• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

( W) LAN-Drucker ins Heimnetz einbinden

bigtorsti26

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Meine GöGa benötigt im Büro einen neuen Drucker. Wir haben uns auf einen Laserdrucker geeinigt.Leider gibt es im Bereich der Farblaserdrucker nur sehr wenige Modelle mit WLAN Funktion,wenn es dann für ein Büro sein soll,scheiden noch mehr Geräte aus.
Nun zu meiner Frage an die Experten:
ich möchte den Drucker im Heimnetz betreiben, aus Platzgründen geht leider nur WLAN. Das Gerät selber hat nur einen LAN Anschluss mit der Option eine WLAN Karte des Herstellers zu erwerben und einzustecken.
LAN fällt wegen der ungünstigen Position des Routers aus.Die WLAN - Karte soll 300 Euro kosten :o:respekt:
nun fragte ich den Support, ob es nicht möglich wäre,den Drucker an einem WLAN Repeater mit LAN Buchse zu betreiben
(habe so einen in der Wohnung,Geräte ohne WLAN funktionieren problemlos). Laut Support soll dies nicht möglich sein, da es sich bei der Karte um einen Printserver handelt :blah: (?) .
Ehrlich gesagt, kann ich das nicht ganz glauben,worin soll der Unterschied liegen,ob ich den Drucker nun in die Fritz-Box stecke ,oder in die LAN-Buchse des Fritz Repeaters mit WLAN ??
Vielleicht hat jemand einen Tipp.
Danke schonmal
 

taigawutz

Moderator
Teammitglied
10+ Jahre im GSV
Vielleicht wäre es hilfreich das Druckermodell zu nennen ...

:prost:
 

huharald

Grillkönig
Ist jetzt nur eine Vermutung (kenne zu wenig Details), aber:
- wenns über LAN geht, sollte es auch über einen WLAN-Repeater gehen (über LAN kommt das selbe Protokoll wie über WLAN, da ist auch nix mit Printserver)
- im schlimmsten Fall kaufst Dir einen billigen WLAN-Router mit Printserver-Funktion ... Kosten weiß ich nicht auswendig, aber sicher im 2-stelligen Bereich

Aber ich würde das "Risiko" eingehen ;)
 
OP
OP
bigtorsti26

bigtorsti26

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV

Hähnchebähnche

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Hmmmm, es sollte mit nem WLAN Adapter mit Netzwerkbuchse gehen.
AVM FRITZ!WLAN Repeater 300E z.B.
Einfach online bestellen, testen, wenn's net geht zurückschicken innerhalb 14 Tagen.
 

Hellboy76

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hmmmm, es sollte mit nem WLAN Adapter mit Netzwerkbuchse gehen.
AVM FRITZ!WLAN Repeater 300E z.B.
Einfach online bestellen, testen, wenn's net geht zurückschicken innerhalb 14 Tagen.

So habe ich meinen Reciever in mein WLAN eingebunden. Funktioniert ohne Probleme...

Gruß,

Hellboy76
 
OP
OP
bigtorsti26

bigtorsti26

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV

bodensee

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Warum so kompliziert? Ich würde von AVM die Powerline Adapter nutzen. LAN über die Steckdose. Nimmste die mit integrierter Steckdose, dann geht kein Anschluss verlohren. Ist günstig und funktioniert.
 

Hellboy76

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Warum so kompliziert? Ich würde von AVM die Powerline Adapter nutzen. LAN über die Steckdose. Nimmste die mit integrierter Steckdose, dann geht kein Anschluss verlohren. Ist günstig und funktioniert.

Aber immer beachten: Diese Adapter funktionieren nur innerhalb EINES FI-Schalters! Dieses Problem hatte ich auch schon mal. Router im EG und der Drucker im 1.OG --> Zwei getrennte Kreise. Funktionierte mal und dann wieder nicht. Nach Recherche im Netzt bin ich dann auf das mit den zwei FI-Schaltern gestoßen. Steht in keiner "Beschreibung" dieser Adapter drin...

Gruß,

Hellboy76
 

bodensee

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Aber immer beachten: Diese Adapter funktionieren nur innerhalb EINES FI-Schalters! Dieses Problem hatte ich auch schon mal. Router im EG und der Drucker im 1.OG --> Zwei getrennte Kreise.
Und genau so wird W-LAN Probleme machen, wenn es über ein Stockwerk mit Betondecke geht ;-)

Aus eigener Erfahrung setzte ich lieber grundsätzlich auf Kabel, ist das nicht möglich setze ich Powerline Adapter ein (freut auch jeden Amateurfunker ;-) ) und erst wenn wirklich gar nichts mehr geht, nehme ich WLAN. Und das funktioniert auch nciht immer und überall so prächtig.
 
OP
OP
bigtorsti26

bigtorsti26

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV

Hupfi78

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
wir haben die Adapter von Devolo fuer Lan-Wlan aus der Steckdose, geht im 2 Familienhaus ohne Probleme in alle Stockwerke und das mit 2 FI . Keller, EG, 1 OG . Egal wo, Internet ist da, Stabil und ohne Abbrueche
 
OP
OP
bigtorsti26

bigtorsti26

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Falls jemand einmal vor der selben Frage steht , der Drucker ist heute angekommen und funktioniert mit LAN und mit Repeater über LAN.Also doch Dummfang:o:whip:
 
OP
OP
bigtorsti26

bigtorsti26

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Ich habe es ja über WLAN , Funktionen tadellos, gute Hardware vorausgesetzt
 

undataka

Veganer
Achso, ich hatte des Öfteren Probleme mit meinem Wlan zuhause und meinen Drucker. Seitdem das LAN-Kabel am Drucker angeschlossen ist, funktioniert der Tadellos.
Mit der Hardware wirst du recht haben! ;-)
 

Delingo

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Das Problem löst bei mir ein TP-Link RE200 für schmales Geld. Davor habe ich sogar einen kleinen Switch geschaltet und ein paar Geräte dranhängen. (Die wollen nicht alle gleichzeitig ins Netz).
Funktioniert prima.

Das mit dem Printserver bei Wlan ist natürlich Quatsch gewesen.
 

Martini63

Militanter Veganer
Aber immer beachten: Diese Adapter funktionieren nur innerhalb EINES FI-Schalters!

IMHO hat das nichts mit dem FI-Schalter zu tun, sondern mit dem Hausanschluß. Dieser erfolgt normalerweise mit 4 Leitern (L1, L2, L3 und N), auch als Drehstrom bekannt. Im Haus bemüht man sich die Verbraucher auf die Kreise (L1-N / L2-N / L3-N) zu verteilen. Steckt ein Adapter in L1 und ein anderer auf L2 dann treffen sich die Leitungen theoretisch erst im E-Werk wieder, das dürfte dann zu weit sein. Dafür gibt es Koppelglieder, die man sich vom Elektriker einbauen lassen kann, diese übertragen die Signale zwischen den Phasen am Hausanschluß.

Gruß,
Marcus
 
Oben Unten