• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Suche Omas Sauce: Schustertunke

Salex

Schlachthofbesitzer
10+ Jahre im GSV
Hallo,

wie der Titel schon sagt, suche ich ein Ostpreussisches Rezept meiner Oma für Schustertunke, eine braune Mehl-/Specksauce.

Google hat leider nicht den gewünschten Erfolg/Geschmack gebracht, so dass ich auf Euch hoffe.

:suchet:
 

Balkonglut

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hallo Salex,

ich kenne kein Rezept für "Schustertunke", aber was soll an einer braunen Mehlschwitze (ggf. die Speckwürfel vorher auslassen/anrösten und klein geschnittene Zwiebel dazu geben) so ausgefallen sein... Hat die Tunke einen besonderen Geschmack? Hast Du ein besonderes Gewürz in Erinnerung?

Gruß

Balkonglut

PS: Ähnliche Rezepte gibt überall in Deutschland. Z.B. die Pfälzer Zwiwwelsoos, ebenfalls eine dunkle Mehlschwitze...
 

Flanders

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Ist das die Sauce für Spitzbuben??

Specksauce mache ich immer mit durchwachsenem Speck den Ich mit Zwiebeln anbrate, dann das Mehl in den Topf und eine Mehlschwitze herstellen, mit Gemüsebrühe oder Rinderbrühe ablöschen.

Wichtig ist das du guten Speck mit leckerem Eigengeschmack nimmst, dann schmeckt die Sauce gleich besser.

Was wohl deine Oma genommen hat ist Butterschmalz anstatt Butter und vergiss die Prise Muskat nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
OP
Salex

Salex

Schlachthofbesitzer
10+ Jahre im GSV
"Schau mal hier auf Seite 7 : http://archiv.preussische-allgemeine...6_05_21_21.pdf"

Danke erstmal für die Hilfe.
An besondere Zutaten kann ich mich zwar nicht erinnern, bin aber der Meinung, dass keine Speckstücken schmeckbar waren und das es die Sauce immer zu Bouletten (Frikadellen, Fleischpflanzerln) gab.

War halt ein eigener Geschmack, den ich bislang nicht mehr hinbekommen habe und gerne wieder finden würde.
 

HAITHABrUtzler

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Sprich es könnte evtl. daran liegen :

(Aus o.a. Artikel / Link)
Frau Elisabeth Krafzick Bad Cannstatt, Tannenbergstraße, nennt das Gericht als Brennsoße,
zubereitet nach dem braten von Klopsen
oder Karbonade, die Kinder nannten die Soße
„Dukas".
Also Mehl im Bratensatz angeschwitzt und dann, je nach Region, in unterschiedlichen Geschmacksvarianten (süß/sauer) weitergemacht.


DJ
 

Flanders

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
AW: Suche Omas Sauce: Schustertunke

Oh das mache ich auch wenn es Klopse gibt.

Einfach mit dem Fett ne Mehlschwitze machen. Meine Oma hat noch etwas von den frischen groben Bratwürstchen in das Hack gemacht. Ist auch sehr lecker.
 
Oben Unten