• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Takamura Migaki R2

John Parker

Vegetarier
Heute traf endlich das sehnlichst erwartete Takamura Migaki R2 bei mir ein. Alles Top verarbeitet aber was ist das? Das hat doch nicht schon Ausbrüche bei der Auslieferung. Nein. Viel seltsamer, es sind kreisrunde Krater in der nähe der Schneide. Habe ich so auch noch nicht gesehen. Ein großer ist direkt an der Schneidenspitze. Ich müsste also die ,zugegebenermaßen nicht sehr breite, Schneide zurücksetzen. Nun stellt sich mir die Frage: Reklamieren oder behalten? Vielleicht könnt Ihr mir weiterhelfen? Aber hier mal die Bilder.

20180115_192543.jpg
20180115_192502.jpg
20180115_192521.jpg


MfG,
John Parker.
 

Anhänge

  • 20180115_192543.jpg
    20180115_192543.jpg
    129,9 KB · Aufrufe: 703
  • 20180115_192502.jpg
    20180115_192502.jpg
    128,2 KB · Aufrufe: 709
  • 20180115_192521.jpg
    20180115_192521.jpg
    153,5 KB · Aufrufe: 709

carbo

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Wie groß ist das denn? Sieht man das mit bloßem Auge oder nur unter dem Vergrößerungsgerät, das du benutzt hast? Eine Druckstelle von der Diamantspitze des Härteprüfgeräts kann es nicht sein? Jedenfalls sieht es aus als hätte etwas sehr hartes in den Stahl gedrückt. Schick dem Verkäufer mal die Bilder? Der soll was dazu sagen. Sag ihm, du machst dir Sorgen, dass die Wärmebehandlung vielleicht nicht in
Ordnung sei, wenn so merkwürdige Schäden auftreten.
 
OP
OP
John Parker

John Parker

Vegetarier
Hallo Carbo,
zu welchen Uhrzeiten antwortest du denn noch? Aber ich freu mich. Ich habe ein 60fach Mikroskop benutzt. Da sieht alles doch sehr dramatisch aus. Die Schneidfase ist vielleicht nur einen halben Millimeter breit. Es befinden sich etliche Krater entlang der Schneide. Sieht aus wie ein Meteoritenschauer. So was habe ich bisher noch nie gesehen. Die Krater sind auch alles unterschiedlich groß. Und der größte sitzt ganz vorne an der Schneide. Werde Frau Hori mal die Bilder senden. Mal schauen was sich ergibt. Werde berichten.

MfG,
John Parker.
 

carbo

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Vielleicht sollte ich mich carbo24 nennen. Jedes Mal, wenn eine Antwort reinkommt, schellt der Alarm und ich quäl mich aus dem Bett, setze mich an den PC und schreib ne Antwort. Ist doch klar.:D

Gut, dann sind die Krater sehr klein. Manche Messer kriegen auch ein Sandstrahlfinish. Vielleicht kam das in der Fertigung in die Nähe eines solchen Geräts und hat ein paar Körner abgekriegt.
 

valdez

Vegetarier
Guten Morgen.

Ich besitze ein solches Messer auch und habe auch viel über diesen PM-Stahllaser gelesen, aber weder hat mein Messer solche "Krater" noch haben andere Besitzer je so etwas erwähnt oder gezeigt. Sind diese Krater "Flecken" oder wirklich fühlbar tiefe Stellen? Sind es tatsächlich Krater und so nah an der Schneide, dann gibt das einen seitlichen "Overgrind" beim schleifen und diese Stelle wird immer wieder ausbrechen.
overgrind-1.gif


Ich habe das Bild aus dem KMS geborgt, weil man da gut sehen kann was dann passiert und die das dort bis zum erbrechen besprochen haben.

lg Valdez
 

Anhänge

  • overgrind-1.gif
    overgrind-1.gif
    9,4 KB · Aufrufe: 609

Banjoko

Landesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Kannst Du mal ein Makro Foto machen oder mit dem Smartphone mal versuchen zu das abzulichten.
Die 60-fach Aufnahmen sind ja alle sehr unscharf !
Kann man das tasten ?

P.S.: Ansonsten bin ich sehr neidisch auf das Messer - hätte ich auch gerne ! :D
 
OP
OP
John Parker

John Parker

Vegetarier
Ich habe heute noch mal ein anderes Mikroskop, ohne zusätzliche Vergrößerung durchs Handy, bemüht. Das hat das Ganze etwas relativiert. Die Krater sind wirklich extrem winzig. Manchmal fällt es mir schwer die Relation bei Mikroskopaufnhamen zu erkennen.Was mir allerdings aufgefallen ist: Der Schliff an der Fase ist brillant. Gleichmäßig und geschlossen. Bis auf den Winkelfehler in Richtung Spitze. Geschenkt. Ich glaube die Entscheidung ist gefallen, das Messer bleibt da. Ich werde wohl, wie viele andere, erst mal eine Mikofase anschleifen um die Schneide ein wenig unempfindlicher zu machen und dann weitersehen. Trotzdem vielen Dank für Eure Antworten.

PS: Das hat schon eine gewisse Ironie. Als ich das Messer vor etwa fünf Jahren das erste Mal gesehen habe, dachte ich mir: Wie hässlich, der Europäische Griff und dann noch in Rot. Würde ich mir niemals kaufen. Als ich am Montag die Schachtel geöffnet habe, dachte ich nur: Was für ein schönes Messer. So geil verarbeitet und der rote Griff sieht echt toll aus. Wie sich der Geschmack doch ändert.

MfG,
John Parker.

PPS: Einfach nur schön! Jetzt kommt auch bald das Gruppenbild.
20180116_220144.jpg


Anhang anzeigen 1644518
 

Anhänge

  • 20180116_220144.jpg
    20180116_220144.jpg
    394 KB · Aufrufe: 567

Banjoko

Landesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Moin !
Schön, dass sich das etwas relativiert hat !
Ich mag den roten Griff des Migaki net so sehr aber das ist trotzdem ein Spitzenmesser - viel Spß damit.
Ich bin ganz scharf auf das Takamura Blazen, das gibt es aber im Moment nirgendwo.
 
Oben Unten