• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Taino Platinum 6+2 Erfahrungen, gleichwertige Alternativen?

Windgriller

Militanter Veganer
Hallo, erstmal das Formular:

WO wird gegrillt?: Einfamilienhaus


WO steht der Grill?: Terrasse, aktuell noch nicht überdacht, oft sehr windig, Schutzwand wird wohl zeitnah gebaut


MIT WELCHEM Brennmittel soll gegrillt werden?:
Gas


WIE OFT wird gegrillt?:
Schwer zu sagen, wenn endlich ein guter Grill da ist, bestimmt 2-3 mal die Woche in der Saison + ggf. Experimente


WIE soll gegrillt werden?:

[ 45 ] % direkt -> Anteil in Prozent
[ 20 ] % indirekt -> Anteil in Prozent
[ 20 ] % low 'n slow -> Anteil in Prozent
[ 15 ] % schnell -> Anteil in Prozent (die Familie hat Hunger und reißt mir den Kopf ab, wenn es länger als 10 min dauert)


WAS soll gegrillt werden?:

[ 70 ] % Fleisch -> Anteil in Prozent
[ 10 ] % Fisch -> Anteil in Prozent
[ 15 ] % Gemüse -> Anteil in Prozent
[ 5 ] % sonstiges -> Anteil in Prozent

UNBEDINGT erforderliche Features:

Auch hier schwer zu sagen, da ich das noch nicht richtig einschätzen kann,
- große Grillfläche wäre gut weil ich oftmals eskaliere,
- Sizzle Zone
- Rotisserie
- Backburner wäre super (dringend erforderlich für Rotisserie? Gute Frage)
- qualitative Roste


WIE VIELE Personen sollen begrillt werden?:

2-8

Budget: Tja, am liebsten so 300-400 Euro, aber wenn es inkl. "Vollausstattung" maximal 900-1000 Euro sind, würde ich das zähneknirschend auch noch ausgeben. Muss die Frau halt weniger Kleidung kaufen, um die Fleischqualität beibehalten zu können =D


So, nachdem ich jetzt hier viel mitgelesen habe, muss ich doch mal nach Erfahrungen bzw. Rat fragen

Ich habe einen alten 4-flammigen Tarrington House Grill. Dieser müsste so von 2014/2015 sein und sieht erstaunlich gut aus. Lediglich die Flammbleche habe ich grade gegen selbst angefertigte neue Edelstahlbleche getauscht. Warum erwähne ich das? Nur weil ich also merke, dass hier die "Billigmarke" der Metro über einige Jahre durchhält. Die Hitzeverteilung und Grillfläche ist mir aber nicht so richtig ausreichend.

Bei meinen Recherchen bin ich auf viele Marken gestoßen, welche das Budget ca. einhalten könnten, Tarrington House, Enders, Rösle, Taino

Hängen geblieben war ich erst bei einem Taino Black 6+1. Aber wie bei jeder Suche (Fahrzeuge, Wohnung, Grill) kommt man irgendwann auf Ausstattungsmerkmale die Begehrlichkeiten wecken. Somit bin ich zum Schluss beim Taino Platinum 6+2 gelandet. https://www.taino-grill.de/Produkte-93506-TAINO-PLATINUM-6-2-Gasgrill-Edelstahl.html

Ich verfolge hier diesen Thread zum 4+2 und lese raus, dass die meisten Nutzer sich voll darüber im Klaren sind, dass sie da keinen Napoleon haben, dafür aber dennoch sehr zufrieden sind.

Heißt für mich erstmal, kann man riskieren. Hat jemand den Grill in der Größe? Kann etwas dazu sagen?
Preislich käme ich dann auf Folgendes:
- 850 Euro Grill
- 15 Euro Pizzastein
- 10 Euro Räucherbox
- 45 Euro Plancha
- 80 Euro Drehspieß
= 1000 Euro


Nun sehe ich heute im Metro Prospekt den Tarrington House Grill.

Die Rechnung lautet hier:
- 475 Euro Grill
- 15 Euro Pizzastein
- 10 Euro Räucherbox
- 80 Euro Drehspieß
= 580 Euro

Jetzt bin ich echt verunsichert.

Das ist ja doch schon ein arger Unterschied. Ich frage mich nun, ist es den Aufpreis Wert einen Backburner und einen Brenner mehr zu haben?
Andererseits hat der Tarrington auch einen separaten Seitenkocher.

Hat da jemand Vergleiche zur Qualität, Hitzeverteilung etc.?

Ich weiß das ist schwierig, da die Taino Grills nun auch nicht so bekannt und etabliert sind. Aber vielleicht hab ich ja Glück.

Danke vorab.
 
Oben Unten