• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Weber Genesis 435 oder Napoleon Prestige 500?

Pretender810

Militanter Veganer
Hallo,

möchte mir heuer meinen ersten Gasgrill kaufen, bis jetzt hab ich immer auf einer Weber Kugel gegrillt.
Hab mich nun schon umgesehen und zuerst war der Weber Genesis 435 meine erste Wahl. Allerdings hat Weber die Preise für das Modell ziemlich angezogen und jetzt werden auf einmal um bis zu 300 € mehr verlangt. Also hab ich mich umgesehen und bin auf den Napoleon Prestige 500 gestoßen.

Preislich sind beide ja schon fast gleich. Nonplusultra wäre ja der neue Prestige 500 Phantom. Optisch der Hammer, aber preislich leider auch.

Der Griller steht das ganze Jahr geschützt unter der Terrassenüberdachung. Gegrillt soll hauptsächlich Fleisch werden, natürlich muss auch etwas Gemüse oder Grillkäse drauf.
Gegrillt wird für 2-12 Personen

Es haben ja beide 4 Brenner, die Grillfläche ist allerdings beim Weber größer. Auf dem Prestige kann ich den Drehspieß verwenden ohne den Rost rausnehmen zu müssen. Funktioniert das auf dem Weber auch?

Welchen von den zweien würdet ihr mir empfehlen?

Danke für die Hilfe,

Christian
 

Billy25

Dauergriller
Der Weber 435 der Broil King Regal 590 und der Prestige 500 Waren damals bei mir im Rennen und am Ende habe ich ende Oktober 2020 einen Prestige 500 gekauft.
Es stimmt, der Weber 435 ist teurer geworden. Damals war er für ca 1450 € zu haben.
Für mich sind alle 3 gute Grills die Ihre Vor- und Nachteile haben.
Letztendlich zählt auch das Bauchgefühl nicht nur die Fakten, man muss mit dem Kauf glücklich sein oder etwas mehr ausgeben damit es passt. Wir sprechen ja hier von 5-10 Jahren oder auch mehr die man damit Grillen will.
 

MichiZ1000

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
Hattest du schon mal irgendwo die Gelegenheit mal beide live zu sehen und anzufassen? Das ist aktuell natürlich schwierig. Aber ich finde dabei kann man schnell erkennen in welche Richtung es gehen soll. In meiner langen Grillfindungsphase wo ich mir intensiv alle 3 Großen Marken angesehen habe war ich ehrlich gesagt von der Haptik des Napoleons enttäuscht, erst recht vom BK. Der P500 ist auf alle Fälle besser ausgestattet. Kommt immer darauf an ob man das auch nutzt. Die Garantiebedingungen sind ähnlich. Leider liest man aber immer häufiger von Themperatur Problemen beim P500. Die aber in den meisten Fällen vom Service gelöst werden. Das liegt aber bestimmt auch daran das der P500 warscheinlich um einiges mehr verkauft wird und hier auch entsprechend vertreten ist. Vielleicht schaust Du dir auch mal den Schickling an. Der ist hier auch stark vertreten und wird hier regelmäßig empfholen. Ich wünsche dir auf jedenfall viel Spaß in dieser spannenden Phase. Und am Ende wird es immer teurer als man sich das am Anfang vornimmt. Und es lohnt sich :)
Ich bin übrigens sehr zufrieden mit meiner Wahl zum Weber und vermisse nichts an Ausstattung. Und Platz kann man nie genug haben ;)
 

fjm

Oldschool Grillrost Griller
10+ Jahre im GSV
Supporter
Es haben ja beide 4 Brenner, die Grillfläche ist allerdings beim Weber größer. Auf dem Prestige kann ich den Drehspieß verwenden ohne den Rost rausnehmen zu müssen. Funktioniert das auf dem Weber auch?
Soweit mir bekannt ist funktioniert das beim Weber nicht. Ist aber auch kein großer Akt ... Die Frage ist - legst du Wert auf zusätzliche ausstattung, wie z.B. Heckbrenner oder Sizzle-Zone? Wenn ja, dann ist der Weber raus. Das gibt es da nicht. Bleiben noch die anderen "Verdächtigen wie Napoleon, Broilking, Broilchef, Schickling, ... um nur die bekanntesten in dieser Preisklasse zu nennen.

Ich kann auch den LEX empfehlen (wie weiter oben). ein sehr gutes Gerät mit sehr guter Hitze, hohem Rolldeckel wie beim Prestige, großer Sizzle, Edelstah-Rosten, etc. Als Auslaufmodell sehr günstig zu haben und mit gesicherter Ersatzteilversorgung - laut Napoleon noch für mind. 10 Jahre...
 
Oben Unten