• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Seitenbrenner nachrüsten bei Broil King Sovereign XL90

DMC 12

Militanter Veganer
Hallo und guten Tag,

ich bin Carsten aus Braunschweig, 57 Jahre alt und bin vor Kurzem von einem Weber Genesis Silver B, den ich seit Jahren in Betrieb hatte, auf einen Broil King Sovereign XL90 umgestiegen.

Gestört hatte mich bei meinem neuen Grill allerdings das Fehlen eines Seitenbrenners, nachdem mein Schwiegersohn auf seinem Napoleon mit so einem Teil fantastische Steaks gebraten hat.

Nachdem Broil King seine Zusage eingehalten hatte und ein Nachrüstkit anbot, habe ich eins bestellt und soeben eingebaut.

Die Erfahrungen dabei möchte ich gerne weitergeben, damit der eine oder andere bei einem analogen Vorhaben davon profitieren möge 😉

Denn - so richtig gut ist die Anleitung dazu nicht zu gebrauchen.

ihr benötigt den Seitenbrenner 18672 selbst, das Umbaukit 18679 und einen Metallschlauch S13475-073.

Der Ausbau des Kochers erfolgt problemlos nach Anleitung.
Danach nehmt ihr die komplette Seitenablage raus (kann man aushängen) und montiert den neuen Einbaurahmen. Achtet dabei auf die Nutzung der richtigen Löcher für die Schrauben.
In den vorhandenen Rahmen passt der Seitenbrenner nicht rein.
Dabei demontiert ihr auch die linke, seitliche Kunststoffblende des Bedienfeldes.
Bleibt diese dran, war es zumindest mir nicht möglich, das Seitenteil stabil zu arretieren. Ohne geht’s.

Position 8 der Anleitung für das Adapterkit ist nicht sauber umsetzbar. Die mitgelieferten Schrauben waren schlicht zu dick für die Bohrungen. Ich habe sie durch Sechskantschrauben ersetzt und frage mich, warum diese nicht generell zum
Einsatz kommen.

Wesentlich ist der Einbau des Metallschlauches. Versucht man, den vorhandenen Kunststoffschlauch weiterzunutzen, bekommt man mit den mitgelieferten Teilen zwar auch einen Anschluss zusammen. Der bringt aber nicht genügend Gas auf den Brenner, der damit nicht richtig heiss wird.
Zudem lässt sich der Steckverschluss
leichter auf den Metallschlauch aufsetzen, da das mitgelieferte Reduzierstück aus Messing leicht abreißt, wenn man es zu fest anzieht.

Also zuerst den Kunststoffschlauch durch die verschiedenen Öffnungen fädeln (das Teil ist recht störrisch) und dabei aufpassen, dass man keine Zünderkabel abreißt.
Dann den vorhandenen Schlauch mit einer Wasserpumpenzange am Einstellventil lösen (das kostet Überwindung, geht aber) und rausdrehen. Anschließend das Messingwinkelstück montieren und den Metallschlauch mit der Überwurfmutter befestigen.
Am anderen Ende dann den Steckadapter verschrauben, an den Seitenbrenner anschliessen und den Zünder wieder anschließen.

JETZT UNBEDINGT EINE DICHTIGKEITSPRÜFUNG MIT SEIFENLAUGE VORNEHMEN !!!

Wenn alles dicht ist, sollte der Keramikbrenner orange glühen, wenn die Betriebstemperatur erreicht ist.

Viel Spaß und gutes Gelingen 🙋🏻‍♂️
 
Oben Unten