• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Weber Spirit oder Q - Welcher wird's?

Gluecklichemomente

Militanter Veganer
Ich weiß, ich weiß, die Frage ist nicht wirklich neu, aber bisher konnte mir noch keiner abschließend helfen. Daher versuche ich jetzt mal bei den Experten.
Derzeit habe ich noch einen "kleinen" One-Touch-Gold" von Weber in blau. Doch ich möchte von Kohle auf Gas umsteigen. Mein derzeitiger Grill ist mir auch eine Idee zu klein.
Vorab, aufgrund der guten Erfahrungen soll es wieder ein Weber sein. Die Qualität hat mich überzeugt. Meiner steht ohne Haube seit Jahren draussen - nix dran!

Nun habe ich zur Auswahl: Spirit oder Q.
Welcher genau, weiß ich noch nicht. Ich werde ca. 500-550 ausgeben. Je nach Angebot bekommt man ja auch den Spirit 320 o.ä.

Ich habe gehört, dass jetzt viel zum Q gegriffen wird, warum ist das so?

Wie sieht es mit dem Zubehör aus. Gibt es für den Spirit was, was der Q nicht nutzen kann?

Ich grille gerne auch mal indirekt - gerade bei Hähnchen. Das würde ich gerne stellen. Beim Q hat nur eins Platz oder?

Was sind Eure Vor- Und Nachteile zwischen den Grills, warum habt ihr euch wie entschieden und was vermisst ihr ggf. jetzt?

Vielen Dank jetzt schon für die hoffentlich zahlreichen Kaufentscheidungen, Tipps (auch Angebottipps) und eurer Verständnis für meine "Glaubens-"Frage.

Und bitte, jetzt keine doofen Anfeindungen von wegen, Frage ist nicht neu und so...
 

Thorben D.

Militanter Veganer
Moin,

ich bin gerade vom Q220 auf nen Spirit E310 umgestiegen und vermisse bislang nichts :D.

Indirekt ging auch mit dem alten Q ganz gut, man muss aber etwas improvisieren. Beim Spirit ist es auch deutlich einfacher niedrige Temperaturen einzustellen. Beim BBC hatte ich bei meinem Q220 das Problem das der Deckel schon mal zu flach war und man sich mit einem Sektkorken aushelfen musste.

Mein Q hatte ich gute 2 Jahre, hätte ich vorher gewusst welche Ausmaße das mal nimmt hätte ich mir gleich nen Spirit gekauft.

Hoffe das hilft Dir weiter?

Beste Grüße
Thorben
 
OP
OP
G

Gluecklichemomente

Militanter Veganer
danke!
bist du wirklich veganer? falls ja, landet bei dir wohl nicht viel fleisch auf dem grill?
was meinst du mit "ausmaße"? für wieviel grillst du oder wie nutzt du den grill?
niedrige temparature. find ich interessant. auf was für eine temperatur kommt man?
danke für die antworten.
 

Broiler83

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Servus,
wenn man Spirit und Q vergleicht, dann muss man fairer Weise den Q3xx/3xxx zum Vergleich heran ziehen.

Und in meine Augen schneidet der Q dabei garnicht mal so schlecht ab.
Der Q ist ideal für eine Familie mit vier Personen, wenn viel direkt gegrillt wird.
Indirekt geht aber auchganz ordentlich, man muss aber manchmal etwas zum Entkoppeln nehmen.

Zwei BBCs gehen auch, man muss sie nur zentral im Grill hintereinander setzen.

Was beim Spirit definitiv eifacher ist, ist es auf der Grillflächeverschiedene Temperaturzonen einzurichten.

Ein dickes Pls für den Q hingegen ist, das er fast unverwüstlich ist.
 

DrPepper1885

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Ein dickes Pls für den Q hingegen ist, das er fast unverwüstlich ist.

Naja, ich musste meinen Gussgrillrost vom Q220 nach knapp zwei Jahren tauschen lassen, denn da platzte das ganze Material ab. Sah nicht wirklich schon aus. Vorher habe ich schon den Deckel ersetzt bekommen, weil die Farbe abgeplatzt ist. Klar, der Service ist klasse. Aber manchmal haben die Produkte auch ihre Schwächen.
Nichtsdestotrotz habe ich mir zu meinem Q220 noch einen Spirit E320 zugelegt und bin auch hellauf begeistert, da hier ohne viel Improvisationstalent das Grillen - gerade beim indirekten - sehr viele einfacher ist. An Platzgrenzen bin ich beim E320 noch nicht gestoßen, da es hier auch mehr Zubehör wie das ETCS gibt.
Aber für knapp 550 EUR wird es wohl eher ein E210er werden oder kriegt man den 320er für so einen Preis im Handel?
 

Broiler83

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Naja, ich musste meinen Gussgrillrost vom Q220 nach knapp zwei Jahren tauschen lassen, denn da platzte das ganze Material ab. Sah nicht wirklich schon aus. Vorher habe ich schon den Deckel ersetzt bekommen, weil die Farbe abgeplatzt ist. Klar, der Service ist klasse. Aber manchmal haben die Produkte auch ihre Schwächen.

Zum Grillrost, jeder emaillierte Grillrost wird auf dauer diese Beschichtung verlieren. Dies ist ncht nur ein problem der Weber Q Serie.
Allerdings ist bei richtiger Pflege eine defkte Eamille gar kein Problem, Ölt man den Rost regelmäßig und Brennt in ab und an neu ein, so merkt man den Defekt meist garnicht. Das Schlimmste was dir passieren kann ist, das du zum Schluss einen normalen unbeschichteten Rost hast.

Zum Deckel, Lackplatzer am Q sind zwar unschön, aber was soll bitte dem Alugussdeckel passieren? Rosten wird er bestimmt nicht.

Daher ist ein Q in meinen Augen nahezu unverwüstlich.
 

DrPepper1885

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Allerdings ist bei richtiger Pflege eine defkte Eamille gar kein Problem, Ölt man den Rost regelmäßig und Brennt in ab und an neu ein, so merkt man den Defekt meist garnicht. Das Schlimmste was dir passieren kann ist, das du zum Schluss einen normalen unbeschichteten Rost hast.

Zum Deckel, Lackplatzer am Q sind zwar unschön, aber was soll bitte dem Alugussdeckel passieren? Rosten wird er bestimmt nicht.

Daher ist ein Q in meinen Augen nahezu unverwüstlich.

Hi!
Mangelhafte Pflege will ich nicht unbedingt gelten lassen, denn bevor ich mir den (allerdings gebrauchten) Q220 zugelegt habe, habe ich hier im Forum so ziemlich alles über die Gussrostpflege durchgelesen und auch immer brav eingeölt.
Der Kollege vom Weber Service war auch entsetzt über das Foto, das ich hier auch angehängt habe.
PICT5627.JPG

Sieht nicht schön aus, nicht wahr?
Und gleich an alle, die mir mangelhafte Pflege vorwerfen wollen - hab ihn gepflegt.
Der Nachfolger sieht nach knapp eineinhalb Jahren noch annähernd aus wie neu. Ich weiß also, wie es geht. Vom neuen Rost habe ich leider kein Foto. Wird aber auch jeder wissen, wie ein gut geölter Rost aussieht :)
Klar, die Lackabplatzer sind nur unschön. Bei einem schwarzen Deckel sieht es nicht so gut aus.
Aber alles in allem hast du vollkommen recht, der Q220 ist ein geiles Grillsportgerät und ich habe ihn auch nicht verkauft, als mir meine Frau wegen der Anschaffung des Spirit das Messer auf die Brust gesetzt hat, dass es bei uns im Haus nur Platz für drei Grills gibt. Somit habe ich mich für die in meiner Signatur stehenden Geräte entschieden und den kleinen Weber OTP47 verkauft.
Somit steht also der Spirit auf dem Balkon und der Q auf der Terrasse. So hat man überall was zum Sporteln!
Nochmal zum eigentlichen Thema!
Mein Kaufentscheidung momentan würde zugunsten des Spirit ausgehen - wenn es das Portemonnaie zulässt. Mehr Grillfläche und mehr Zubehör.
Lass uns an der Entscheidung teilhaben und dann wünsche ich dir allzeit eine Reservegasflasche :thumb1:
 

Anhänge

  • PICT5627.JPG
    PICT5627.JPG
    263,4 KB · Aufrufe: 562

Thorben D.

Militanter Veganer
danke!
bist du wirklich veganer? falls ja, landet bei dir wohl nicht viel fleisch auf dem grill?
was meinst du mit "ausmaße"? für wieviel grillst du oder wie nutzt du den grill?
niedrige temparature. find ich interessant. auf was für eine temperatur kommt man?
danke für die antworten.

Also ich bin eher das Gegenteil eines Veganers ;), ich glaube die Title hängen von der Aktivität bzw. Anzahl der Posts hier im Forum ab.

Mit Ausmaß meine ich was so auf den Grill kommt und woran man sich dann so versucht. Waren es früher Bratwurst und Schweinenacken, wurden es mit dem Q220 Steaks, Ribs und Krustenbraten und mal sehen was jetzt noch so alles mit dem Spirit und dank dieses Forums kommt:confused:. Wobei die Nutzung für indirekte Sachen klar mehr werden wird, ansonsten hätte ich mir wohl eher keinen neuen Grill gekauft.

Meistens für zwei, mit dem Q habe ich aber auch schon mal 8 Mäuler gestopft. Nutze den Spirit schon eher indirekt bzw. habe das verstärkt vor da ich ihn ja auch erst gut einen Monat habe.

Hab gleich mal zum Anfang etwas rumgespielt welche Temperaturen so möglich sind. Mit einem Brenner auf kleinster Stufe waren es so ca 90°C mit allen 3 auf voller Power waren es gut 320°C, allerdings nagelneu und unbenutz. Bei meinem Q wurde es mit der Zeit auch etwas weniger als Anfangs.

Ich hoffe das hilft Dir weiter?

Noch was anderes, ich habe mich bewusst gegen das GBS entschieden. Wenn ich nur einen Rost drin liegen habe um z.B. an die Smoker Box zu kommen habe ich quasi nur noch ein viertel Rost. Außerdem sehe ich nicht die zwingende Notwendigkeit da ich das meiste Zubehör ggf. auch direkt auf das Rost stellen würde. Muss aber jeder selber wissen, nur Gedanken sollte man sich drüber machen.

Grüße
Thorben
 

Grillchristian

Fleischesser
Tachchen,

Eigentich ist soweit ja alles gesagt, aber ich werfe mal noch eine dritte Variante in die Mitte.
Ich weiß, das Budget gibt es im Moment nicht her, aber die, zumindest für mich, perfekte Variante war die Entscheidung für 2 Grills.

Da ich sehr gerne und sehr viel indirekt grille/smoke konnte die Wahl nur auf eine 57/67er Weber Kugel fallen.
Mit der hab ich mal eben 8 Racks Ribs/ einen schönen Krustenbraten oder ein(zwei) BBC gegrillt.
Damit kann man wunderbar am WE barbecuen :-) und das GBS ist auch super.

Wenn wir mal schnell ein schönes Steak oder ne Pizza vom Stein möchten, dann habe ich keine Lust dafür Kohle aufzuheizen und erst recht keine Lust das Ding nachher für 4 Steaks wieder 45 Minuten zu reinigen.Allerdings brauche ICH dafür auch zwei getrennt regelbare Brenner bzw ne indirekte Ablagefläche zum Hochziehen auf 58 Grad KT und da kommen meines Wissens nach erst die Qs ab 3xxx in Frage.

Ich denke (und ich möchte damit keinem zufriedenen Gas Low&Slower auf die Füße treten) das wirklich gut indirekt und low&slow in üblichen Mengen erst mit dem 300er bzw Genesis/Summit möglich sind.

Preislich und (in meinen Augen) effektiver kommt man besser mit der 2 Grill Alternative weg.
 

DrPepper1885

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Preislich und (in meinen Augen) effektiver kommt man besser mit der 2 Grill Alternative weg.

Wie jeder Heavy-User weiß, geht der Trend schon lange zum Zweitgrill und ich möchte behaupten, das die meisten Kollegen hier im Forum auch das locker überbieten.
Ich selber habe mich schweren Herzens im Herbst von meinem Viert-Grill getrennt :cry:
Ja gut, die Terrasse war voll und es musste einer weg!
 
OP
OP
G

Gluecklichemomente

Militanter Veganer
Tachchen,

Eigentich ist soweit ja alles gesagt, aber ich werfe mal noch eine dritte Variante in die Mitte.
Ich weiß, das Budget gibt es im Moment nicht her, aber die, zumindest für mich, perfekte Variante war die Entscheidung für 2 Grills.

Da ich sehr gerne und sehr viel indirekt grille/smoke konnte die Wahl nur auf eine 57/67er Weber Kugel fallen.
Mit der hab ich mal eben 8 Racks Ribs/ einen schönen Krustenbraten oder ein(zwei) BBC gegrillt.
Damit kann man wunderbar am WE barbecuen :-) und das GBS ist auch super.

Wenn wir mal schnell ein schönes Steak oder ne Pizza vom Stein möchten, dann habe ich keine Lust dafür Kohle aufzuheizen und erst recht keine Lust das Ding nachher für 4 Steaks wieder 45 Minuten zu reinigen.Allerdings brauche ICH dafür auch zwei getrennt regelbare Brenner bzw ne indirekte Ablagefläche zum Hochziehen auf 58 Grad KT und da kommen meines Wissens nach erst die Qs ab 3xxx in Frage.

Ich denke (und ich möchte damit keinem zufriedenen Gas Low&Slower auf die Füße treten) das wirklich gut indirekt und low&slow in üblichen Mengen erst mit dem 300er bzw Genesis/Summit möglich sind.

Preislich und (in meinen Augen) effektiver kommt man besser mit der 2 Grill Alternative weg.


Also... ähem.... wenn ich mir den Gasgrill zulege, habe ich ja auch schon zwei Grills zur Auswahl. Kohle OTG und eben der neue Gasgrill.
Danke übrigens für die vielen lieben Tipps, ihr dürft gerne weitermachen
 

whitby

weiblich
10+ Jahre im GSV
Hallo!
Also von der reinen Grillfläche unterscheiden sich Q 3xxx und Spirit 3xx nur minimal.

IMG-20140707-WA0005.jpg


Es kommt halt immer drauf an, was man primär mit machen möchte, wie es platztechnisch hinkommt, welche Bauweise einem optisch mehr zusagt ....

Viele Grüße
Whitby
 

Anhänge

  • IMG-20140707-WA0005.jpg
    IMG-20140707-WA0005.jpg
    74,5 KB · Aufrufe: 472

DrPepper1885

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Hallo!
Also von der reinen Grillfläche unterscheiden sich Q 3xxx und Spirit 3xx nur minimal.

Anhang anzeigen 932023 Hallo!

Es kommt halt immer drauf an, was man primär mit machen möchte, wie es platztechnisch hinkommt, welche Bauweise einem optisch mehr zusagt ....

Viele Grüße
Whitby

Stimmt, die annähernd gleiche Fläche hat der Q schon, aber der Spirit hat fast überall auch die gleiche Höhe. Der Spirit ist außen durch seine abgerundete Form schon in der Höhe eingeschränkt
 

DrPepper1885

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV

DrPepper1885

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Moin,

ich bin gerade vom Q220 auf nen Spirit E310 umgestiegen und vermisse bislang nichts :D.

Indirekt ging auch mit dem alten Q ganz gut, man muss aber etwas improvisieren. Beim Spirit ist es auch deutlich einfacher niedrige Temperaturen einzustellen. Beim BBC hatte ich bei meinem Q220 das Problem das der Deckel schon mal zu flach war und man sich mit einem Sektkorken aushelfen musste.

Hi Thorben,
ich habe seit ein paar Wochen einen Spirit E320 und bin noch auf der Suche nach dem richtigen Setup für zwei BBC.
Wie löst du denn die Sache mit deinem 310er?
Vielen Dank im voraus für deine Tipps :thumb1:
 

Thorben D.

Militanter Veganer
Moin DrPepper1885,

BBC habe ich bislang noch nicht gemacht. Denke aber das ich die beiden äußeren Brenner nehmen würde um am Ende nochmal mit der Temperatur hoch zu kommen.
 

DrPepper1885

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Moin DrPepper1885,

BBC habe ich bislang noch nicht gemacht. Denke aber das ich die beiden äußeren Brenner nehmen würde um am Ende nochmal mit der Temperatur hoch zu kommen.
Ich grille ja von Anfang an nur mit den beiden äußeren Brenner und stelle die Hühner über die mittlere Brennerreihe, die aber ausgeschaltet ist. Am Ende schalte ich nochmal kurz den mittleren dazu, um mit der Temperatur noch ein wenig höher zu kommen, um eine knusprige Haut zu erreichen.
Vielleicht habe ich mich in meiner Frage missverständlich ausgedrückt :-(
 
Oben Unten