• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Weber Spirit S-320 Premium GBS ist es geworden

ausdereifel

Militanter Veganer
Nun lese ich hier schon einige Zeit kreuz und quer mit, da mein Aldi Grill die Grätsche macht und was neues her muss.

Aber mal von vorne und erstmal vorstellen. Bin knapp unter fünfzig, Koche gerne und Grillen gehört ab und zu auch dazu. Wie viele war ich auch immer ein Verfechter der Holzkohle, da aber Zeit ein immer knapper werdendes Gut ist habe ich dann doch mal für einen schmalen Euro einen Gasgrill gekauft.
Nichts dolles aber zumindest ein Gussrost.
Fleisch war ganz OK aber für Würstchen nicht so der Brüller.

Der Neue sollte nun was haltbarer und leistungsfähiger sein und wie die meisten suchte ich nach was gutem für sowenig Geld wie nötig. Die Preisspirale drehte sich nach oben und ich blieb bei den üblichen Verdächtigen hängen.
Er sollte möglichst 11kg Flaschen unterbringen können, Gussrost haben, Flammschutz aus Edelstahl und möglichst viele rostfreie Komponenten haben. Als Pizzaofen muss er auch herhalten. Ob ich zukünftig ein Seitenbrenner nutzen würde, war mir noch nicht klar, ich denke ich könnte drauf verzichten.

Meine Liste beinhaltete:

Grandhall GT3 In Build ( mit Abstand günstigstes Modell meiner Auswahl )
Napoleon Triumph T410 und T495 ( wohl viel Grill fürs Geld )
Broil King Monarch 320, 340, 390 ( gute Qualität fürs Geld)
Weber Spirit E320 Original ( gute Qualität für zuviel Geld)

Von der Theorie nun zur Praxis und ab in den Laden.

Ich schaute mir alles an, kam mir ein wenig überfordert vor und pendelte zwischen meinen Favoriten hin und her. Napoleon sagte mir weniger zu als Broil King und ohne Seitenbrenner und damit Geld gespart war der Monarch 320 der es wohl werden könnte.
Irgendwie hatte ich bei allen Grills nicht den Aha-Effekt, bis auf den

Weber Gasgrill Spirit S-320 Premium GBS

Alles an ihm schien sauber und solide gebaut, der "Apple" der Grills aber auch mit dem entsprechenden Preis, jenseits meines nicht genau definiertem Limit. Also doch der Broil King Monarch 320?

Zuhause mal das Internet durchforstet was denn Preislich geht, es ist ja Anfang der Saison, also keine große Hoffnung. Dann die föllige Überraschung, meine Wunschweber wird in vielen Shops weit unter UVP angeboten. Er scheint wohl nicht so anzukommen, mir egal und bestellt. Einzig das Edelstahlrost könnte von mir aus auch aus Gusseisen sein und das Modell hätte es auch ohne Seitenbrenner geben können.

Vielleicht hilft dies jetzt einigen bei ihrer Grillfindung, ich warte derzeit freudig auf die Lieferung.
Wenn jemand weiß warum mein Modell so rabattiert angeboten wird, so lasst es mich wissen.
 

Frankenbu

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Weil es sehr putzintensiv ist. Ich würde mittlerweile lieber nen emaillierten haben allerdings mit edelstahlrost.
Guss ist nicht meins. Ich hatte heute beide weber im Einsatz und hab heute ausnahmsweise mal beide richtig frei gebrannt und abgebürstet. Bei Guss hätte ich dann ölen müssen so sind sie einfach nur sauber.
 
OP
OP
A

ausdereifel

Militanter Veganer
Heute ist der Grill angekommen und ich habe ihn direkt aufgebaut. Alles sehr passgenau, die notwendigen Schrauben schön sortiert und die Anleitung gut verständlich. Die Kanten der Bleche waren an manchen Stellen etwas dünn Lackiert,nicht so schön rund wie beim Rest, dass warst dann auch schon mit der Meckerei. Ach ja, vielleicht tausche ich nicht die Kunststoff Stopfen, die die Metallkante vom Flaschensichtschutz halten, gegen VA Schrauben aus.

Dann die Zündung getestet, nur die des Seitenbrenner funktioniert. Also nochmal Regler Blede ab und Kabel durchgemessen, alles OK und wieder zusammen gebaut. Jetzt zündet auch der vom Grill - komisch, gerade der war vormontiert.

Ein Ärgernis gab es dann doch noch, habe den blöden Warn Aufkleber auf der rechten Ablage abgezogen und der Kleber blieb komplett zurück. Zehn Minuten wischen, mit einem Bremsenreiniger getränkten Lappen, und er war endlich weg!

Aufheizen ging sehr schnell, 200 Grad Celsius nach 6 Minuten, 300 Grad Celsius nach 13 Minuten. Ab dann geht's sehr langsam, bis das der Zeiger an der Ecke des Weber Logos stehen bleibt, so ca. 340 Grad Celsius.

Bisher also vollstens zufrieden und wenn die Zündung weiterhin brav ihren Dienst tut und es auch sonst keine Ausfälle gibt, sollte das so bleiben.

Als Zubehör ist noch die Haube und ein Sear Grate bestellt.
 
Oben Unten