• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Turbo Entenbrust mit Gedöns

Makuehl1

Militanter Veganer
Moin moin Sportsfreunde,

Heute gab es feine Barbarie Brüste von Lex. Nachdem ich hier gelesen hatte das man die am besten in einer kalten Pfanne anbraten statt sie zu grillen habe ich den Dopf Deckel benutzt.

Also einmal anritzen

Alles ordentlich anbrutzeln I'm Dopf Deckel. ( Besitze leider noch keine richtige Gusspfanne)
Dann im Deckel indirekt bei 120 Grad auf 60 Grad gezogen. Das ganze hat keine 15 Minuten gedauert. Ich hatte vorher überall was von 1h gelesen. Beilagen waren alle noch nicht wirklich fertig aber was solls. Schnell Fleisch vom Grill. Den Saft aus dem Deckel mit Geflügelfond zu einer echt leckeren Soße verarbeitet. Dann die Kruste nochmal angeknuspert auf der Sizzle Zone.

Kerntemp. 60 Grad vor dem anknuspern. Ich dachte das Maverick wäre kaputt, deshalb musste ich mal anschneiden, aber ist alles gut gelaufen. Meine Frau hat die Schupfnudeln angebraten und den Rotkohl erwärmt. Dann ging es endlich los
https://imagizer./v2/320xq90/r/922/ZpNM99.jpg
Fleisch aufschneiden und essen. Würde ich jederzeit wieder so machen die Entenbrust. Aussen knusprig innen zart und saftig. Achso das Fleisch haben wir erst auf dem Teller mit Murey River Salz und bunten Pfeffer versehen.
 
Oben Unten