• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Testbericht Foodsaver V2040-I

welle

Fleischzerleger
Hallo

Gestern kam sehnsüchtig der Foodsaver V2040-I mit Hermes an, den ich bei Amazon für 103,49,-€ erstanden habe. Das Gerät hat eine sogenannte Crush Free Control Funktion damit weiche Lebensmittel beim vakuumieren nicht zerdrückt werden.
Gleich ausgepackt um für euch die ersten Eindrücke zu schildern. Er wirkt sehr solide. Man glaubt im ersten Moment er sei aus Metall. Ist er aber nicht. Hat aber ein gutes Gewicht. Mitgeliefert sind Beutel und eine Rolle. Dazu kommen irgendwelche Halterungen die ich gleich bei seite gelegt habe, da es für mich nicht in Frage kommt. Ein Vakuumschlauch für Dosen liegt auch bei. Als aller erstes ein Stück vom selbstgemachten Schinken genommen und in einen Beutel gelegt. Empfohlen werden 7,5cm vom unteren Beutelrand die Ware einzulegen. Dann den Beutel eingelegt und mit ziehmlich viel Kraftaufwand den Deckel runtergedrückt bis er hörbar auf beiden Seiten einrastet. Der Vorteil gegenüber dem Caso VC44 (den wollte ich mir zuerst kaufen) ist, das man während des Vakuumierens nicht den Deckel runterdrücken muss. Der hält von alleine. Vakuumieren und verschweißen erfolgt natürlich autmatisch. Abbrechen kann man natürlich auch. Das vakuumiren geht wirklich sehr schnell. Der Schinken den man auf den Bildern sieht wurde in ca. 6-8 Sekunden vakuumiert. Nach dem Vakuumiervorgang muss man links und rechts jeweils einen Knopf reindrücken damit der Deckel sich wieder öffnen lässt. Es gibt auch eine Auffangschale für Flüssigkeit die man kinderleicht reinigen kann.

Fazit: Ein sehr tolles Gerät für den privat Gebrauch. Für das Geld jederzeit wieder. Kann ich jedem empfehlen. Siehe Bilder nun.


http://img97./img97/3526/d303619.jpg
http://img153./img153/5917/d303620.jpg
http://img138./img138/7849/d303621.jpg
http://img6./img6/5218/d303622.jpg
http://img5./img5/6571/d303623.jpg
http://img231./img231/9926/d303624.jpg
http://img6./img6/2407/d303625.jpg
http://img294./img294/4790/d303626.jpg
http://img9./img9/5281/d303627.jpg
http://img85./img85/5818/d303628.jpg
http://img708./img708/5052/d303629.jpg
http://img251./img251/8633/d303630.jpg
http://img33./img33/114/d303631.jpg
http://img22./img22/1813/d303633.jpg
http://img297./img297/7700/d303634.jpg

Doppelnaht machen für die Sicherheit ist natürlich auch möglich

http://img707./img707/103/d303632.jpg

LG Marco
 
Zuletzt bearbeitet:

dillman96

Metzger
5+ Jahre im GSV
Bin Gerade auch auf der Suche noch einem Vakuumierer so um die 100€ und da wollte ich dich Fragen welche breite die Schweißnähte haben
mfg. Mark
 

JackCola

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Bin Gerade auch auf der Suche noch einem Vakuumierer so um die 100€ und da wollte ich dich Fragen welche breite die Schweißnähte haben
mfg. Mark

Kann mich welle nur anschließen. Habe das selbe Gerät seit einiger Zeit und bin sehr zufrieden damit. Die Naht ist so ca. 2-3 mm breit.
Hatte mir so als Grenze 150.- gesetzt und bin dann nach längerer Suche beim 2040 gelandet, der dann auch noch günstiger war.
Von meiner Seite aus absolute Kaufempfehlung :grin:
 
OP
OP
welle

welle

Fleischzerleger
Wenn du die Rollenbreite meinst dann sind es glaube ich 29cm. Genau weiß ich es im Moment nicht. Ich kann auch nicht nachmessen da ich zur Zeit im Krankenhaus liege. Die Tüten von vakuumtuete.de funktionieren tadellos.
 
Oben Unten