• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Selbstversuch: Brisket gespritzt/ungespritzt

camillo

Veganer
Hallo zusammen!

Da mein 1. Brisket alles andere als gut war und inspiriert durch das Posting:
http://www.grillsportverein.de/forum/threads/das-brisketfiasko-fehlersuche.230025/
habe ich beim 2. Brisket einen Selbstversuch gestartet.

Ich wollte wissen, ob ich durch Spritzen einen Unterschied bei meinen Smokerergebnissen feststellen kann.

Ausgangsmaterial:
2 kg Brustkern, welches in zwei gleichgroße 1-kg-Stücke geteilt wurde (wurde so geteilt, dass beide Stücke annähernd die gleiche Volumenaufteilung hatte und ja, ich weiß, dass man Brustspitze nehmen soll)

Beide Stücke wurden identisch behandelt:
- Mit dem Rub für 36 Stunden im Kühlschrank (normalerweise nur über Nacht, war diesmal terminlich nicht anders möglich)
- 4 Stunden vor dem Auflegen aus dem Kühlschrank genommen
- Glutgrundlage mittels Briketts hergestellt (eine AZK-Füllung Head Beats)
- weiterer Brennstoff: Bucheholz
- Smoker ordentlich aufgeheizt
- Garraumtemperatur: 150-160°C
- kurz nach dem Auflegen von neuem Holzscheit (wenn die Temp. kurzfristig ansteigt) wurde gemoppt (ca. alle 25 Minuten)
- Bei KT=54°C wurde ein Stück mit Rinderbrühe gespritzt, das andere nicht
- Mit erreichen KT=74°C vom Smoker in den Backofen und nicht mehr gemoppt
- Bei erreichen von KT=93°C aus dem Ofen genommen

Subjektives Ergebnis:
Beide Stücke waren weich und schmackhaft.
Geschmacksunterschiede konnte ich nicht wahrnehmen.
Unterschied im Fleisch: das gespritze Stück war geringfügig weicher
Unterschied in der Zeit: das ungespritzt Stück brauchte ca. 30 Minuten länger (gespritzt: ca. 5,5 Stunden, ungespritzt: ca. 6 Stunden).

Gruß
Olivier
 
Oben Unten