• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Smoker Deckel richten?

FotoStyle-BA

Vegetarier
Hallo liebe Forengemeinde.

Hab seit Sonntag einen Smoker aus 5mm Edelstahl. :clap2:

Natürlich gleich eingebrannt - später bissl kurzgegrilltes.

Dabei haben sich die Deckel noch etwas verzogen. Sind keine Streben dran, nur außenrum verschweißter Rand.

Die Möglichkeit Streben anzuschweißen hab ich hier nicht.

Wäre es möglich den Deckel mit Spanngurten mit 4000kg Belastbarkeit etwas zu richten?
Oder hauts mir den Gurt um die Ohren bevor sich am Deckel was bewegt?

Vielleicht hats ja schon der ein oder andere gemacht und kann mir Mut zu sprechen, oder abraten daß ichs lass.
 

DerHoss

Master of Mega-OT
5+ Jahre im GSV
Hallo,

mit Spanngurt allein geht das nicht.

Die Stelle mit den Spalt herausfinden. I.A. muss der Bogen der Klappe vorher enger werden, für die Dichtigkeit. Also daneben ein Stück Holz einklemmen und mit dem Spanngurt den Deckel festzurren. Dabei muss der Deckel sich schon elastisch verformen und es muss noch etwas geöffnet sein. Dann den restlichen Betrag mit dem dicken Hammer plastisch hinprügeln.

Was auch geht: Schweißnähte innen legen. Dadurch schrumpft das Material auf der Schweißnahtseite und der Bogen wird enger.

Oder sehr heiß machen mit Flamme und mit großer Zange ( Rohrzange 2,5..3") die Ecken der Klappe biegen.

Oder echtes Flammrichten: Das muss aber gekonnt sein

Grüße

Christian
 

DerHoss

Master of Mega-OT
5+ Jahre im GSV
nur mal so ne Meinung von jemand der keine Ahnung hat...
Was hälst du davon die Streben zu verschrauben ?

Anhang anzeigen 1103449

Hallo, du meinst Spannschlösser M16..M20. Damit geht es aber nur elastisch. Wenn Du damit aber die Plastifizierungsgrenze kommst knickt es. Es muss immer etwas "überreckt" werden. So das es sich im Ruhezustand genau da befindet wo du willst.

Außer du lässt die Dinger drin. Was aber mich stören würde.

Grüße

Christian
 
OP
OP
FotoStyle-BA

FotoStyle-BA

Vegetarier
So ich muss jetzt leider auf Arbeit. Ich werd mir die Tipps mal durch den Kopf gehen lassen und morgen bei Unklarheiten nochmal fragen.
Danke schonmal.
 

shiwawa

Militanter Veganer
Hallo Hoss, ich meinte stabiles Flacheisen in die gewünschte Form biegen und dann am Deckel befestigen. Mit Schrauben kann man ihn dann langsam in die richtige Position ziehen.
( wie bei den Zähnen :D )
Ich glaube mal, wenn du den Deckel mit dickes Mottek :whip: bearbeitest, machst du mehr kaputt wie krumm :hammer:
 

DerHoss

Master of Mega-OT
5+ Jahre im GSV
Hallo Hoss, ich meinte stabiles Flacheisen in die gewünschte Form biegen und dann am Deckel befestigen. Mit Schrauben kann man ihn dann langsam in die richtige Position ziehen.
( wie bei den Zähnen :D )
Ich glaube mal, wenn du den Deckel mit dickes Mottek :whip: bearbeitest, machst du mehr kaputt wie krumm :hammer:

Das mit den Flacheisen (senkrecht auf der Klappe stehend) macht der erfahrene Smokerbauer schon bevor er die Klappe raustrennt. Damit bleiben Eigenspannungen des Metalls weiter Eigenspannungen.

Dennoch bzw. trotzdem kann sich nach dem Heraustrennen noch etwas bewegen .Dafür die gebotene Gewalt. Kaputt geht das nichts.

http://www.grillsportverein.de/forum/threads/dicke-bertha-rises-22-smoker-jetzt-gings-endlich-los.181529/page-2
 

DerHoss

Master of Mega-OT
5+ Jahre im GSV
Und ein Spalt von ein oder zwei Millimetern ist völlig egal. Da qualmt es beim Starten vielleicht etwas raus. Wenn der Smoker zieht, ist das weg.

Grüße

Christian
 
OP
OP
FotoStyle-BA

FotoStyle-BA

Vegetarier
Ich schau daß ich die Tage eins machen kann. Ich denke die Methode Spanngurte und Hammer hört sich machbar an.
Besser wären Streben, ab im Moment nich drin. Vielleicht im Winter, daß da der Deckel nochmal bearbeitet wird. Hab ihn ja in Edelstahl gekauft, daß ich laaaange was davon hab.
Da solls längerfristig schon passen.

Samstag gibts erstmal nen kleinen Einsatz.

Ich schau daß ich Bilder mach und meld mich auch falls ich´s Richten probiert hab.
 

Cookaneer

Hans Dampf in allen Gassen
5+ Jahre im GSV
Optik ist zugegenermaßen diskussionswürdig.
Aber ich habe mich für die Teile entschieden, weil man die auch mit Händen voll gut bedienen kann und sie durch die Anordnung des Hebels nicht heiss werden.

Vorreiber unterliegen einem natürlichen Verschleiss wie schon im Namen implementiert - außerdem brauchst du da meist Handschuhe zum Bedienen.

Die Spanner halten gut dicht ohne extreme Spannung zu erzeugen - zum Trennen von Thermofühlerkabeln langt es aber allemal.
Mein Teil ist dicht, zumal ich auch noch den Schornstein innen nach unten verlängert habe: Klappe auf und zu führt dann nicht zu extremen Temperaturschwankungen.
 

grisu3000

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
jungs, das einfachste wäre gewesen innen 2 kleine schnitte zu machen und wieder eine schweissnaht zu ziehen ---- fertig! habe ich bei mir gemacht zieht sich durch die thermik dann zusammen!
 
Oben Unten