• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Weber Kugel habe einige Fragen

ve0392

Veganer
10+ Jahre im GSV
Hallo GSV'ler,
will mich erst mal kurz vorstellen, ich heiße Mike bin 36 Jahre verheiratet und habe 1 Kind, lese schon eine Weile hier im Forum mit, habt mich ganz schön angefixed. Habe mir also letztes Jahr beim Lidl die Billikugel von Landmann gekauft, zum antesten war das ja ganz ok, aber wie hier im Forum ja immer gesagt wird wer billig kauft kauft 2mal habe ich mich jetzt entschlossen meine große Gusseisenpfanne 62cm zu versteigern,( wer interesse hat Riesige Bratpfanne Großpfanne Großbratpfanne Gusseisen bei eBay.de: Töpfe Pfannen (endet 21.03.10 17:42:50 MEZ) ) und mir dafür einen Weber Kugelgrill zu kaufen.
Habe jetzt noch so ein paar Fragen.

1. Ist die Räderproblematik der alten Modelle wirklich so schlimm das ich lieber einen neuen OT Original nehme oder kann ich auch bei einem guten Angebot einen OTG als "Restposten oder Auslaufmodell nehmen? Bzw haben sich nur die Beine geändert oder auch die Aufnahme an der Kugel, sonst könnte man ja als Ersatzteil sich die neuen Beine besorgen?

2. Könnte man nach dem grillen die Kugel auch als Feuerstelle nutzen oder ist die Temperatur vom Feuer zu groß, hat da jemand Erfahrung?

3. Wie sieht das mit der Deckelhalterung aus verkratzt da nicht auf Dauer die Emaille bez wenn ich den Halter nachrüste schliesst die Kugel dann noch richtig, das wird doch irgendwie da eingehängt?

Ich weiß das is jetzt etwas ausgeufert, hoffe auf euren fundierten Rat.

Gruß
Mike
 

gategirl

Grillkaiser
Hi Mike,

1. wir haben einen OTG und ehrlichgesagt null Probleme mi Rädern oder Beinen und unsere Kugel wird doch recht oft auf der Terrasse herumgeschoben...

2. Feuer würde ich nicht drin machen, ich glaube mich an einen Thread zu erinnern, wo nach Holzbefeuerung die Emaillierung abgeplatzt ist...

3. mit der Nachrüst-Deckelhalterung schließt der Deckel trotzdem noch gut

Viele Grüße
Moni
 
OP
OP
V

ve0392

Veganer
10+ Jahre im GSV
Hallo,

hatte gehofft mir könnte jemand den genauen Unterschied der Räder bzw den Beinen bei den neuen Modellen erklären. Werde mich dann wohl sicherheitshalber für den OTO57 entscheiden, den kann man dann ja noch aufrüsten(Upgradekit Klappedelstahlrost Deckelhalter).
Man ich hab gestern wieder das halbe Forum mit den geilen Rezepten durchforstet und kann es kaum erwarten, man was ma alles mit so nem Ding anstellen kann, das übertrifft wirklich sein Vorstellungsvermögen.
 

Haardt Griller

Fleischesser
10+ Jahre im GSV
Hallo, Mike, generelle Unterschiede kann ich Dir nicht erklären, nur meine Erfahrung: Ich habe einen OTG47 gekauft im Frühjahr 2007, und bei dem ist seit letzten Sommer eins der Aluminium-Beine lose, das geht ab und zu ab, wenn ich die Kugel nach der Benutzung in den Schuppen trage. Ich würde aber auf gar keinen Fall auf den Aschentopf verzichten wollen!

Gruß
Stefan
 

Firetiger

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Hi Mike,

meine 5 cent dazu:

Die Räder an meinem 47-er OTG habe ich mit Blechschrauben festgesetzt, da wackelt nix mehr. Ohne Verschraubung ist mir zuvor schonmal beim Anheben des Grills ein Fuß stiften gegangen... ...wehe das passiert wenn Du alleine bist und glühende Kohlen drin hast :motz:. Daher lieber zwei, drei Bohrer plätten und Schrauben durch:grin:

Ich habe meinen schon einmal als Feuerstelle auf dem Strassenfest mißbraucht... ..ca. 3 h Dauerbrand ohne erkennbaren Schaden (aber mit Feuerrost drin!)

Ich habe den Deckelhalter erst vor Kurzem nachgerüstet. Der Deckel schließt nach wie vor, ggf. ein bischen mehr Feinjustage erforderlich. Das die Emailie verkratzen könnte glaube ich nicht, der Deckel hat 'ne Menge Spiel im Halter (minnigns der 47-er).

Have Fun und GlückAuf,
Lucky
 

tripleweber

Vegetarier
10+ Jahre im GSV
hatte gehofft mir könnte jemand den genauen Unterschied der Räder bzw den Beinen bei den neuen Modellen erklären.

Ich probiers mal:

Weber hat bei den neuen Modellen die Maßtoleranzen der Hülsen, die die Beine aufnehmen, herabgesetzt. So sitzen die Beine fester.

Die älteren Modelle OTG und OTS stehen aufgrund höherer Fertigungstoleranzen der Hülsen oft auf wackeligen Beinen.

Weber hat jedoch auch dieses Problem gelöst. Ich habe nach einer Reklamation geänderte Beine erhalten - kostenlos.
Diese Beine haben oben, wo sie in die Hülsen gesteckt werden, einen etwas größeren Durchmesser. Mein OTG steht seither bombenfest :)

Daher: Wenn Du mit einem Auslaufmodell nen Schnapper machen kannst, würde ich zuschlagen. Sollte der Grill dann wackeln, bei Weber reklamieren...

Gruß
Michael :prost:
 

bullrich

Youtube-Bot
ab jetzt, Weber Prospekt.. ODC hinkt etwas...

1.jpg


2.jpg


3.jpg


4.jpg


5.jpg


6.jpg




haut rein :grin:
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
OP
V

ve0392

Veganer
10+ Jahre im GSV
Hallo Firetiger,
hast du keine Angst das dir der Kessel anfängt zu rosten wo du gebohrt hast.
Wobei ich immer noch nicht verstehen kann warum Weber die Beine nicht verschraubt, ist ja schon ein Sicherheitsrisiko.
An alle schon mal danke für eure Meinungen und Ratschläge.
Gruß
Mike
 
Oben Unten