• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Welchen günstigen Gasgrill?

BePe82

Militanter Veganer
Guten Abend zusammen,

als leidenschaftlicher Griller möchte ich nun auch endlich einen Gasgrill haben.

Die Frage stellt sich im Moment nur welcher es werden soll?

Es sollte schon ein 4+1 Brenner sein und das Budget ist recht knapp.

Dieses Jahr muss Terrasse und Zaun gemacht werden, da bekomm ich mächtig mecker von der Chefin wenn ich auch noch nen Grill für viel teuer Geld kaufe.

Das was ich so bisher gefunden habe sind die Grills von Jago24 und von Clic24.

Sicherlich sind die Chinabomber nicht die besten, aber für den Anfang wird es hoffentlich reichen.

Habt ihr noch andere billige Anbieter oder könnt mir einen speziellen Grill bis 300 Euronen empfehlen?

Gruß aus Pott

BePe
 

Grillchristian

Fleischesser
Nabend,

Meinen Gasi von Clic 24 (1 Jahr alt) hat der Schrotthändler letzte Woche mitgenommen :D

Abgesehen von dem bescheidenen Rost und den mikromillimeter dünnen "Flavourizer Bars" (wenn man das überhaupt so nennen darf) fing das Ding an allen Ecken und Kanten an zu rosten.
Die Fettauffangschale ist so konzipiert, dass egal wie Du sie auch einschiebst ständig Fetttropfen im Unterschrank liegen, was diesen quasi gänzlich unbrauchbar fürs Lagern von Zubehör macht.
Hinzu kommt der mehr als bescheidene offenporige Lack (ich hatte den Grill in schwarz).
Fettspritzer bekommt man so gut wie nie wieder weg.
Dazu kommt noch die unzureichende Einstellbarkeit der Temperatur : ein Brenner ist zu schwach für 100 - 120 Grad und zwei Brenner zu stark. Du bist also nur am hin und her regeln.
Ich bin zwar sonst nicht der Freund davon ein Artikel derart zu zerfetzen, aber ich hätte das Geld besser anders investiert.

Ich würde Dir entweder ein Kugelgrill zu dem genannten Budget ans Herz legen oder doch noch etwas sparen.
 

PopcornJoe

Veganer
5+ Jahre im GSV
Da du 4+1 Brenner haben möchtest, würde ich dir den Napoloen Triumph T495SB empfehlen. (Preis ca. 700-750 Euro)

Ansonsten, wenn der dir zu teuer wird und dir evtl. 3+1 Brenner auch reichen würden, dann meine Empfehlung der Napoloen Triumph T410SB. Den habe ich auch selbst und der liegt bei ca. 550-600 Euro.

Es empfiehlt sich immer, zwecks Preis mal den direkten Kontakt zu den Händlern zu suchen, um sich ein persönliches Angebot erstellen zu lassen.
 

SuperBee

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Napoleon kann ich auch empfehlen. Nutze den schon eine Weile. Der hat ordentlich Dampf und ein Rost aus Gusseisen war mir wichtig. Gekauft bei Santos Grills.
 

schwester

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Habe mir vor 3 Jahren einen 4+1 von Jago24 in der Bucht ersteigert.
Nach ein paar Umbauten (siehe Hinweise vonWildschütz) und Zukäufen (Guß-Grillplatte, Grillspieß) läuft er bisher ohne Probleme bei wöchendlicher Nutzung, auch im Winter.
Aber nun ist seine Zeit vorbei. Die Hitzebleche sind durchgebrannt, Grillroste fangen an zu rosten und die Knöpfe geben den Geist auf. Aber Gestell und Gehäuse kein Rost.
 

Bierbrütler

Metzger
5+ Jahre im GSV
4+1 Grill, bis 300€ und Empfehlen passt nicht zusammen. Klar wird der auch erst mal funktionieren, aber wie lange? Rost, Defekte sind Dinge von denen man da einfach ausgehen muss, eher früher als später. Und dann gibst du das Geld nochmal aus, bzw dann vermutlich mehr.

Mein Tip: entweder Budget verdoppeln, oder Ziel reduzieren auf 3+0.

Natürlich muss ein Grill nicht zwingend 1000 oder 2000€ kosten, aber 4+1 ist halt schonmal was grösseres, das bekommt man in vernünftiger Qualität imho nicht für 300 Flocken.
 

smeagolomo

Grillkaiser
Ich kann meinen Vorredner leider nur Recht geben.
Ich persönlich würde dann lieber auf die Größe verzichten und dann zu einem Markengerät greifen.
Also entweder den TravelQ pro von Napi ö.ä..
Oder noch sparen bis ein Napi T410 oder ein BK Monarch o.ä. machbar ist.

just my 2 cent
 

Bierbrütler

Metzger
5+ Jahre im GSV
Ggf auch gebraucht was in der Bucht schiessen. Je nach Zustand und wenn Markengerät dann kann man da auch größere Wünsche erfüllen.
 

Wildschütz

Jehova-Schinkengriller
10+ Jahre im GSV
habt Ihr so einen Grill oder habt Ihr einen gehabt?
meiner läuft & funktioniert jetzt seit 2012 einwandfrei ohne Probleme und
was ich auf dem Dinge mache & gemacht habe kann man nachlesen.
also lasst mal die Kirche im Dorf und gut ist

DEr Grill zunehmend als Statussymbol: Mein 1000€ Grill


Ich sehe das mit der "1000-Euro-Grenze" zwar nicht so, dass man darunter keinen guten Grill finden könnte, aber es ist auch etwas dran. Man möchte schließlich möglichst viel können mit dem Sportgerät.

Hier im Forum vergeht keine Woche, zur Zeit fast kein Tag, an welchem nicht ein User sein neues Sportgerät in dieser Preisklasse vorstellt. Klar wird versucht möglichst mit Rabatt einzukaufen, die hierzulande empfohlenen VK-Preis sind jedoch meist in besagter Region angesiedelt. Das liegt aber meiner Meinung nach auch daran, dass Hersteller und Vertrieb das Geschehen sehr genau beobachten. Die Preise werden noch nicht einmal alleine nach der Kaufkraft des jeweiligen Landes ausgerichtet, sondern vielmehr daran was jemand bereit ist auszugeben.

Warum kosten die selben Grills (lassen wir Druckminderer und Co mal außer acht) in Nachbarländer ca. 30% weniger und in den USA bzw. Nordamerika manchmal 50% + X weniger? Genau es liegt an "Angebot und Nachfrage". Da letztere hierzulande seit längerer Zeit gut bzw. hoch ist, sind auch die Grillpreise entsprechend angepasst worden. Klar gibt es auch Neuheiten, welche oft jedoch nur einen anderen Griff hier oder ein anderes Design dort haben. Im Grunde funktioniert es so wie bei vielen anderen Dingen des täglichen Lebens auch. Ich gebe dem Kind einen neuen Namen und lang etwas kräftiger zu. Im Lebensmittelbereich wird manchmal der Packungsinhalt verkleinert, was natürlich genauso funktioniert. Bei Grills könnte man manchmal den Verdacht haben, dass an 2 Schrauben gedreht würde. Preis hoch und Materialanforderungen runter - sprich billigerer Einkauf. Zu was das dann führen kann, liest man immer wieder.

Da fällt mir ein schöner Spruch ein:

Immer mehr Leute kaufen sich Sachen, die sie eigentlich nicht brauchen,
zu einem Preis, der eigentlich viel zu teuer ist,
um Leuten zu imponieren, die sie eigentlich gar nicht leiden können

;-)

Oder:
I have to do my Work,
so, it´s my Money.


 
Oben Unten