Entfernung größere Waldgebiete mit durchaus beachtlichen Rotwildbeständen, aber wie oder weshalb gehen die gesammelt ab? Gibt es bei Rotwild so etwas wie Flucht- oder Zwangsrudel? Gefüttert wird IMHO in Mecklenburg nicht.
Aus einem Wildgatter klingt für mich auch etwas unplausibel. Welcher Irrer hält mehr als hundert Stück in einem Gatter?

Gruß from wulf gang, ich hoffe die waren nicht Schuld. Die Wolfsdichte in MVP ist aber eher steigend.
PS: Bin in Kontaktversuchen mit den Filmern, falls die ja sagen, stelle ich die Filme hier rein.

Anhang anzeigen 2448541
Frag mal zb den @Reinhard 61
 
OP
OP
W

whamburg

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Moin moin,

das ist/war definitiv Rotwild. Ein Förster vom Forstamt aus dem Nachbarort hat es mit Nachtsichgerät gezählt, 178 Stück. Seine Meinung ist, das es durch aus auch lokalen Ursprungs sein kann. Ein ehemaliger sehr flacher See und Moor wurden in den 50er/60er Jahren melioriert. Nun ist es es eher ein ca. 1km² großes Feuchtgebiet. Das war überschwemmt und dann richtig zugefroren. Dann ist wohl der Rotwildbestand abgegangen. Ich bin noch etwas skeptisch, knapp 200Stk/km² ist IMHO deutlich zu viel.
 
Oben Unten