• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Welche Zedernholzplanke

Querrippe

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Nö, ist nicht begal. Die Teile von Aldi waren teilweise aus mehreren Stücken zusammengesetzt, geklebt ?!

Muss man halt aufpassen. Sonst nehme ich sehr gerne Axtschlag. Btw. Hickory für Lachs ist mindestens genauso gut ...
 

ChrisS1986

Veganer
Na so eine Raketenwissenschaft ist die Wahl der Planke nicht.
Das bei Aldi wohl mal "geklebte" Modelle verkauft wurden habe Ich auch gehört, sowas sollte man keinesfalls nehmen!!!
Aber ansonsten ist es nur wichtig, dass du eine Planke aus unbehandeltem Holz hast die aus einem Stück ist.
Habe auch Planken von Axtschlag hier, aber es funktionieren wohl auch die von Weber oder allen anderen namenhaften Herstellern und wirst wohl auch in Bezos Buchladen günstigere finden die genauso klappen.
Such Dir ne passende Größe und Holzsorte aus und dann viel Spaß damit.

Ggf. die Frage wie du die Platte nutzen willst, gibt da auch verschiedene Ansätze und da macht die Holzsorte dann ggf. doch einen Unterschied. Manche flämmen die trockene Platte bewusst an, damit diese glimmt und räuchert, dann wäre Hickory natürlich deutlich intensiver als Zeder. Hierbei ist dann nur zu beachten, dass natürlich die Lebensdauer der Planke deutlich nachlässt, dafür bekommt man aber "Räuchernoten".

Viel Spaß beim grillen! :-)
 

illexfischer

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Manche flämmen die trockene Platte bewusst an, damit diese glimmt und räuchert, dann wäre Hickory natürlich deutlich intensiver als Zeder. Hierbei ist dann nur zu beachten, dass natürlich die Lebensdauer der Planke deutlich nachlässt, dafür bekommt man aber "Räuchernoten".
also ich kenne ich nicht anders. Für was soll denn die Planke sonst sein? Ich will doch den Geschmack von verglimmtem Zedernholz am Grillgut haben.
 

ChrisS1986

Veganer
also ich kenne ich nicht anders. Für was soll denn die Planke sonst sein? Ich will doch den Geschmack von verglimmtem Zedernholz am Grillgut haben.
Prinzipiell wenn Du die Anleitung liest, soll man diese ja erst ne Stunde wässern und dann indirekt liegen haben auf dem Grill...dann räuchert/glimmt da gar nichts an der Planke ;-). Die dämpft dann nur ein wenig aus durch das verdampfende Wasser aus dem Holz und wird von der Unterseite marginal "schwarz".
Der Verschleiß ist dadurch ja gering und im Endeffekt verhindert die Planke ja vor allem ein "festkleben" des Fisches am Grillrost und lässt sich gut von der Planke lösen.

Habe beide Varianten schon getestet, ist eben die Frage ob man die "Räuchernoten" möchte und was noch im Grill ist und ob generell alles "geräuchert" werden soll.
 

Martin.S

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ich nehme Naturschiefer, besser geht nicht:
EF2315EA-A791-481B-AEDB-2EF5AFE09256.jpeg

Schön mit Olivenöl eingerieben klebt da auch nix an.
Zum reinigen kommen die hinterher in die Spülmaschine und fertig ist die Laube.
 

ChrisS1986

Veganer
Stroh als Rauchquelle? Man lernt nicht aus :D
Hätte bei dem Keramikgrill eher ne halbe Zeder unten in die Kohlen geschmissen, damit es räuchert wie die Schmieden Isengards :D
 
Oben Unten