• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Verschiedene Grillroste, z. B. bei Weber, und andere Fragen

TripGuru

Militanter Veganer
Hallo in die Runde,

mein vor elf Jahren aus den USA importierter Great Outdoors 4-Burner Gasgrill wird diesen Winter wohl nicht überstehen, so dass Ersatz angeschafft werden muss. Wenn es gut läuft, kann ich wieder auf einen kostenlosen Transport aus den USA hoffen :D

Nachdem ich mir zunächst sicher war, ich wähle den Performer Premium nebst etwas GBS Zubehör sowie für den Quickie zwischendurch einen Q 1200 bin ich mittlerweile doch wieder eher auf dem Trip, mir erneut einen "richtigen" Gasgrill zu kaufen, also ein Modell der Spirit Serie.

Was grille ich? Bisher werden ein paar wenige frische/grobe Bratwürstchen sowie überwiegend Burger für die selbstgebackenen Brötchen gegrillt. Ab und an auch mal ein Schweinefilet. Ihr seht - "richtig" Grillen tue ich noch nicht. Ich möchte mich zukünftig aber auch an der Kunst der indirekten Garmethode versuchen, Ziel ist später mal ein gutes Pulled Pork sowie andere Köstlichkeiten servieren zu können...

  1. :kugel:

Nun zu meinen Fragen:
  1. Bei meinem jetzigen Grill habe ich vier Brenner, die unter je einem Abdeckblech verbaut sind, die gesamte Grillfläche wird ziemlich gleichmäßig gut erhitzt. Bei dem Weber Spirit 310 z. B. gibt es zwar fünf Aromableche, aber "nur" drei Brenner. Wird die Grillfläche trotzdem gleichmäßig erhitzt?
  2. Die verschiedenen Spirit Modelle kommen mit verschiedenen Grillrosten: Emailliertes Stahlblech, Gusseisen oder Edelstahl (mit oder ohne GBS). Bisher habe ich ein ganz "normales" Edelstahlrost auf meinem Grill und damit erziehle ich bisher gute Ergebnisse. Welchen Vor-/Nachteil haben die verschiedenen Materialien?
  3. Macht das GBS Sinn oder bekommt man ein Bierhühnchen oder ein ordentliches Branding bei einem Steak auch ohne hin?
  4. Was können die Genesis mehr/besser als die Spirits? Zusätzliche Sear-Station (braucht man die - siehe Frage 3.), Optik etwas hochwertiger, seitliche Kochstelle (habe ich bei meinem jetzigen Grill auch, aber noch nie benutzt)... Was sind die weiteren Unterschiede?
  5. Wie ist das generell mit der Reinigung des Innenlebens? Wie oft sollten die Aromaschienen, der untere Teil der Grillkammer sowie die "Fettauffangschublade) gereinigt werden und klappt das gut? Ich könntemir vorstellen, dass die Q-Serie (okay, ist ein gaaanz anderes Modell) da deutlich einfacher zu reinigen ist. In dem Zusammenhang: ich lese immer wieder etwas von "Patina" im Inneren eines (Holzkohle)Grills. Was ist das und wofür ist das gut?

Ich danke euch für Eure Mühe,
Mitch
 

jb_foto

Metzgermeister
5+ Jahre im GSV
Hallo,

das sind aber viele Fragen auf einmal.

Fangen wir mal oben an. Ich würde mir nicht den Spirit nehmen sondern, insbesondere bei einem US Import, direkt auf Genesis oder größer gehen.
Der Spirit ist ja recht klein und die Fläche fehlt im Nachgang. Außerdem würde ich mal prüfen ob ein US Import bei dem Grill überhaupt rentabel ist.

Bei den Rosten tendiere ich zum Guss-Rost wobei der Edelstahl auch sehr gut ist, die einfacher emaillierten würde ich nicht nehmen wollen.
Wenn Du den Rost aus Guss hast bekommst du das Branding ohne Probleme hin, denn im GBS wird ja auch nur ein Guss-Einsatz eingelegt.
Der Genesis hat auch 5 Aromaschienen und nur 3 Brenner trotzdem wird der Grill relativ gleichmäßig heiß, da würde ich mir keine Sorgen machen.
Der Genesis hat im Vergleich zum Spirit die folgenden Punkte:
- größere Grillfläche
- mehr Leistung der Brenner
- Sear-Station
- deutlich stabilere Verarbeitung

LG
Jürgen
 

Nightflier

Metzger
Hallo Mitch,

ich besitze seit gut einem Jahr den 320 Premium mit Guss-Rosten und kann nur Positives berichten. Ein Branding für ein Steak funzt mit zwei Brennern...... auf die GBS "Geschichte" kann ich verzichten da diese Einsätze einfach nur teuer sind, und für eine Pfanne, Wok, nen Topf, ect. habe ich dann ja den Seitenkocher. Die Hitzeverteilung ist zudem auch Super, und er lässt sich optimal Regulieren....... mit einem Brenner 120 C, perfekt zum Indirektem Grillen, zwei Brenner, 220 C, und alle drei für voll Power.............

Die Reinigung erfolgt halt je nach Einsatz, ist aber unproblematisch, ich veranschlage immer so eine Stunde nach jedem Grillevent mit Aromaschienen, Fettwanne und Auffangschale............

Gruß Marcus
 

jb_foto

Metzgermeister
5+ Jahre im GSV
Bei meinem zähle ich 4 Brenner bei 5 Aromaschienen...

Harald

Stimmt, wenn Du das Sear-Grade mit zählst, d.h. du einen E-330 hast
Aber das zählt selbst Weber lt. Katalog nicht mit.

Ist am Ende aber egal

Mfg
Jürgen
 

sharkoon

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
...ich stand vor einigen Wochen vor genau der gleichen Entscheidung.
Fast hätte ich mich für den Spirit S 320 Premium entschieden, weil ich zwecks einfacherer Reinigung einen Edelstahlrost haben wollte.
Am gleichen Tag habe ich mich in einem Gartenbau-Geschäft in meiner Nähe dann noch einmal ausführlich beraten lassen.
Die haben eine wirklich exquisite Grill-Abteilung. Neben den ganzen Weber Q und Spirit Modellen stehen auch verschiedene Genesis und Summit-Modelle. Ebenso auch die verschiedenen Grills von Napoleon und große schwere Smoker.
Danach habe ich mich sofort von dem Gedanken verabschiedet, den kleinen Spirit zu nehmen (Platz auf dem Grundstück/ im Garten spielte bei meiner Kaufentscheidung keine Rolle). Vor allem, als ich gesehen habe, wie viel Grill man für dieses Geld sonst noch so bekommt - der Spirit wurde mir zuvor für 1000 Euro angeboten. Schlussendlich schwankte ich dann zwischen dem Genesis S, dem kleinsten Summit und dem Napoleon LEX.

Der fehlende Backburner und der fehlende Infrarot-Flächengrill beim Genesis (und der extrem hohe Preis des Summit) führten mich dann eindeutig zum Napi, der für mich persönlich der Preisleistungssieger ist. Das ist aber natürlich reine Geschmacksache.

Wenn es auf jeden Fall ein Weber sein soll, würde ich auch zum Genesis raten (toll verarbeitet, und größere Grillfläche als beim Spirit - die Optik ist zudem wirlich HAMMER :-)).
Ansonsten kann ich auch (gerade wenn ein Backburner für Grillhähnchen interessant ist) den Napoleon nur wärmstens empfehlen.
Bei meinem LEX hat sich (für mich) herausgestellt, dass die Grillfläche in Wirklichkeit noch viel größer ist, als auf dem Papier. Zu den ca 70cm (grob gemessen) der Hauptgrillfläche kommen ja noch 24-25cm Breite der Zizzle-Zone. Somit hat man tatsächlich über 90cm Grillfläche zur Verfügung, die sehr variabel ist.
Ich heitze z.B. den normalen Garraum auf eine niedrige Temperatur vor und gare darin schon Beilagen, während auf der Sizzle-Zone daneben die Steaks scharf angebraten werden (800-1000 Grad). Anschließend kommen diese zum Anheben der Kerntemperatur "verkabelt" in den Garraum.
Dann kann ich z.B. die Zeit nutzen, um mit der Eisenpfanne auf der Sizzle-Zone richtig krosse Bratkartoffeln mit Speck zu braten - die Pfanne wird dabei richtig heiß - deutlich heißer, als auf jedem normalen Seitenbrenner. Allerdings sollte man auf keinen Fall eine beschichtete Alu-Pfanne da draufstellen.... die könnte man danach wegwerfen.
Die Flexibilität und der Nutzen des Napi sind (auch gerade gemessen am Preis) für mich unschlagbar.
...daher ist auch im Nachhinein für mich persönlich die Kaufentscheidung exakt die richtige gewesen.

Der günstigere LE3 hat Gusseisenroste, die aber sehr gut sind (habe von bekannten gehört, dass die auch nach langem Gebrauch nicht rosten) - der wäre vielleicht eine Alternative zum Spirit.
Eine Sizzle-Zone und einen Backburner hat auch er (es fehlt halt eine echte Rollhaube und es ist nicht alles aus Edelstahl im Vergleich zum LEX).
 

Anteater

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Allerdings sollte man auf keinen Fall eine beschichtete Alu-Pfanne da draufstellen.... die könnte man danach wegwerfen.
Spielt auch keine Rolle. Erst vergiften Dich die Fluor-Daempfe des verdunstenden Teflons, dann wenn Du drunterliegst, tropft das Aluminium auf Dich. Fall geloest ;-)
 

Nightflier

Metzger
Oben Unten