• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums mit vielen anderen Unterforen!!!

Weber Grill und Hähnchen

chucky1

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo Gemeinde
Bin zwar schon länger hier angemeldet, hab aber jetzt ein Problem.
Wir haben einen 57cm Weber mit BBQ System.
Heute "versucht", ein Hähnchen zu grillen.
Ist, gelinde gesagt, eeetwas daneben gegangen.
Komm mit der Lüftung nicht klar, heisst, dat Dingen wird immer kälter.
Könnt ihr mir sagen, wie mans richtig macht?
Hähnchen ist auf dem Geflügerhalter, Kohle an beide Seiten geschichtet, etwas Hickory-Späne und ne Wasserschüssel in der Mitte.
Bedanke mich schon mal im voraus.
 
Zitat: Hähnchen ist auf dem Geflügelhalter, Kohle an beiden Seiten geschichtet, etwas Hickory-Späne und ne Wasserschüssel in der Mitte.
Haha, Du hast das Anzünden vergessen, der muß ja kalt bleiben, jedenfalls vom Anünden steht da nix und dann noch Wasser inne Mitte, so wird dat bestimmt nix.

Nich ärgern, lach mal.
Gruß ElBertho
 
Hallo,
welche Temparatur wolltest du erreichen? Welche Kohle und wieviele hast du verwendet?

Habe gestern ein BBC gemacht und den Hähnchenhalter von Kaufland verwendet.

EDIT BILD: Bitte Urheberrecht beachten!

Etwa 0,2 l Bier eingefüllt und gewürztes Hähnchen drauf gepackt. Ein AZK mit Profagus Breckies durchgeglüht und in einem Dreiviertelkreis in die Kugel gegeben. Diese dann bei offene Deckl noch 15 Minuten durchglühen lassen. Den Halter ins Zentrum gestellt und Deckel drauf. Gestartet habe ich mit einer Temparatur um die 160° am Deckel. Nach ca 1,5 Std hatte ich die Kerntemparatur von 77° erreicht. Das Deckeltermometer hatte dann ca 150°. Zum Schluß das Hähnchen noch mal direckt auf den Rost über den Kohlen um die Haut etwas rösch zu bekommen. Leider habe ich keine Bilder davon.

Zum Schluß noch ein Tipp: Wenn schon Wasserschale, dann heißes Wasser einfüllen, da kaltes erst einmal auf Temparatur gebracht werden muss und das kostet Temparatur in der Kugel.

Gruß

Dirk
 
Zitat: Hähnchen ist auf dem Geflügelhalter, Kohle an beiden Seiten geschichtet, etwas Hickory-Späne und ne Wasserschüssel in der Mitte.
Haha, Du hast das Anzünden vergessen, der muß ja kalt bleiben, jedenfalls vom Anünden steht da nix und dann noch Wasser inne Mitte, so wird dat bestimmt nix.
Nich ärgern, lach mal.
Gruß ElBertho

Ach so, man muss die Kohle anzünden. Wusste ich nicht.
 
Leute, das war ein Gag.
Natürlich war die Kohle an.
Mit AZK wie immer.
Nur komm ich mit den Lüftern noch nicht zurecht und dachte, mir könnte jemand hier helfen, ohne mich ganz zu verarschen.
Hab ich wohl falsch gedacht.

Dann achte einfach auf die ernsthaften Beiträge.

Gruß

Dirk
 
@chucky1
Leg das nächste mal erst auf, wenn deine Temperatur ca ½ Stunde Stabil ist.
Das sollte bei BBC nicht so schwer sein.
Ein AZK auf beide Seiten verteilt. Am besten du hast noch nicht angezündete Kohlen ca 10 auf jeder Seite, damit die Langsam zünden da drunter.
Dann regelst du die Temperatur ein.
Unten ¾ offen. Ca 15 minuten warten.
Evtl. Nachregeln. Wenn du deine Temp. erreicht hast, beobachte sie erst mal ne halbe Stunde. Sollte sie stabil sein, Hähnchen drauf. Wasserschale weglasse (Du hast dich Bier im Halter).
1¼ std. warten. Fertig.
 
@Farion
Danke für deine Antwort. Das hilft uns schon viel weiter.
An die anderen. War ne nette Begrüssung, ein wenig gearscht zu werden, is völlig OK.
Das kenn ich aus anderen Foren ganz anders. Ihr habt wenigstens Niveau.
 
Dein Weber muss doch auch irgendwie die Temperatur angezeigt haben .... zwischen 180-220 Grad ist richtig, dann nur noch warten bis die Farbe der Haut gefällt und ab dafür ... anfangs ruhig noch mal die Temperatur des Hähnchens messen damit Du einen Überblick bekommst.

Wenn die Temperatur nicht erreicht worden ist kann es an der Kohlequalität liegen, zuviel Wind kann auch viel vermasseln.

Zeig uns doch mal die verwendete Kohle, kannst Du die Temperatur an der Kugel messen ?
 
Servus chucky,

Anfangs lasse ich immer die Lüftung im Deckel ganz offen und versuche mit dem unteren Regler ans Ziel zu kommen. Wie oben schon vom Küstenschmied gefragt: welcher Brennstoff? Das macht auch sehr viel aus.
 
Kohle ist original Weber Briketts.
Temperatur war anfangs bei 230 grad.
Aber dann hab ich wohl einige Fehler mit der Belüftung gemacht.
 
Kohle ist original Weber Briketts.
Temperatur war anfangs bei 230 grad.
Aber dann hab ich wohl einige Fehler mit der Belüftung gemacht.
Und mit der Kohle...
Ich kann da zwar nicht aus Erfahrung sprechen, aber hier im Forum fällt das Urteil über die Weber-Brekkis eher so :thumbdown:
aus .
 
Wenn du zu stark runterregelst geht die Kohle auch mal aus. Dann ist es schwierig wieder mit der Temp hochzukommen.
Am besten erst mal die Lüftung auf Hälfte einstellen. Dann nach und nach reduzieren, lass dir aber 15min Zeit und übetreibe es nicht. Temperatur am besten von der hohen Seite einregeln.
Zu viel Kohle versaut dir auch die Regelung, für BBC reicht ein guter halber AZK eigentlich aus. Eventuell ein paar kalte Brekkies unterlegen, als Reserve.
Mit Rotisserie habe ich den Dreh aber auch noch nicht richtig raus.
 
Kohle ist original Weber Briketts.
Temperatur war anfangs bei 230 grad.
Aber dann hab ich wohl einige Fehler mit der Belüftung gemacht.

:o Hier wird ja eine sehr interessante Diskussion geführt.

Bringen wir mal etwas Licht in Dunkel:

1) Diese Brekkies kannst du in die Tonne treten, die sind ihr Geld nicht wert
2) Besorge dir vernünftige Holzkohle oder auch gerne Brekkies (Gute Erfahrungen haben wir mit Profagus oder Schönbucher gemacht)
3) Einen AZK mit Kohle/Brekkies voll durchglühen
4) Entweder Kohlekörbe verwenden oder das komplett durchgeglühte Brennmaterial seitlich in die Kugel schütten
5) Mind. 5 Minuten ohne Deckel vor sich hin glühen lassen, Vents unten in der Kugel 2/3 offen
6) Deckel drauf, Vents oben komplett offen
7) Kugel auf 220 Grad einregeln
8) Hühnchen auf Sitz drauf, reinstellen und immer wieder mal drehen, damit es keine Hotspots gibt.
9) Das Hühnchen ist nach ca. 70-80 Minuten fertig (Kaliber 1200-1400 g)

Mahlzeit.
Die bessere Variante der Zubereitung ist eine Rotisserie ... da lässt man dann gerne ein BBC stehen :D

:prost:
 
@Farion
Danke für deine Antwort. Das hilft uns schon viel weiter.
An die anderen. War ne nette Begrüssung, ein wenig gearscht zu werden, is völlig OK.
Das kenn ich aus anderen Foren ganz anders. Ihr habt wenigstens Niveau.
Ja hallo das ist nur Blödeln das ist das Salz und meistens auch nicht Böse gemeint o_O
Hoffe wir sehen noch Bilder von deiner Grillerei .

Lg. Karl
 
Zurück
Oben Unten