• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Spanferkelkotlett was kann ich damit machen

fuchs

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
servus,

hab im froster noch so ein schönes stück spanferkelkottlet, was könnte ich damit machen???

spanferkelkottlet.JPG


am liebsten würde ichs im ganzenn machen hab nur angst das es trocken wird.

gruß fuchs
 

Janssen

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Hätt' ich auch gern, wobei, ich ess ja nix mehr was nicht mind ein Jahr alt geworden ist.. :)

Aufschneiden, füllen (Mett+Zwiebeln), rollen und langsam bis KT 65 garen.

Ich sach das wird lecker...

janssen
 
OP
OP
fuchs

fuchs

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
puhh rollen und füllen, des teil ist so klein und noch mit knochen da passt doch nichts rein.
 
OP
OP
fuchs

fuchs

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
mmmhhhhh da bekomm ich ja gleich wieder hunger...
was ist da alles drin
 

Janssen

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
puhh rollen und füllen, des teil ist so klein und noch mit knochen da passt doch nichts rein.
Mist, hatte extra nochmal hochgescrollt und könnte schwören, heute mittag stand da "ohne Knochen".... ;-) :patsch:

Auslösen, und die Schwarte muß wohl leider ab, da bleibt ja ohne Knochen nix mehr übrig, dann wirds wohl doch trocken bis die Schwarte "kracht". Also ich würds dann ohne Knochen und ohne Schwarte von allen Seiten angrillen und gar ziehen lassen. Oder Du machst halt doch Rückenstreaks davon...

janssen
 
OP
OP
fuchs

fuchs

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
ich glaub ich mach den einfach low and slow... is ja net so dick dann wenng moppen an den stellen wo keine schwarte ist mal schaun was passiert.. wenns trocken wird mach ich halt noch ne lecker soße oder so dazu würd ich sagen.
 

Outdoor-Spiesser

Metzgermeister
10+ Jahre im GSV
Den Rücken ein Tag vorher schön in Salzwasser, Lorbeer.....brinen.
bei einer Temperatur von ca 100Grad sechs Stunden lang.
und zum Schluss die Schwarte direkt über die Kohlen zum poppen der Kruste.
 
Oben Unten