• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Unterstützung notwendig - gebrauchter Napoleon LE3 oder Schickling Premio Gas XL ?!?

on-off

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Hallo,
ich bin Neuling im Thema Gasgrills und bin mir absoluit unsicher was ich mir für einen Gasgrill zulegen soll. Zwei Modelle haben es in meine Endrunde geschafft und nun bin ich am grübeln. Deswegen würde ich mich über eine paar Detailshinweise freuen, die mir meine Entscheidung erleichtern...hmmm

Ich schwanke zwischen einem Napoleon LE3, gebraucht, jedoch in echt sehr gutem Zustand und einem neuen Schickling Premio XL GAS mit Haube.

Andere Modelle von Weber, Outdoorchef, Birdy habe ich mir angesehen, jedoch werde ich zwischen Napoleon und Schickling Premio mich entscheiden.

Genutzt werden soll der Grill für indirektes und auch direktes grillieren.

folgende Merkmale sind mir bisher aufgefallen:

LE3
-hohe Haube
-Sizzle Zone als Nebenbrenner
-wertige Verarbeitung
-ggf. sollte die Brennerabdeckung modifiziert werden (siehe Forum)
-sehr ansprechendes Design
-viele Erfahrungswerte, Tests, Reviews im Web verfügbar
-Unterbauch, Schrank aus verzinktem Material,teilweise lackiert
-zwei Gussroste

Premio
-wirklich vollständig aus Edelstahl -reizt mich!
-Haube sehr flach, soll nach meinem Kenntnisstand erhöht werden
-Unterteil vollständig offen, (noch) keine Verkleidung /Türen, Seitenteile verfügbar
-Sizzlezone nicht verfügbar
-keine 11kg Flasche im Unterschrank möglich -nur als Anbauelement welches die Breite erhöht
-Front/Bedienteil im Jahrmarkt und Großküchendesign :-/
-sehr wenig Erfahrungswerte, Reviews zu finden
-soll ein Flachgriller-Werkzeug sein welches eine "hippe" Haube verpasst bekommen hat
-Edelstahlrost, jede Strebe einzeln zum herausnehmen
-deutscher Hersteller

So erst mal ein paar Details von mir. Ich habe echt gefallen am Premio -jedoch habe ich echt Bedenken, dass ich ohne Unterstützung doch eine falsche Entscheidung treffe und mich evtl. vom Volledelstahl blenden lasse.

In wie weit der Abstand der Brenner zum Rost, Brenneranordnung einen Einfluss auf meine Entscheidung nehmen sollten -da nehme ich sehr gerne Hilfe an.

Vielen Dank schon mal im voraus

Gruss
on-off
 

taigawutz

Moderator
Teammitglied
10+ Jahre im GSV
Mit dem LE3 hast du ein absolutes Allroundtalent, den du auf vielfältigste Weise benutzen kannst.
V.a. die Sizzle ist absolut genial für die perfekten Steaks.

Der Schickling ist sicherlich ein toller Grill, aber mit einem wesentlich beschränkteren Einsatzbereich.

Ein direkter Vergleich ist somit nicht möglich, du würdest Äpfel mit Birnen vergleichen und keinem dieser Grills gerecht werden.

:prost:
 

pfaelzerbube

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
Hi,

also wenn nur diese beiden für dich in Frage kommen, dann auf jeden Fall den LE3 nehmen, sofern der gebrauchte ok ist.
Ich kenne zwar diesen Schickling nicht (und habe auch noch nie davon gehört), aber diese Haube ist ein Witz. Für 475 Euro glaube ich zudem nicht, dass der komplett aus Edelstahl ist.
Für mich ist das ein reiner Flachgriller und sonst nix. Was willst du denn unter diese Haube bekommen, vielleicht eine Edelstahlschale aber sicherlich kein BCC oder größeren Braten usw.
Der Napoleon spielt da in einer anderen Liga, vergleichbar mit dem Genesis von Weber. Dieser Schickling kommt da nie und nimmer ran.
Also wenn du auch mal was anderes als Würstchen und fertig marinierte Nackensteaks vom Discounter machen willst und davon gehe ich einfach mal aus, sonst wärst du nicht hier im Forum, vergiss den Schickling.
Ich selbst habe u.a. einen Napoleon LEX730 und bin hoch zufrieden.

VG
Holger
 

Lanzarolo

Anstaltsbader
10+ Jahre im GSV
★ GSV-Award ★
Hi,
ich kann dir auch nur zum LE3 raten.
Wenn du sie Sizzle erstmal im Griff hast,willst du sie nicht mehr hergeben wollen.
Ansonsten ist der LE3 ein echter Allrounder.

:prost:
Tom
 

sharkoon

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
-Unterbauch, Schrank aus verzinktem Material,teilweise lackiert

nein, am Napoleon ist rein garnichts lackiert - das ist eine Pulverbeschichtung (deutlich hochwertiger als Lack).

Um Himmels Willen - nimm den LE3. Was willste denn mit der kleinen Kugel.... das ist bestimmt ein brauchbarer Grill, aber der LE3 ist defitiv etwas völlig Anderes. Ein Universaltalent - was man mit dem Nappi nicht machen kann, kann man auch mit keinem anderen Gasi machen.

OT.: ich finde es schade, dass es keine deutsche Konkurrenz zu Napoleon und Weber gibt. Irgendwann sollte auch mal jemand in unserem Land eine richtige (vergleichbare) Grillstation anbieten....
Die Amerikaner (USA, Canada) sind uns in der Hinsicht um Jahre voraus....
Grillkugeln sind ja ganz nett, aber für mich käme so ein Pupsding nicht in Frage. :D :muhahaha:
 
OP
OP
O

on-off

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
@pfaelzerbube
Urteilen über einen Grill von dem man bisher nichts gehört oder sich damit beschäftigt hat -hmm, sehe ich grenzwertig. Ich würde auch mal den Blick zu Anbietern riskieren, die man nicht in jedem Gartencenter präsentiert bekommt oder aus Werbemaßnahmen kennt. Es muss nicht immer einer der Anbieter sein den der Fußballkumpel auch hat. Bis vor, drei Wochen kannte ich auch keinen Schickling Grill oder noch geiler den Hersteller Pla.Net BBQ aus Italien -die machen richtige nette Dinger vor dem mancher Besitzer von bekannten Topgrills große Augen machen dürfte. Verarbeitung, Material echt top -ob der Grillrost mit seiner speziellen Form gut ist -ich kann es nicht einschaätzen -interessant ist der Rost auf jeden Fall und Fettbrand sollte damit kein Thema sein.
Zum Premio mit 475€ plus 145€ für eine Haube bekommt ist ein in Deutschland hergestelltes Produkt und ist aus komplett aus Edelstahl. Nicht wie bei den meisten "bekannten Herstellern aus ein dünnwandigem Edelstahl im Sichtbereich, ein wenig Aludruckguss, kostengünstiges lackiertes oder pulverbeschichtests Stahlblech. Die Version die ich mir konfiguriert hatte lag bei ca. 830€ inkl Versand.
Wie setzt sich denn der Preis der großen Herstellern zusammen -meine Sicht sieht so aus wer daran vierdient: der "Namensgeber", der Hersteller in China, der Europavertrieb, der deutsche Vertrieb und der Fachhändler möchte etwas am Produkt verdienen und das oftmals gewaltige Marketingbudget muss auch bezahlt werden -und von wem...von uns, den Endkunden.
Das ein kleiner Hersteller, der selbstständig konstruiert, selbstständig fertigt, keine Mannschaften an Vertrieblern und Marketingmaßnahmen verrechnun muss dann top Material in anständiger Wandstärke zu vernünftigen Preisen anbieten kann klingt plausibel. Thüros schafft dies ebenfalls zu durchaus vergleichbaren Preisen.
Die Haube ist echt zu flach -jedoch soll eine höhere Haube in Zukunft angeboten werden -von daher ist die Haube kein Argument dafür oder dagegen. Die Sizle-Zone hat was -das stimmt.

@taigawutz
mal ne Frage -ernstgemeint- was wären denn aus deienr Sicht Gründe gegen den Premio Gas?

@sharkoon
Es geht in meiner Frage NICHT um den Kugelgrill -der nennt sich Kogas oder so.

Hat hier im Forum einen Premio Gas und möchte seine Eindrücke hier mal äußern???

Gruss
on-off
 

elektrojogi

Veganer
5+ Jahre im GSV
Was soll denn der le3 kosten?
Wenn du den nicht nimmst sag mir wo du den Kriegen kannst und ich kümmer mich drum.
Bin mit meinem le3 super zufrieden und würde ihn immer wieder nehmen.
Und so sind nun einige Nachbarn auf der Suche danach...
 

taigawutz

Moderator
Teammitglied
10+ Jahre im GSV
@taigawutz
mal ne Frage -ernstgemeint- was wären denn aus deienr Sicht Gründe gegen den Premio Gas?

Der Schickling ist sicherlich ein toller Grill, aber mit einem wesentlich beschränkteren Einsatzbereich.

Ein direkter Vergleich ist somit nicht möglich, du würdest Äpfel mit Birnen vergleichen und keinem dieser Grills gerecht werden.

Grundsätzlich und für sich alleine betrachtet, spricht qualitativ nichts gegen den Schickling - aber je nach Grill-Vorlieben ein paar Konstruktionsdetails.
Aber die wesentlichen Unterschiede hast du oben bereits in deinem Anfangspost schon herausgearbeitet.

Dieser Grill ist eher für die Flachgrillerfraktion geeignet, das meine ich weder negativ noch hochnäsig.
Denn höhere Sachen ( BBC, etc.) werden duch die doch flache Haube eingeschränkt.
Das nackte Untergestell.
Die fehlende Sizzle, die wäre für mich im Vergleich zum LE3 das ausschlagende Element.

:prost:
 
Oben Unten